Norro

Jack a Roe

  • Autor Norro
  • songvote_creation_date
Moin, habe diese alte englische Folkballade vor ca. zwei Jahren bearbeitet. Der Song heißt „Jack-A- Roe“. Ich kannte bis dahin Versionen von Joan Baez, Bob Dylan und Greatful Dead. Sicher gibts noch viel mehr Bearbeitungen. Habe versucht dem Song meinen eigenen Stempel aufzudrücken. Dabei ist dann dies hier herausgekommen. Ich hoffe dem einem oder anderen gefällt mein Arrangement. Viel Spaß beim hören und voten. Norro
Autor
Norro
Song-Veröffentlichung
Artist
Norro
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
269
Bewertung
8,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

Locis
Es dauerte ein wenig, bis der Song bei mir ankam. Doch zum Schluß war ich dabei. Die Stimme hat was von Chris Rea...
  • Danke
Reaktionen: Norro
Nightfly
Ich schließe mich TGud an. Sauber und sehr gut klingend produziert, aber die Komposition ergreift mich nicht und ist etwas austauschbar. Ist ja eh gecovert, wenn ich das richtig verstanden habe. Damals klang das sicher noch frischer in den Konsumentenlauschern...
  • Danke
Reaktionen: Norro
U
Als bei 0:11' deine Stimme einsetzt da hat es mich echt geflasht und als dann auch noch die Akustikgit und die Backingvocals einsetzen ... ab da hast du mich voll gewonnen ! Ich steh ja voll auf die alten Folksongs - bitte mehr davon das ist genau dein Ding !!! Nuuurr bei 1:38' hast du mich wieder ein wenig verloren, das hätt für mich nicht sein müssen... Ich bin da ein wenig zweigeteilt ... Einerseits ziehe ich meinen Hut wie du es verstehst einem alten Folksong sehr viel Leben einzuhauchen ! Andererseits habe ich ein Problem damit wenn zu sehr versucht wird was "neues" in gutbewährtes "altes" einzupflanzen ... muss für mich nicht sein, aber hat auch seine Berechtigung. Drum gibbet es von mir schon viele Sterne weil du zwei Seelen zeigst ... das Verständnis für gutes altes ... und die Bereitschaft auch mal was zu wagen ... !
  • Danke
Reaktionen: Norro
SoulFrontier
Sehr entspannt kommt das daher, sehr schön. Insgesamt hast Du für meinen Geschmack zu viel Hall benutzt, schade! Die Stimme ist dadurch zu weit weg und Intimität geht verloren. Diese reverse Gitarre bei 1:40 klingt schrecklich und ist imo unpassend. Bei dem Song denke ich eher an so Leute wie Knopfler oder J.J. Cale. Ein schönes Solo in deren lakonischer Art wäre passender. Just my 2p!
  • Danke
Reaktionen: Norro
helge1973
MIr gefällt das schon sehr, sehr gut. Hat was von nem Tarantino-Western. Bei der Fortsetzung zu "Django" biste sicher dabei ;-) Für mich zwar etwas zu lang, jedoch stimmlich sehr stark, feine, kleine Ideen mit den kurzen Chor-Momenten. Diese "Ruhe", die der Track verströmt, hat voll bei mir eingeschlagen, sondert sich auch angenehm von Vielem, was hier geboten wird ab. Auch :respekt: für das vielseitige Arrangement.
  • Danke
Reaktionen: Norro
TGud
Von der Produktion her eine sehr gute Arbeit. Du hast den Sound gut hin bekommen. Das Stück selber reisst mich jetzt nicht so mit. Ist aber reine Geschmackssachen. Auf jeden Fall eine solide Arbeit, mit Tendenz nach oben.
  • Danke
Reaktionen: Norro
Oben