Manoloco

Dust from the Stars (feat. Kara Square)

  • Autor Manoloco
  • songvote_creation_date
2012 produziert, war schon mal hier oben. Habe in einer Phase der Deppression (richtig geschrieben) sämtliches Material hier gelöscht, was ich heute bereue.
Möchte ein paar Tracks für hiesig interessierte gerne wieder zugänglich machen.

Vocals by Kara Square @ ccmixter.org
  • Danke
Reaktionen: 3 Mitglieder
Autor
Manoloco
Song-Veröffentlichung
Artist
Manoloito, Kara Square
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
682
Bewertung
8,53 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 8,00 Stern(e)
ganz nett... etwas laut geraten. Was ich gut finde: experimentell. Zieht aber eher runter. Der Kirchenhall auf den Vocals ist auch nicht so geil. Vocals tendenziell unmelodiös. Es fehlt ein melodischer Refrain Part.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
marlatino
Vocal und Hall Verhältnis passt nicht, (kann wohl auch so gewollt sein!) das schadet der Gesamtstimmung des Songs. Sonst gelunge bass Sequence und guter Sound. hat durchaus widererkennungscharackter.;):cool:
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Audiotic
ziemlich cool!
Könnte hier und da noch etwas sound Feinschliff vertragen und hinter den Tracks die bei mir grade liefen fehlt ein wenig Brillanz... va die Drums klingen als hätten sie schon ca. 5 Jahre auf dem Buckel ;)
Aber souverän in der Idee und unbekümmert im Stil!
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Turquoise
Super Bass. ;-)
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
En A I Zeh Ka E
  • En A I Zeh Ka E
  • 9,00 Stern(e)
Hat eine melancholische Stimmung, schwingt dabei aber sehr angenehm. Ja, das würde ich glatt in eine Playlist werfen, die zu später Stunde ganz entspannt durchläuft, wenn es schon ganz viel Musik gab und man noch ein bisschen schwelgen möchte. Der Stimme höre ich auch sehr gerne zu.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
popnapp
Ein toller Sound, sehr cool produziert. Schön, mal so eine Perle von früher wieder kennenzulernen! Spannender Chillout irgendwie. Hypnotisch und komplex. Mein Lieblingsteil ist der instrumentale. Besonders der geniale Part (3:02 - 3:18) und auch danach diese schönen Arp-Harmonien. Verrücktes Genie nennt Helge das. Recht hat er. Toll!
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
stonyroad
Wunderbar cooler Einstieg. Vocals erwartungsgemäß dazu passend.

Gefällt.

Ps: GIbts einenUnterschied zw. Monoloco und Manoloito ?
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 8,00 Stern(e)
klingt gut. auch und vor allem die stimme.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
helge1973
El Loco is back - fein.

Steht für kreative und eigene Ideen.

Auch hier - wenn recht eingängig - hört man stellenweise das verrückte Genie heraus - hier werden retro und mondäne Sounds vermischt und in einen zeitgemäßen Mix verpackt.

Depris, mein Freund, kennen wir alle, aber es ist schön, wenn man - nach einiger Zeit - wieder zum Ursprung zurück kehrt. :)
  • Danke
Reaktionen: AlecDrow und Manoloco
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 8,00 Stern(e)
Hey,
ich finds auch cool. So leicht trashiger Style im Elektropopgewand (?). Hat was!
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
jet2
cooles teil. interessante rhythmik!
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Kosaken-Kaffee
:music:
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
KascheK
Gefällt mir gut. Schön deprimierend, Anneclarkös könnt man sagen (bin leider zeitlich etwas zurückgeblieben, was dergleichen Musik betrifft).
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
mwa
Gefällt mir klanglich sehr gut. Der zerfaserte, vielschichtige Beat. Bewegter Stillstand. Geheimnisvoll.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
TheButcher
Hossa.
Deep, eindringlich, vertrackt, spanned.
Die sounds finde ich heiss.
Die rein und raus fadende Fläche ab der Mitte tut gut.
Das "instrumental" danach. Nice.
Danach; also im letzten Viertel hätte ich mir noch bischen Development gewünscht.
Super.
Oben