elganyi

Aus Liebe

  • Autor elganyi
  • songvote_creation_date
Es ist ein Song, der vom Text dominert ist, wie eigtl. alle meine Songs. Minimale Instrumentierung + Stimme - das ist es. Viel Spaß beim Hören.
Autor
elganyi
Song-Veröffentlichung
Artist
Elmar Gányi
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
194
Bewertung
4,50 Stern(e)

Song-Rezensionen

R
Ich bin der Ansicht, dass Du in diesem Song zuwenig Spannung aufbaust. Ich hätte z.B. bei ca. 00:48 min instrumentell noch ein bißchen nachgelegt. Oder auch Harmonien rein (Ahhs und Uhhs), die für ein wenig Abwechsung sorgen und dem Ohr schmeicheln. Ich bin jetzt bei 03:30 min und habe schon genug gehört. Normalerweise würde ich jetzt wegklicken. Das ist viel zu dröge und auch viel zu lang. Was spricht denn dagegen, in diesem ruhigen Stück nach einer Weile tatsächlich rhythmisch zu werden. Selbst nach 2 Minuten ist es möglich, mit dem Schlagzeug zu kommen. Nur so als Idee. Summarisch hast Du im Songwriting auf`s falsche Pferd gesetzt. Zu langatmig. Auch der Spannungsbogen ist nicht da. Insofern bleibt der Song auch bei mir punktemäßig auf der Strecke. Das kannst Du bestimmt besser. Vier Sterne.
  • Danke
Reaktionen: elganyi
MelvinWish
Na höre diesen Song leider als zweiten, Also Hut ab ich kriege ja auch ständiig mecker weil ich solche Songs schreibe,-) Schön wirklich geil..
  • Danke
Reaktionen: elganyi
dancam
Gut gesungen. Erinnert mich seeeeehr an Udo Jürgens, vor allen Dingen das Timbre in Deiner Stimme. Finde es grundsätzlich nicht schlecht. Musst aber mehr aus dem Arrangement machen: Backing Vocals (beim Chorus) und noch mehr bombastisches (Mehr Streicher etc...) und die Länge solltest Du auf jedenfall kürzen! Dann wird das schon!
  • Danke
Reaktionen: elganyi
SoulFrontier
Das Positive ist Du kannst singen :). Aber Du schaffst es nicht diesen schnarchnasigen Song interessant zu gestalten. Außer Gähnen tut sich da leider nix. Das kommt wer weiß wie bedeutungsschwer daher und ist doch nur ein müder Hauch von einem Song. Tipp: Straffen!!! Was Du erzählen willst passt auch gut in 2min, alles Andere ist zu viel des Guten. Fasse Dich kurz.
  • Danke
Reaktionen: elganyi
Wennto
Puh..Also vorab...Du hast sicher das Potential starke Stücke zu schreiben, aber dies hier ist auch mir zu langatmig. Gut gesugen, aber bei dem Tempo hört man verschärft auf den Text...und DAS dann interessant zu gestalten, können nicht viele. Ich denke an Reinhard Mey - der würd es mit seinen Texten schaffen einen auch in solche einem "Schnarcharrangement" bei der Stange zu halten. Der Song bewegt in mir nichts. Selbst mit dem Text wäre einiges drin gewesen, bei einem Arrangement mit ein wenig mehr Tempo.Es hat irre viel Pausen, die einem Emotionen "vorgaukeln" - welche aber nie richtig ankommen....Nach 2 Minuten kam zum ersten mal das Bedürfnis abzuschalten. Klingt sehr hart - aber ist leider so. Es langweilte einfach. Sorry!
  • Danke
Reaktionen: elganyi
K
Zitat: "Minimale Instrumentierung + Stimme - das ist es." Ja, und mir ist es - offen gestanden - zu wenig. Nix gegen emotionale Lieder, Texte etc.... aber in dieser Langatmigkeit ist es für mich kaum zu ertragen. Ich bin jetzt beim Hören fast eingenickt. Da passiert mir musikalisch zu wenig. Der Gesang fließt nicht richtig und da hackt sich ein Halbsatz nach dem anderen durchs schlichte Arrangement. Da kann ich mir gleich 'ne Dichterlesung zum Thema Liebe, Leid und Schmerz zu Gemüte führen. Wäre jetzt m.E. prickelnder. Da geht noch 'ne Menge.
  • Danke
Reaktionen: elganyi
Oben