elganyi

Back To The Roots

  • Autor elganyi
  • songvote_creation_date
Ok jetzt mal was in Englisch. Hab´ jetzt 3 Songs hochgeladen, einfach mal ne Standortbetimmung durchführen. Man lernt ja! :D . Musikalischen Gruss Elmar
Autor
elganyi
Song-Veröffentlichung
Artist
Elmar Gányi
Kategorie
Pop
Aufrufe
97
Bewertung
6,43 Stern(e)

Song-Rezensionen

D
arrangement passt einigermassen... beats sind dem arrangement nicht angemessen... da muss fettes soulmuster drunter....nicht so europseudojazzgekote.....
  • Danke
Reaktionen: elganyi
hopoh
Songidee find ich gut. Deine Stimme auch ! Die Umsetzung könnte noch etwas präsenter sein, es ist mir etwas zu zurückhaltend in Instrumentierung, Arrangement und Mix. Es kann dann sehr schnell in das seichte einer kaufhaus beschallung gehen wenn es zu brav arrangiert und gemischt ist. Auch dynamisch ist es eher linear und defensiv da könnte es schon noch mehr abgehen, bei dem eigentlich sehr guten Grundmaterial.
  • Danke
Reaktionen: elganyi
asli
Coole Stimme hast Du. Erinnert mich vom Stil grob an die Rick Astley - Sachen, die ich echt mochte. Im Bass/Drum-Fundament wackelt's ab und zu, das Backing ist mir zu leise aber der Refrain ist gelungen. Es fehlt in meinen Ohren eine C-Teil und der arrangementtechnische Ausbau des Refrains, ein paar weibliche Stimmen als Echo-Chor würden dem Track in Kombination mit einem drückenderem Mix noch mehr Pepp verleihen. Is auf jeden Fall gelungen. Eine sehr solide Arbeit.
  • Danke
Reaktionen: elganyi
fusionjazz
Soundidee gefällt mir sehr gut. Die Art des Gesangs past irgendwie nicht ganz so rein. Ich meine der Gesang gibt nicht den gleichen Funkyflow rüber wie der Sound es vorgibt. Die Nummer mit einem Sänger dem die Nummer auf den Leib geschnitten scheint, wäre ein Knaller. Gefällt mir aber ganz gut. Gruß
  • Danke
Reaktionen: elganyi
R
Schöner Song und nett arrangiert, jedoch höre ich einige Popps in den Vox, die nicht hätten sein müssen und dürfen. Ich sage bloß: unbedingt hochwertigen Poppschutz einsetzen und ein bißchen mehr Abstand zum Mikro, wenn möglich. Dann ist der Nahbesprechungseffekt weg und es hört sich sogar besser an, meine ich. Bezüglich der gewählten Sounds ist das nicht gerade der Brüller, man hört sehr deutlich die "artificial" Instrumente raus. Auch das ist unschön, aber eben auch Ansichtssache. Im Gegensatz zu Wennto finde ich die Leadvocals nicht zu dominant, jedoch in dieser Beziehung auch an der Grenze. Ein Mehr nach vorn dürfte nicht sein. Da ich ein paar handwerkliche Defizite feststellen konnte, der Song an sich recht gefällig ist, mich aber dennoch nicht wirklich mitnimmt, würde ich diesen Beitrag ins gehobene Mittelfeld einordnen und gebe damit sechs Sterne frei.
  • Danke
Reaktionen: elganyi
Wennto
ich wußte doch, das Du coole Stücke schreiben kannst ;-) Hier beweist Du es. Eine wirkliche Spitzenwertung bleibt nur wegen der schwachen Mischung verwert! Die Leadvox ist viel zu dominat und klingt extrem aufgesetzt und roh. Einige Sounds im Playback klingen mir auch ein wenig zu sehr nach Tischhupe. Du musst Dir noch ein paar Mixskills draufschaffen, dann klappt es bald auch mit dem Hit (wenigestens in unserem Sinne hier). Hier hätte sich vorher der Weg in unser Unterforum "Feedback-gesucht" oder "Mischmaschine" sicher ausgezahlt. Komposition und Arrangement finde ich gelungen. Grüsse
  • Danke
Reaktionen: elganyi
K
Jau! Die Nummer ist ja schomma nochmal 'nen Tacken flotter. Big Band meets Soul & Funk! Finde ich okay. Hat so'ne Ozeandampferunterhaltungsnummerstimmung. Handwerklich sehr solide! Wieder Livecharakter. Entsprechend unperfekt wirkt natürlich auch der Mix/die Aufnahme (Backing zu dezent im Hintergrund, Vox 'nen Tacken zu dominant). Was mir hier mehrmals aufstößt (wie auch in den anderen Songs) sind die Popplaute in den Vox. Wenn denn 'ne Liveaufnahme, dann im Großen und Ganzen ganz gut. Solide Arbeit!
  • Danke
Reaktionen: elganyi
Oben