Cathrin

Entfernt

  • Autor Cathrin
  • songvote_creation_date
Dieser Song wurde entfernt.
Autor
Cathrin
Song-Veröffentlichung
Artist
Cathrin
Kategorie
Pop
Aufrufe
319
Bewertung
4,91 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Aus den 50er Jahren stammt sicher dieser Doowop-Rhythmus. Aber ansonsten hört sich das Arrangement eher nach 70er für mich an. Der Anfang ist klasse. Der Gesang ist klasse. Die Harmonien im Refrain sind klasse. "Now I'm here to say my line" (bin nicht ganz sicher, heißt das line?) da auf line, ein Volltreffer-Akkord. Toll gemacht. Die Sichtweise der anderen, also dieser Hass auf Midi und Begleitautomatik und künstlich wirkende Instrumente, das werden vermutlich die Folgen von unverarbeiteten Kindheitstraumata sein. Ich schleppe auch Erinnerungen an meine alte Farfisa Heimorgel mit mir rum und kann das ein bisschen nachvollziehen. Also mit dieser Art der Produktion wirst du in diesem Forum, wo perfekt aufgenommene, natürliche Instrumente einen Art heiligen Gral darstellen, nicht so wirklich die allgemeine Akzeptanz finden. Mich flashen deine Stärken: Songwriting und Gesang. Und als Demo wäre dieses Stück wiedermal eine gute Grundlage für ein tolles Lied. Ein bisschen Dynamik fehlt mir über den ganzen Song noch. Zwischendurch eine ruhige Stelle wäre nicht schlecht und im letzten Refrain dann noch irgendwie eine Steigerung. Alles Dinge, die man dann im Studio mit dem Arrangeur und dem 50 köpfigen Orchester spielend hinbekäme, nehme ich an. Der Song an sich und deine Stimme gefallen mir jedenfalls supergut!
docmidnite
Ich hab keine Ahnung von der Musik der 50s aber ich fürchte SO nicht... ich schließe mich den Vorschreibern an: Casio wegpacken, Songstruktur und Instrumentierung nochmal überarbeiten, damit Deine Stimme, die sehr angenehm klingt, auch einen würdinge Rahmen kriegt! Und das ganza dann auf Deitsch, dann ist die Kritik am Endlisch auch weg ;-)
SoulFrontier
Da sitzt die Künstlerin vor ihrem Alleinunterhalter Keyboard, wählt einen "Style", drückt hier und da eine Taste und lässt das Keyboard unendlich dudeln und dudeln und dudeln....jooo Madam, dat haben die Japaner Dir fein gemacht, ist doch wunderbar! So kannst Du jeden Tag 20 Songs aufnehmen. Oder mehr. Oder weniger. Wen interessiert das. Hauptsache Du hast Spaß dabei. Nur ich kann ja hier nicht 10 Sterne für Dein Casio Spielzeug vergeben. Was von DIr ist klingt leider (noch) nicht wirklich gut. Nämlich Dein Gesang. Fazit: Übung macht den Meister. Dranbleiben!
  • Danke
Reaktionen: helge1973
stonyroad
Ist im Stil der 50ger woopwoop. Auf die Dauer zu gleich. Höhepunkte würden dem Lied guttun. Stimme gefällt mir. Der Mixist nicht gut, wie die Platten damals. Würds in die Mixmaschine stellen.
Ash-Zayr
Also auch wenn meine Kritik zu Deinen letzten beiden Songs ja "top of the world" waren, so sehr enttäuscht mich nun doch dieses Werk. Nun kann man sagen, dass die Enttäuschung daher rührt, dass ich bei den anderen Liedern diese schöne Melancholie so mochte, die ich hier misse, und die eher einem grenzwertigen Klischee einer 50ies Ballade gewichen ist. Aber so einfach ist es nicht. Neben den von den Kollegen erwähnten, bei Dir bisher ja noch beinahe üblichen Mankos hinsichtlich Tools, Sounds, Isntrument, Intonation und dem Englischen, ist es bei mir nun so langsam eher das sich satt hören des Levels, den Du bisher eigentlich nie verlassen hast. Ich erkenne, dass die (bisherigen) Songs jeder für sich die erwähnte Melancholie hatten, bei der es legetim, wenn nicht sogar Stilmittel ist, recht emotionslos und kühl zu performen...das macht es auch mit aus. Aber hörte man sich Deine Historie am Stück an, würde schnell klar werden, dass da womöglich eine Limitierung droht, die so nicht sein muss. Auf Dauer wünscht man sich dann doch eine Entwicklung, die ich in der Melodieführung sehe will. Hier sollte es so langsam Zeit sein, doch einmal den engen Tonumfang zu verlassen und auch mal emotionale Akzente zu singen, damit der Hörer doch noch das Gefühl hat, dass da ein lebendes Wesen mit Emotionen und einer "message" singt; über ihre Gefühle und Gedanken. Verlasse das Korsett, dass Du Dir bisher verpasst hast, ohne Deinen Stil aufzugeben. Das ist kein unmögliches Unterfangen; experimentiere mit neuen Ideen auch in höheren Lagen, die Dir womöglich sogar helfen könnten, besser zu intonieren, denn wie wir wissen, ist es schwerer, tiefer gerade zu singen, bzw. höher leichter gerade...;) Das technische Handwerk solltest Du unterdessen weiter entwickeln. Ash
helge1973
Auf Wunsch der Interpretin gibt es hier keinen Comment zum Lied.
house12
Definitiv eine schöne Stimme mit warmem Klang. Hier und da glaube ich auch zu verstehen, was deine musikalische Vision sein könnte. Könnte. So ganz erschliesst sich mir das Konzept Cathrin nicht. Ich möchte sagen, ich mag nicht, wie du die Töne in diesem Song schleifst. Ich würde dich sehr gerne mal in deiner Muttersprache singen hören, finde deine engl. Aussprache und die Texte (noch?) nicht ausgereift genug. Vielleicht stellst du deine Stimme mal in einer co-op zur Verfügung, würde mich sehr interessieren, dich mal in einem anderen Setting zu "erleben" als in diesen von dir gewählten Alleinunterhalter-Sound.
BerSi
Hallo Katrin! Tja - was soll ich dir sagen?! Der Song könnte sicher mehr - und deine Stimme sowieso - nur diese lähmende Keyboardbegleitung und drums ... Schade eigentlich! Nimm die Tipp´s und gib deine Nummern in die Mischmaschine und feedback Forum und/oder frag mal ob Musiker deine songs etwas aufmotzen und eigene Spuren für dich einspielen. Das ist auch das Schöne hier - Musik verbindet auch wenn sie viele Kilometer entfernt ist. LG
U
Schöner Song :) Und ich hab eh schon angemerkt, mir gefällt deine Stimme ! Die Ratschläge von den Jungs bezüglich der Instrumentierung möchte ich unterstreichen. Das ist keinesfalls bösartig gemeint ! Viele hier, so auch ich, empfinden so Keyboard-Automation halt als nicht so gut klingend. Das reicht für Alleinunterhalter Auftritte aber im Recording ist natürlich nicht so dolle. Drum unbedingt mal einen Song von dir in die Mischmaschine stellen. Die Einzeltakes hochladen und schauen ob sich da eine Coop entwickelt. Ich habe auch die ersten Sachen von mir hier Solo reingestellt, mittlerweile bin ich froh dass es hier Coop Möglichkeiten gibt :) Eine Menge netter Leute hier die einem dabei unterstützen die eigenen Songs noch besser an den Start zu bringen !
C
wenn diese schrecklichen Drums ersetzt, könnte der Song ganz nett klingen
holgi
Hi, wenn schon 50er, dann aber bitte richtig :) Die Drums klingen böse nach Tischhupe, gerade die Hihat ist ja ein Feuerwerk an Quantisierung auf die null. :) Mir gefällt der Titel nicht, wie geschrieben, stilistisch müsste es "echter" klingen, für mich, echte Drums (oder gute VST Drums mit ner menge Menschfaktor), und auch die Streichr gehören lebendiger. Für meine bescheidene Meinung dein bislang schlechtester Song den du hier vorstellst. Gruss Holgi
Oben