Pleytoon

Breakout

  • Autor Pleytoon
  • songvote_creation_date
Diesen Song habe ich neulich zusammen mit einer jungen Sängerin (grad 18 geworden) produziert, die vor ein paar Jahren mit ihrer Band bei mir im Studio war. Es handelt sich dabei um einen alten Song der Band, den wir neu arrangiert und aufgenommen haben. Habe alles neu eingespielt. Ist so ein gute Laune Rocksong und klasse beim Autofahren ;). Da die alten Aufnahmen keine weitere Verbreitung gefunden haben, habe ich der Sängerin vorgeschlagen, dass ich den Song hier reinstellen könnte. Sie freut sich auf Feedback. Vielen Dank schonmal fürs Voten! :)
Autor
Pleytoon
Song-Veröffentlichung
Artist
Danilana
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
369
Bewertung
8,20 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Nuggy
Echt ein klasse Song. Sie hat eine sehr schöne Stimme mit Wiedererkennungswert obwohl ich finde das sie an einigen stellen etwas mehr aus sich rausgehen kann.Die Stimme passt toll zu diesem Song was auch dazu beiträgt das ich grad hier sitze und den Refrain lustig vor mir hertraller obwohl der Song lange ende ist!!Hat Ohrwurmpotential.Weiter so.Macht wirklich Laune!
T
mazze
eeeeendlich mal wieder ne toll klingende Sängerin mit Potenzial, wie der Song... gibt 9 Punkte weiter so Mädel und wohl "Junge" :D so bissle der Bangleeffekt...
Flint
Ja, von mir auch einen xtra-youth-point! Schade, dass die keyboards da scheitern. Und die junge Frau lässt sich von der Klampferei ein wenig einschüchtern, denk' ich. Ansonsten sehr sympathisch. Mehr Wagnis in Richtung Beat würde der ganzen Komposition von Anfang an sehr wohl tun. !
malt30
von mir 8 Punkte und einen Extrapunkt für die Jugendförderung. Eine Seltenheit hier bei Hr.de, sehr löblich. Vermutlich etwas zu überhastet hier eingestellt, die meisten hier angesprochenen Kritikpunkte finden sich ja auch im FB thread und hätten beseitigt werden können... grüße malt
Plaudy
Wirklich ein sehr schöner, eingängiger Song. Leider steht die Stimme häufig zu weit im Vordergrund und passt nicht ins Gesamtbild vom Mix. Die Gitarren hätten für meinen Geschmack noch rockiger sein können. Sonst aber gelungen und da die Idee bei mir im Vordergrund steht und nicht der Mix 8 Punkte.
Q
netter PopRock Song mit einem tollen Refrain!
Z
Sehr sympathische Stimme, vielleicht ein klein wenig zu zurückhaltend, aber sauber und angenehm und die Melodiearbeit ist wirklich toll. Leider ist Dir die Integration der Stimme in´s Playback, das an sich sehr schön ist, überhaupt nicht besonders gelungen. Die lautesten Stellen sind einfach auch sehr laut und dann klirrt es schon. Der Gesang steht teilweise total alleine vor dem Playback. Schade. Wahrscheinlich nach langer Detailarbeit verrant und die mangelnde Integration der Stimme und das übermäßige Lautprügeln nicht bemerkt. Das ist eigentlich ein locker- flockiger Pop- Rock Song, der von relativ leise bis normal laut richtig gut und entspannt klingen könnte. Probier´s mal aus, ist ja keine riesengroße Sache das nachzubessern. Stimme ist meiner Meinung nach zu nah und teilweise zu laut und das Verhältnis Tiefen/ Höhen stimmt nich ganz. Vielleicht noch ein ganz fast unmerklicher synchronisierter Delay, um die Stimme da hin zu bringen, dass sie auf der Ebene des Playbacks sitzt. Deshalb gehen 7 Punkte auch noch o.k.
geebee
Hallo! Klasse Song. Gut umgesetzt. Die Stimme der Sängerin gefällt mir gut. Sie müsste nur noch die 20% mehr aus sich rauskommen. Der Mix gefällt mir bis auf ein paar Kleinigkeiten gut. Die Gitarren hauen mir ein bisschen zu sehr den Refrain kaputt. Sie klingen zu dick, und füllen den Sound im Refrain zu stark an, so dass ein ansonsten aufgeräumter Mix hier überfüllt wirkt. Zu laut finde ich den Song allerdings nicht. Mit dem Kompressoreinsatz ist das so ne Sache. Ich finde, dass es noch so gerade "im grünen Bereich" ist, liege da aber häufig falsch ;) Der Bass könnte ein bisschen EQ-Anhebung im Knurrbereich haben, würde mMn gut zum Song passen. Das wars eigentlich schon. Ach ja: Sehr schöner Effekt auf der Stimme! :) Gruß, Guido
P
1. Die Sängerin hat m. E. Potential. Klingt erfrischend ungekünstelt und straight ohne die heute gängigen Schnörkel im Business. Vielleicht hier und da noch einen Tacken zu zurückhaltend aber für ein gerade mal 18 jähriges Mädel mit vermutlich wenig gesanglicher Erfahrung klingt das schon ziemlich gut. Also, stimmliche oder gesangstechnische Defizite habe ich da jetzt nicht heraushören können. 'Ne wirklich gute Stimme. 2. Der Song ist auch eingängig und instrumental sauber performt. Arrangement passt. Eigentlich schade, dass der damals keine weitere Verbreitung gefunden hat. Zwar nix neues unter der Sonne, aber doch 'ne solide Geschichte. Kann man sich auch 2 oder 3 mal anhören. 3. Das Problem liegt, wie leider so oft im Mixing und Mastering. Leider wurde auch hier wieder zu stark am Kompressor herumgespielt. Der an sich gute Refrain wird zu einem einzigen Soundmatsch inkl. Dröhnen und Wummern und all dem Zeugs. Schade! Manchmal ist weniger mehr. Lautheit ist nicht alles und übertriebene Lautheit macht leider sehr viel kaputt. Song, Arrangement & Gesang - 8,5 Punkte Mix - Irgendwas zwischen 4-5 Punkte Von mir 'ne aufgerundete 7 (eigentlich 6,5). Wäre aber mehr drin gewesen. ;) Und sach der Sängerin bitte, sie soll unbedingt weitermachen. Im Rockbereich tummeln sich hierzulande nicht allzu viele starke Sängerinnen.
Oben