ManuelFritz

Entfernt

  • Autor ManuelFritz
  • songvote_creation_date
Dieser Song wurde entfernt.
Autor
ManuelFritz
Song-Veröffentlichung
Artist
Manolo Fernandez
Kategorie
Soundtracks
Aufrufe
127
Bewertung
3,91 Stern(e)

Song-Rezensionen

Primo
Kann mich wunderbar drauf einstellen, hört sich auch Klangvoll und emotionsgeladen an. Aber hätte gern noch bei der Poente ein dem entsprechendes Finale, ansonnsten ist es von vorn bis hinten Perfekt abgestimmt und umgesetzt. Gute idee, geile NR.
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
D
  • Decolight-Bantel
  • 6,00 Stern(e)
Schön, besonders die Föte. Sticht nicht zu sehr in den Vordergrund so das mann praktisch nur noch sie hört. Eine sehr genungene und abgestimmte Mischung.
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
holgi
Hi, nach 25 Sekunden hätte ich die melodische Deathmetal-Band einsteigen lassen :) Als Intro super, bis dahin. Ich höre also weiter. Du hast ein Stück geschaffen welches durch addieren von Sounds und Melodiefragmenten wächst, so etwas finde ich immer spannend, jedoch lebt diese Mucke nicht unbeträchtlich von einem sich selbst erhaltenen Spannungsbogen, welcher durch Sounds, Variationen, Dramatik, Laut-Leisekontratsten und so weiter am Leben erhalten wird. Das ist bei dir jedoch noch nicht real, genau daran hapert es für mich hier. Ab 4:35 dann wird es "besser", ich wollte gerade ausmachen, hehehe.. Ich höre deutlich welche Arbeit du dir gemacht hast, du hast den Faden raus, so viel ist mal sicher. Jetzt nach 6:45 möchte ich das es zu Ende geht. Mein Fazit an dieser Stelle: Du weisst was du machst, du verstehst es verschieden Bausteine zu einem Klanggebilde aufzuschichten, die Atmosphäre ist da. Dynamik ist leider nicht vorhanden, keine Kontraste, kein "Leben", der Song muss kürzer werden :) Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
octay
Der Sound von der Melodie am Anfang gefällt mir ganz gut. Die Begleitung ist auch gut. Ab 4:33 fängt n bisschen Action an, hätte etwas früher kommen können. Bei wenig Abwechslung ist für mich als Hörer schwierig mir zeit zu nehmen. Weil man erwartet etwas, ne bridge oder sowas. Wenigstens beim Schluß hätte eine Überraschung wie ein Gong Schlag es rausgerissen.
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
HarrySH
Fängt vielversprechend an, aber zieht sich dann dahin. Vor allem immer gleiche Grundsequenz ohne Änderung der Tonalität. Vielleicht würde es zu einem Video passen. Sollte aber nicht länger als 2 - 3 Minuten sein.
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
C
Yep, entweder gewaltig kürzen und das Arrangement komprimieren, oder mehr Abwechslung einbauen. Ich hab ab ca. Minute 3 auch nur noch Stichprobenweise weiter reingehört.
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
R
Schriftliche Bewertung zurückgezogen. Will niemanden demoralisieren oder zukünftig vom Musizieren abhalten....
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
Hagu
Die einzelnen Passagen (etwas verkürzt) sind für sich gesehen jeweil als Intro geeigent, danach muss aber etwas spannenderes kommen, auf was der Hörer halt regelrecht wartet. Das Stück quasi wie eine Auflistung von verschiedenen Intro-Ideen.
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
T
Lass Dich nicht unterkriegen! Vielleicht als Filmmusik geeignet. Allerdings sind die einzelnen Phrasen viel zu lang! Es zieht sich schon ganz schön.
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
Wennto
weder die Komposition noch die billigen Dosenssounds überzeugen mich leider ansatzweise. Das ganze Arrangement ist sterbenslangweilig...8:22? Das könnte man locker auf 2 Min kürzen - da passiert ja nix. Kein Spannungsbogen, kein roter Faden, angesprochene Wiederholungen um den Track künstlich zu strecken. Da geht noch einiges...Sry! Am Ball bleiben
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
K
Ja, das "Monoton" im Titel ist schon zutreffend. Boooah, zieht sich das. Anfangs dachte ich an eine Neuauflage von Timm Thaler. Aber dafür ist es nicht prickelnd genug. Panflötengepupe, synthetische Gitarren, ewige Wiederholungen, ein Drumming, das dermaßen lahm ist, dass man fast ins Wachkoma fällt, Konservensynthsounds aus dem 90er Rompler.... usw. Nee, ehrlich, das war jetzt in etwa so entspannend wie eine Partie Halma im Pflegeheim. Mir sind sogar die Füße beim Zuhören eingeschlafen. Da geht noch einiges.
  • Danke
Reaktionen: ManuelFritz
Oben