dropunique

Herz aus Österreich

  • Autor dropunique
  • songvote_creation_date
Tschuldigung, no amo i . Die Nummer wollt ich mal bei der österreichischen Castingshow "Herz von Österreich "anbringen. Hab dann allerdings selber erkannt, daß sie nicht wirklich passend ist, und sie nicht hingeschickt. Aber ich finde eh, daß sie besser auf recording.de passt.:) Zu sagen gäbs villeicht noch, daß ich sowas von null patriotisch bin und der Text eher aus meinem Kopf kommt, als aus meinem Herzen....schnüff...achja und mangels einer Sängerin ist freundlicherweise wieder Chipmonk Simon eingesprungen.. so. Jetz schleich i mi lieber
Autor
dropunique
Song-Veröffentlichung
Artist
dropunique
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
228
Bewertung
7,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Das ist köstlicher Chefsalat. Da ist jede Menge drin und jede Menge Humor drüber gestreut. Klasse Nummer! Virtuos, wie du ab 2:04 mal ein wenig durch ein paar Musikstile streifst. Und das Gitarrensolo kommt auch klasse rüber. Ein echt starkes Kunstwerk. Hut ab wieder einmal! Für mich der geniale, abgedrehte, kreative Hit des Tages!
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Lutzrobbylu
Ist das gegen Ende ein Anflug von Bossanova? Da hast ja wirklich so einiges reingepackt...zu viel wahrscheinlich für die Castingshow, geb ich Dir recht. Obwohl, Unterhaltungsfaktor ist großartig. Gruß Rob
  • Danke
Reaktionen: dropunique
helge1973
Was für ein Kratzi Lied :hammer: Hat auf jeden Fall Charisma :jawohl: Das ganze "geordnete" Chaos funktioniert ja auch zum Teil, zum Teil wieder auch nicht. Ist so wie Leipziger Allerlei: wemma Hunga hat, dann passt's. Wenn nicht, dann nicht. ;-) Aber lustig und schräg isses. Und deshalb mag ich's.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Beyolie
Ich hatte da schon mal reingehört. Hab vom Text nix verstanden und dann gecancelt. Jetzt - mit Kopfhörern, verstehe ich den Text. Aber es fällt etwas anderes auf: Mix: ist viel links und (weniger) rechts und wenig in der Mitte. Basslinie, Synths und Akkordeon gefallen mir. Arrangementmäßig für mich zwei bis drei Schlenkerer zu viel. Zu viel ist vielleicht die richtige Kategorie. Von allem zu viel. Chipmonk ist zwar nett, aber auch zu viel des Guten. Fasse zusammen: Erster Teil ist gut (0:00 bis 1:24). Nicht alltäglicher Schlenker zum Refrain. Von 2:03 bis 2:40 (Intention ist mir klar) gehts zu durcheinander. Ab 3:08 wieder völlig was anderes. Heast, des is ned leichd, waast eh'.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Oben