Manoloco

Acceptance

  • Autor Manoloco
  • songvote_creation_date
Ein Triphop Remix mit düsterer Stimmung.

"...kosmopolitisch und mit einer sublimen Strenge in aller Sanftheit." - gnork/Georg

Vocals by Madam Snowflake (ccmixter.org)
Instrumental, Mix yours sincerly

CC-License
  • Danke
Reaktionen: 2 Mitglieder
Autor
Manoloco
Song-Veröffentlichung
Artist
Manolito
Kategorie
Chillout
Aufrufe
971
Bewertung
8,69 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Freddy All
8,5 und es wird auf 9 aufgerundet. Etwas mehr Abwechslung in Drum Schema und viele weitere Gesangliche backings hätten hier sehr gut den eingängigen und schönen Song aufgewertet. Gerne gehört.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Beyolie
Die Frau Snowflake muss man erst mal so unterbringen, denn die is' ja nun auch kein Vollprofi (sach ich ma'). Hervorragend untergebracht.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
popnapp
TripHop? Portishead? 90er? Das alles sind dann wohl Wissenslücken bei mir und sagt mir jetzt recht wenig.
Man kann eben nicht alles wissen. Weiss man ja.

Die Vocals sind schon ziemlich klasse. Und der Song erinnert mich an Goldfrapp - Utopia (wenigstens das kenne ich, sehr genial). Bei mir als Ignorant des Genres kommt sehr viel Atmosphäre, coole Sounds, Lässigkeit und großes Kino an. Stark produziert, stilsicher konzipiert und geschmackvoll arrangiert.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
mazze
Well done. Gefällt mir. Stimmig und geschmackvoll. An manchen Stellen könnte man zwar finden, dass die Vocals bissle gegen das Hintergrundgeklimper arbeiten, aber das ist künstlerisch darstellbar und Jammern auf hohem Niveau. Sehr gut.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
mjmueller
Super !
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
kruparsonic
Sehr cool
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
biofader
Der Beat wirkt hier eher zerstörerisch als bindend. Er diktiert den Song.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
stonyroad
Gefällt mir außerordentlich gut.
Sehr schöne Stimme hat die Lady.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Tape-Loops
Ich hätte ja nen Tenner vergeben. Aber dieser Off-Beat Kick. Der macht mir den Track irgendwie "kaputt". Nimm den raus, geiles Stück. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Weil die Drums selbst sind sehr sehr nice!
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
jet2
schöne stimme.
hat mich auch ein bischen an portishead erinnert.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Rhinehard
Sehr schönes melancholisches Ding und 1a Qualitätsgesang :smiley-cool:
Erinnert mich auch stramm an Portishead/Thievery corp

Die Bass-Spur mmh unruhig? Ja, holpert schon irgendwie, da muss ich Audiotic zustimmen, vielleicht etwas zu unruhig für den Song, da könnte man evt. mal dran schrauben um zu sehen, ob der Groove dann deeper und gesessener kommt.
Aber sonst - sau goiell :smil50:
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Audiotic
Die Stimmung der Vocals ist sehr gut aufgefasst und die Intension die ich rauszuhören glaube ist ein sehr feiner Mix zwischen Massive Attack, Portishead (und vielleicht Lamb?). Sehr cool.

Ich finds nur nicht ganz sauber durchproduziert.
Die schärfe der Drums und manche der 16tel im Bass verbreiten rhythmische Unruhe die dem angenehmen Emo/Depri-Brei ein wenig den Flow nehmen. Es wirkt als würde der Shuffle der einzelnen Elemente nicht ganz zusammenpassen. Einige der "Ghost Notes" sind mir zu laut.
Schade... weil sonst sehr geil.
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Nivek
Es klingt perfekt. Die Söhne von Uncle und Massive Attack mit den hochgeladenen und zur fehlerlosigkeit programmierten KI - Töchtern von Liz Frazer, Tracey Thorn u.a.. Bestechend , but it's cold outside! Are friends electric ?
  • Danke
Reaktionen: Manoloco
Oben