sanoor

Frag nicht warum

  • Autor sanoor
  • songvote_creation_date
Nach langer Zeit mal wieder ein Song für das Songvoting. Ausgangspunkt war ein Text von En A I Zeh Ka E:

P.S.: Für alle zukünftigen Zuhörer und Voter...Es gibt abgesehen von Distortion keine weiteren verfremdenden Effekte auf der Stimme, insbesondere kein Autotune o.ä. ...

Frag nicht warum

Frag nicht wieso, frag nicht warum
Nimm meine Hand und lass uns gehen,
dorthin wo wir noch niemals waren.

Frag nicht weshalb, frag nicht wozu,
halt diesen Augenblick nur fest,
wie du noch niemals vorher hielst.

Sieh nicht nach vorn, sieh nicht zurück.
Sieh mich nur an, entkomm der Zeit.

Erlebe dich, erlebe mich und ja Welten drehen sich.
Und doch kann ich den Mondschein immer sehen.

An deiner Seite.
An deiner Seite.
An deiner Seite.

An deiner Seite.
An deiner Seite.
An deiner Seite.

Wenn Wolken tanzen, wenn Mondlicht strahlt.
Der Sternenglanz im Wasser malt.
Hör in dem Wind ein Lied, das uns schon längst umgibt.

Frag nicht wohin, frag nicht wie weit,
die Wege führn und lenken uns,
wenn wir nur fliegen statt vergehen.

Frag nicht womit, frag nicht wofür,
schaff den Moment der ewig lebt,
wenn wir auf diesem Weg verstehn.

Sieh nicht nach vorn, sieh nicht zurück.
Sieh mich nur an, entkomm der Zeit.

Erlebe dich, erlebe mich und ja Welten drehen sich.
Und doch kann ich den Mondschein immer sehen.

An deiner Seite.
An deiner Seite.
An deiner Seite.

An deiner Seite.
An deiner Seite.
An deiner Seite.

Wenn Wolken tanzen, wenn Mondlicht strahlt.
Der Sternenglanz im Wasser malt.
Hör in dem Wind ein Lied, das uns schon längst umgibt.

Sieh nicht nach vorn, sieh nicht zurück.
Sieh mich nur an, entkomm der Zeit.

Erlebe uns im Raum des Seins, Erlebe uns ganz ohne Zeit.
Befreit von allem was nie bleibt.

An deiner Seite.
An deiner Seite.
An deiner Seite.

An deiner Seite.
An deiner Seite.
An deiner Seite.
Autor
sanoor
Song-Veröffentlichung
Artist
Sanoor
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
522
Bewertung
8,33 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

SteinHal
Leider fängt das Lied mit einem Knistern an, das nervig ist. Mir ist klar, dass das so gewollt ist, also dass es knistert.
Der Mix ist laut hört sich aber für meinen Geschmack nicht besonders gut an. Lieder macht es mir keinen besonderen Spaß das Lied zu hören, meine Ohren sagen nein (Beispiel Position 01:43). Es werden 3 bis 5 Sterne. Vielleicht muss der Mix überarbeitet werden.
En A I Zeh Ka E
  • En A I Zeh Ka E
  • 10,00 Stern(e)
Ein toller Ausklang für 2021. Danke @sanoor für die beschwingte Vertonung. Wegen der Freude darüber und dem ausgiebigen Wippen beim Hören, leuchten auf einmal ganz viele Sterne auf. Glaube das Sternbild heißt Synthipop oder so, setzt sich aus 10 Sternen zusammen. Vielleicht ist der Blick in den Himmel, als Mitbeteiligte, nicht ganz objektiv? (wipp, wipp) Habe gehört, zufriedenes Wippen sei ein aussagekräftiger Hinweis (wipp, wipp).
Resüme: Schöner Hit
popnapp
Ich habe zufällig gestern mal wieder Howard Jones gehört. Daran hat mich das jetzt erinnert. Synthie-Pop mit gutem Text, netten Melodien und guten Akkorden. Die Songstruktur ist durch den mitgelieferten Text erkennbar aber so richtig hören tue ich es nicht. Der Titel hätte "An deiner Seite" sein sollen, würde ich fast sagen, weil ich die Stelle auch für den Refrain halte. Ein bisschen ändert sich am Arrangement hier und da was, aber so richtig anders als der Refrain hört sich der Vers auch nicht an. Es läuft von vorne bis hinten so durch und wirkt deshalb auf mich etwas unstrukturierter als es wohl eigentlich ist. Die cool gemachten, verhallten Arps müssten mal Pause machen und sollten nur für die Hook-Stellen und volle Pulle reserviert bleiben. Oder irgendwie so.
Trotzdem ein schöner Song und gut gesungen auf jeden Fall.
  • Danke
Reaktionen: sanoor
hopoh
Der Text von En A I Zeh Ka E gefällt mir gut ! Ich mag die gewählten Metaphern sehr , es muss nicht immer alles genau fixiert werden, lässt Spielraum fuer die Phantasie und Interpretationen.
Auch die Vertonung von sanor kommt gut - in diesem Fall - synthie-pop-mässig rüber. Die Voice passt auch , nur leider etwas leise im Mix . Hat mir gut gefallen dein / euer Stück Musik
  • Danke
Reaktionen: sanoor
harzcore
keine Ahnung, ich finds geil :) würde sagen deine bisher beste Nummer! Ich glaub auch wenn das Teil im Radio laufen würde wäre es noch ein bißchen fetter produziert und der Gesang wäre irgendwie weiter vorn, voluminöser und mit einem anderen Effekt versehen (vielleicht leicht spacig), hast aber wahrscheinlich aus den vorhandenen Mitteln schon alles rausgeholt, weiß selber wie eingeschränkt man teilweise zuhause arbeiten muß. Lange Rede kurzer Sinn, schönen song haste gemacht, mehr davon!
  • Danke
Reaktionen: sanoor
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 9,00 Stern(e)
ziemlich geil, wie sich @sanoor und @En A I Zeh Ka E hier zusammen gefunden haben. Ich persönlich, zumal ich mich hier in perfekter personality mit mir selbst zusammen gefunden habe , hätte das niemals für unmöglich gehalten. Doch es ist geschehen und man kann es leider bestimmt nicht mehr rückgängig machen. Hach, so is dat mit die Liebe: Einbahnstraße ins Unglück. Fein macht!-) Hach ja. (Nur mischen ladden häddet mir das doch könnan.)
  • Danke
Reaktionen: sanoor
Dreamattack23
Groove finde ich gut und Instrumentalisierung. Text hat mit seinen Metaphern niveauvolle Schlager-Qualität.
Alles sehr solide soweit, aber da höre ich so ein Vibrato-artiges Etwas bei den Vocals am Ende mancher "Zeile". Soll das so sein...? Hört sich an, als wären es Artefakte, ...die irgendwo ja herkommen müssen, wenn es denn kein Autotune o.ä. ist,...eigenartig. Vocals finde ich gehen auch ein bißchen im Mix unter.
  • Danke
Reaktionen: sanoor
rho
Leicht schlageresker Uptempo Deutschpop den ich mir gerne gefallen lasse, aber auch von @sanoor nicht anders erwartet hätte. Die Kritikpunkte wurden alle schon genannt: der Mix ist etwas blechern geraten und die Stimme zu weit hinten. Ich höre da in Teilen ein Harmonizing oder einen unterlegten Vocoder. Eigentlich mag ich solche "Versüßungen", nur führt sie hier obendrein zu einem leichten Scheppern in den oben Mitten des Gesangs.
Dann noch ein absoluter Old School Kritikpunkt: die Betonungsverschiebung in der Hook: An deiner Seit*E*
Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden, zumal es im Deutsch-Rap gang und gäbe ist. Aber durch die Wiederholung und die Exponiertheit am Ende der häufig wiederholten Hook wird die Aufmerksamkeit sehr darauf gelenkt. Und dann fällt es (mir) negativ auf, i. a. W. es wirkt gekünstelt. Aber ich bleibe ein Sanoor-Fan :)
  • Danke
Reaktionen: sanoor
asli
Klasse gemacht! Gefällt mir sehr. :) Stimme jet2 zu, am Anfang ist der Gesang etwas zu leise.
...............................
  • Danke
Reaktionen: sanoor
Teestunde
Gesang wirkt ein bisschen roboterhaft. Dadurch geht (für mich) das Persönliche verloren. Ausserdem verstehe ich die Worte nur sehr schlecht. Und das Ende wirkt irgendwie abgeschnitten. Die Musik gefällt mir. :)
  • Danke
Reaktionen: sanoor
jet2
jo, ein sehr schöner song.
er ist auch klasse gesungen.

bezüglich der stimmkritik schließe ich mich allerdings @speedtom an.
die stimme ist besonders am anfang sehr weit hinten.
insgesamt finde ich sie auch zu dünn im mix.
da hätte man vielleicht ein bischen automatisieren können.
ich hätte da ein duplikat der stimmspur gemacht,
eine oktave nach unten gepitcht und sie nur kaum hörbar im mix dazugeblendet.
  • Danke
Reaktionen: sanoor
speedtom
Ist ein schöner Popsong, aber der Gesang ist seltsam bearbeitet, zuviel Autotune, und auch Modulation (?). Schade darum, deine Stimme musst du sicher nicht verstecken.
  • Danke
Reaktionen: sanoor
Oben