atw

Kick Back feat. KMRS

  • Autor atw
  • songvote_creation_date
Dieses Stück ist gestern entstanden, wieder mir einem Rap von KMRS...
Autor
atw
Song-Veröffentlichung
Artist
atw
Kategorie
HipHop
Aufrufe
300
Bewertung
8,44 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Fechi
Mein Englisch ist leider nicht so gut, aber hört sich für mich nach old-school an und das gefällt mir gut! Coole Stimme, hebt sich von der breiten Masse ab und das ist auch gut so.
Weiter so!!
  • Danke
Reaktionen: atw
hopoh
Finde ich richtig gut den Song. Gegenüber Six Feet ist hier der einfache Groove auch gut gesetzt. Die Voice über der monoten Atmo kommt gut ! Spielt beides gut zusammen, auch mit den symphonieschen Backroundeinlagen. Etwas lofi, sehr eigen arrangiert und instrumentiert , klasse Voice...diese Mischung macht es denke ich aus. Gefällt mir sehr gut :)
  • Danke
Reaktionen: atw
Beyolie
Bin mir nicht ganz sicher, die Streicher ham's glaube ich rausgerissen. Irgendwie Ennio Morricone meets HipHop.:smiley-wink: Eine schöne Stimme hat die Dame.
  • Danke
Reaktionen: atw
Andi Steffen
Jetzt sitze ich hier an meinem Rechner und mein Kopf wippt rhythmisch einwandfrei zu Deinem / Euren Werk. Persönlich muss man das "Monotone" einfach mögen, und dann ist das ein Hammer-Song! Es kommt bei dem Rap sofort ein sommerlich leichtes Reggae-Feeling auf. Und dann noch die bezaubernde Stimme und die tolle Idee mit der Flöte (ich liiiiiibe Flöten). Einwandfrei!! Es läft gerade das dritte Mal hier durch. Ich mag diesen Style!!! (....und immer noch juckt es einem in den Fingern, dazu einen epochalen orchestralen Streicher-Einsatz aufbauen zu lassen, und die Tonlage von KMRS zum Finale noch einmal überraschend abweichen zu lassen... 🙈 ).

Dennoch: Absolut ein geiler Song!!!!
  • Danke
Reaktionen: atw
DHG
Grundsätzlich gefällt mir der Song gut. Instrumental ist cool, ich mag Rap Tracks mit einem eher zurückhaltenden Beat auch wenn man das leider nicht so oft hört.
Die Stimme klingt sympathisch und und es ist durchaus gut gerappt aber und das stört mich schon ziemlich: Der Rap ist sehr monoton, für mich zu monoton. Damit mein ich nicht die Betonung sondern die Vortragsweise. Das klingt immer sehr gleich. Ein Wechsel des flows wäre zumindest punktuell schön gewesen. So überzeugt es mich nicht ganz aber es ist dennoch ein guter Song.
  • Danke
Reaktionen: atw
jet2
das stück lebt als vocalremix von der vorgegebenen stimme.
da darin mehrstimmige parts vorkommen, sind auch die harmonien sehr stark vorgegeben, was der kreativität grenzen setzt.
es klingt schon ganz gut.
wenn ich mir dann allerdings andere stücke mit dieser gleichen stimmspur anhöre,
höre ich keinen so herausragend anders klingenden beat, als bei den anderen kandidaten.
soundtechnisch ist es aber schon recht ordentlich gemacht.
  • Danke
Reaktionen: atw
pivo7
Jow, kann man machen...

Wie wär's evtl. bei 1:39 mit einem Uplift? Und bei 2:39 mit einem dezenten Streicher-Background? Hier könnte man auch eine kleine Bridge (vielleicht mit Reggea-Attitüde?) einbauen (und evtl. mit einem "Downlift" zurück zur Basistonart).

Das Ende ist so trocken wie der Anfang! Muss da auch so sein! Stimmig.

Dieser keckcoole Stil mit der "süßen" Mädchenstimme ist echt gelungen! Er erinnert mich etwas an "UNSERE" Lena Meyer-Landruth.

Warum denn eigentlich nicht??

8/10
  • Danke
Reaktionen: atw
Mike2009
Also, bin kein Kenner der Materie ;-), aber was ich sagen kann, ist, dass die Stimme von KMRS für mich irgendwie "besonders" (gut) daherkommt, eine angenehme Klangfarbe hat. Auch der Rap schön "in time", im Groove (meine ich...).

Die Musike im Hintergrund, der "Beat" oder wie man das nennt, der ist auch in einer (guten) Art gemacht, die man meiner Vermutung nach von der Machart, vom Stil her, evtl. nicht so häufig hört. Tolles Arrangement. Der Mix selbst ist auch gut gelungen!

Was für mich lediglich jetzt etwas "ungewohnt" ist, dass das Ganze ohne eine Art "Mini-Intro" von Null auf gleich volle Pulle losgeht. Aber nun gut, macht man evtl. in diesem Genre so. Deshalb, kann das nicht beurteilen.

Mir gefällt, wie der Stringpart ab ca. 2:39 Min. eingesetzt wird. Das kommt richtig gut. Und dann die atmosphärische Flute...! Net übel ;-)
Überhaupt die ganze Atmosphäre und auch die komplette Instrumentierung des Songs ist gut gemacht.

Zu so' nem Urteil komme ich bei HipHop sehr selten bis nahezu nie ;-)
  • Danke
Reaktionen: atw
Freddy All
Schöne Melodie die den Hintergrund untermahlt. Hier passt es mit dem Flow viel besser. Die Snare die auf 2 und 4 schlägt ist nicht ganz typisch für einen Rap Song, sie soll ja viel trockener und etwas dominierter klingen, (ich "schlaumaiere" hier nicht weil ich ein Kenner dieser Musikrichtung bin, ich bereite auch eigenen Rap Song vor und versuch es mich an die "Gegebenheiten" zu halten) Aber was sollst, die Regeln sind ja dafür da um sie zu brechen und das hier, finde ich durchaus gelungen, mir gefällt es! Gerne gehört.
  • Danke
Reaktionen: atw
Oben