Marry50a

Hallo Nachbar

  • Autor Marry50a
  • songvote_creation_date
Ja.......Hallo allerseits....da simma wieda
smil20.gif
Zurück aus dem Urlaub, aber natürlich nicht ohne Musik. Diesmal, zumindest musikalisch: "Back to the Sixties" Eine Begegnung im Hotelflur inspirierte mich dermaßen, dass mir bei der anschließenden Siesta auf meiner Poolliege gleich diese Geschichte und der passende Text dazu einfielen. Gerade Zuhause angekommen war mein Dieterchen natürlich in der Pflicht mir die richtige Mucke dafür zu machen. Natürlich, wie immer bei uns, mit nicht so viel Anspruch, dafür aber mit einer gehörigen Portion Lachen und Spaß. Unsere Band-Kollegen haben das Ding auch gleich adaptiert und ins Programm aufgenommen. Klar, live kommt das ganze natürlich besser. Aber wir wollen ihn euch nicht vorenthalten. Ach, und eins auch gleich klarstellen. Wir haben nichts gegen Menschen, die in der Liebe anders orientiert sind. Im Gegenteil: In der Family unserer Freundin gibt es Onkel Klaus und Tante Detlef. Zwei tolle Typen. Nur in diesem speziellen Fall war es einfach nur ärgerlich. Und jetzt wünschen wir euch auch viel Spaß
smil451c5ad72a245.gif
Ach.......... (Zu einem anspruchsvollen Lied gehört auch ein anspruchsvoller Text)
smil46e484310966a.gif
Hallo Nachbar Hallo Nachbar, wo kommst du denn her? Denn ich weiß noch gestern war deine Hütte leer. Hallo Nachbar, das ist doch sonderbar. Da ist plötzlich 'nen Türschild, wo vorher keins war. Da steht 'nen „Sternchen“ draußen vor dem Haus. Ich platze vor Neugier, oh Mann, wie siehst du aus. Ich hör auf jedes Geräusch und bei jedem Ton springe ich vom Söfchen und renn' zum Türspion. Bis gestern Morgen von dir keine Spur, und dann ganz plötzlich traf ich dich im Flur. Ein zuckersüßes Lächeln, ein zartes „Halloo“. Ich suchte Halt am Geländer, denn ich ging fast k.o. Hallo Nachbar, ich bin schon lull und lall. Dich will ich haben, das auf jeden Fall. Doch heut' auf der Treppe erzählst du mir ganz cool, bald zöge auch dein Freund ein... So'n Scheiß, der Typ ist schwul..... Oh Mann, der Typ ist schwul..... Da fällste doch vom Stuhl.......
Autor
Marry50a
Song-Veröffentlichung
Artist
Beat & Sweet
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
335
Bewertung
7,67 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

hopoh
Diesmal ist nicht nur der Stil sondern auch der Sound orginal aus den 60ern ;) Die Gitarre im Intro kommt gut -eben so wie es damals wohl war - den Drummer find ich jetzt auch nicht ganz tight - aber das macht zusammen mit dem Retro-Gesamtsound ( der ist doch so gewollt ? ) den Charme des Ganzen sicherlich mit aus. Man hört den Spass und die Lust Musik zu machen förmlich zwischen den Zeilen. Lustiger Text und diesen ironisch-schräg-sympathisch gesungen.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
Wolkenfreund
sehr witzig, peppig, schön. Kann man gut dazu tanzen. Hitverdächtig!
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
R
Hey, Beatclub - in Schwarzweiss ;-) Ich höre buchstäblich die Uschi Nerke, wie sie das Stück anmoderiert. Das Stichwort Nina Hagen ist auch gefallen. Also fehlt mir zumindest mal nix mehr. Aaah doch: Feuert den Drummer. Alles andere: Der Hit.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
montybunker
Dreht die Orgel auf!!!! Das Riff mag ich! Die Breaks auch! Geile Rocköhre im Gesang - kann im Mix mehr Dreck rein! Wie bekommt Ihr alle nur diese agilen Smileys hin? Wie dem auch sei. Ein fetter Refrain fehlt mir leider. Und ggf im Solopart doubletime werden? Könnte Dampf bekommen... Weiter so!
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
SouthsideB
..man merkt echt, dass ihr Spass habt - und wenn wir ehrlich sind, übertrifft das musikalisch und von der Originalität her 90%, von allem was hier zu hören ist. Nur eurem Mischer würd ich mal die Leviten lesen und die Ohren lang ziehen - das kann er sicher besser ;)
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
E
Macht Spaß, Euch zuzuhören, neben der Frische, die all Eure Songs auszeichnet, ist es diesmal der Text der so lässig lull und lall rüberkommt wie früher von Spliff und einfach dem Ganzen die Krone aufsetzt. Herrlich! ;-)
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
stonyroad
Intro der gitte Hat bisschen was von Paperbackwriter. Diesmal in einer Tonhöhe die Minni besser steht als das was ich bisher von ihr kenne. Wiedererkennungswert. Das ist schon was Wert. NIna Hagen mäßig. 60 Jahre Flair, besonders die Gitarre, die gefällt mir sehr gut im Solo. NIcht übel.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
Soundkraft
Jo...der Refrain wurde anscheinend vergessen :D Dafür springt die Gitarre wohl ein. Klingt mir irgendwie sehr bekannt...komme aber grad nicht drauf woher. Ich finde den Song und auch den Mix echt gut. Nix neues unter der Sonne aber egal....hat spass gemacht zu hören. Diesmal auch nix von Intonationsprobemen (wie bei der Marry ja manchmal vorhanden) zu bemerken. Achja..und am Ende hätte ich vllt gerne noch Stuhlpoltern gehört ;) 8 Points.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
XCapt
Bin überrascht - vom ersten Auftreten hätte ich zugebendermassen weniger erwartet als hier zu hören ist. Bin zwar überhaupt kein Rock-Fan - aber die Nummer knallt - like it! Kleiner Wehrmutstropfen (ist glaube ich auch schon weiter unten erwähnt) : Der Song kommt irgendwie bekannt vor - bzw. ein wenig wie - sagen wir mal - insperiert. Aber das kann täuschen - und würde in dem Fall erst recht für einen guten Titel sprechen. Stichwort: Wiedererkennung. Was den Gesang anbelangt, bin ich nicht bei bei "Wo ist das Haar"- Helge :) Ich mag die Stimme ein klein wenig ordentlich versauten Dreck ala "Nina Hagen" Hätte mir bei den Vocals sogar noch als Effekt ein Distort gut vorstellen können, Kritik am Song: Ist da eine richtige Hook? Wenn ja, an welcher Stelle und warum wurde sie nicht noch deutlicher herausgearbeitet ? Wenn nein...na ja muss ja nicht ,-)
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
helge1973
Ich weiß nicht genau, warum ihr ins SV eure Songs einstellt? Wollt ihr ein Feedback dazu, samt einer ehrlichen Meinung? Ich denke nicht, ich denke, ihr macht einfach und habt Spass - der Rest ist euch egal, right? Wenn dem so ist, dann erspar ich mir das Gesülze von wegen das könnnte besser und das und jenes und :blah: Lasst es mich also gerne wissen :) Da ich von meiner Vermutung ausgehe, mal direkt zur Wertung. Instrumental liegt mir das total, ich mag die 60er/Anfang 70er - hab ich ja schon zig mal geschrieben. The Doors, der gute Hendrix und nicht zuletzt die saugeilen Mando Diao mit dem übergenialen Album "Give me Fire!" höre ich immer noch am liebsten und auch hier ... geht der Fez ganz schön ab wie dem Schmitz seine Kitty Kat. Die Stimme liegt mir hier leider ausnahmsweise überhaupt nicht: mit dem Versuch da ordentlich Dreck reinzubringen, gelingt euch das aufgrund mangelnder Glaubwürdigkeit nicht - man merkt das Grinsen zu sehr dahinter und mir fehlt die Emotionalität hinter dem Mic. Kommt leider (auf mich) nix rüber. Nunja ... ihr habt Spass - das reicht dann. Zumindest für euch :-D
speedtom
Der Text ist super! Die Musik klingt wie ein Sixties-Beat, da kann man bestimmt top drauf Twist tanzen ;-) Insgesamt schon etwas sehr abgehangen und zu bewährt, als dass ich es grossartig finden würde. Aber live bestimmt ein Bringer!
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
L
Also, so'n bissken habe ich immer den Eindruck, dass ihr euch ziemlich stark von älteren Hits inspirieren lässt. Durchaus legitim, aber musikalisch kann ich da bei euch nur schwerlich 'ne eigene Handschrift erkennen. Macht nix, musikalisch ist das Dingen stimmig, die Rotzgitarren gefallen mir diesmal sehr gut. Text, naja.... ein bissken mallemäßig, jut, wer drauf steht. Gesangsperformance... der passsende Dreck in der Stimme ist schon da, kommt aber ziemlich dünn. Sollte gedoppelt werden und/oder noch stärker mit'm Kompressor und etwas Zerre was dran gemacht werden. Für mich Kategorie solide.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
Oben