Argasos

Fuge A-Moll

  • Autor Argasos
  • songvote_creation_date
Zum Jahresabschluss mal etwas ganz anderes, ein Fuge (4-stimmig) in spätbarockem Stile, währrend dem Studium entstanden. Habe leider keinen besseren Orgelsynth zur Wiedergabe.
Autor
Argasos
Song-Veröffentlichung
Artist
Benni S.
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
245
Bewertung
5,33 Stern(e)

Song-Rezensionen

geebee
Kirchenmusik! Warum nicht! Hab ich hier noch nie gehört. Ich bin da nicht so sehr bewandelt, klingt aber ganz authentisch für mich. Echte Organisten haben ja sowieso ein ganz anderes Harmonienverständnis entwickelt - das muss man als Homerecordler erst einmal so hinbekommen! Ein bisschen mehr Dynamik und Dramatik würde deiner Fuge gut tun, wenn du den Zuhörer "fesseln" möchtest. Mir fehlt (vielleicht zum Ende hin) der Teil, wo der Organist noch einmal alle Register zieht, und so richtig alles aus den Orgelpfeifen herausholt. Auch dann im Bassbereich eine Steigerung! So wie es jetzt ist kann ich das zwar gut anhören, aber es berührt mich nicht emotional. Ich würde es weiter ausarbeiten! Trotzdem noch 8 Punkte von mir, schon allein wegen der tollen Idee, eine Fuge hier einzustellen! PS: Leider kann ich die Songbeschreibung hier auf recording.de nicht einsehen!
Z
Gut gemacht, aber schwer zu bewerten in "Noten".
popnapp
Wow, eine Fuge ist wirklich mal was Neues hier. So etwas zu komponieren muss harte Arbeit sein. Wirklich gut geworden. Klingt für mich Klassik-Laien völlig Bach-mäßig. Der Stil scheint mir insofern gelungen. Den Orgel-Sound finde ich auch gut gewählt. Einzig und allein die Temposchwankungen bei dieser Aufnahme wollen mir spontan nicht so gut gefallen. Keine Ahnung, wie Profis Bach spielen, aber ich hätte hier eher ein konstantes Tempo erwartet, flott und virtuos sozusagen (wie sagt man das auf Latein? Allegro oder so :) ). Kommt mir hier fast so vor, als würde es immer dann langsamer, wenn die Stimmen gar zu schwierig zu greifen sind. Hier würde mir eine quantisierte Midi-Aufnahme ohne so viel Human Feeling besser gefallen. Mal abgesehen davon, dass ich selber das in tausend Jahren nicht lernen würde, 4 unabhängige Stimmen auf einmal zu spielen. Falls das live eingespielt ist, dann Respekt und Hut ab. Würde mich freuen, hier noch mehr klassische Instrumentalstücke zu hören.
Oben