Trionis

Dreams of Norway 2

  • Autor Trionis
  • songvote_creation_date
Das zweite Norway lied. trionis.de
Autor
Trionis
Song-Veröffentlichung
Artist
Trionis.de
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
510
Bewertung
6,57 Stern(e)

Song-Rezensionen

Audiotic
Schönes Stück. Klanglich zwar etwas flach, aber zum nebenbei hören fließt es angenehm dahin... Für mich hätte aber bei 4min schluss sein können.
popnapp
Hört sich aus irgendeinem Grund für mich ein bisschen wie Vangelis an. Schöner Instrumental-Track mit guter Melodie und feinem Arpeggio-Echo.
  • Danke
Reaktionen: Trionis
genesysx
Der Bass ballert die ganze Zeit wie ein Maschienengewehr. Der Rest ist sehr chillig und der Bass bringt so eine Unruhe rein. Ansonsten mit dem ganzen Hall das geht für mich in Ordnung. Die Bassdrum ist vielleicht etwas zu wuchtig aber das ist Geschmackssache. Was dem Song fehlt sind dynamische Up's und Down's. Er arbeitet fast immer auf der gleichen Intensität vor sich her und dadurch wird er uninteressant.
  • Danke
Reaktionen: Trionis
holgi
ich höre hier eindeutig Elektromusik der Vergangenheit heraus, sehr glatt irgendwie, und ich bin mir sicher, das diese Musik bei Menschen meines Alters funktioniert, bei Jüngeren wohl eher nicht da diese mit einer anderen Spielweise elektronischer Klänge gross wurden, will sagen:

im besten Sinne antiquiert was du geschaffen hast
  • Danke
Reaktionen: Trionis
Uberan Mino
Ich mag die Flächen und Melodien in dem Song. Leider gefällt mir aber nicht wirklich wie die Drums und der Bass abgemischt sind. Da ist für mich zu viel Stereo Hall drauf und dadurch verwäscht sich das mit den Synths wodurch diese nicht so richtig zur Geltung kommen.
Allgemein wirken die Drums etwas zu hektisch für die Atmosphäre die durch die Pads aufgebaut wird.
  • Danke
Reaktionen: Trionis
KascheK
Ein bißchen arg eintönig finde ich es. Dabei hat Norwegen doch sicher einiges an Überraschungen zu bieten...
  • Danke
Reaktionen: Trionis
stonyroad
Meiner Meinung nach sollte Musik bereits ohne ein Hilfsmittel wie Video binden. Ich kann mir schon vorstellen das es zu einer Naturdoku oder Vergleichbarem gut passt, aber es heißt immer noch Songvoting.

Jedoch kann ich dein Stück problemlos auch ohne Film anhören, es sind nicht nur Flächen die sich ewig abwechseln, da sind Beigaben die richtig "lebendig" sind und einen gewissen Anreiz bieten abzuwarten, was noch alles hinzukommt.
  • Danke
Reaktionen: Trionis
Oben