Fabfabian

Against the odds

  • Autor Fabfabian
  • songvote_creation_date
Hallo werte Musikliebhaber! ein neuer Song... Ich glaube, die zwei Akkorde des Verse verfolgen mich seit Jahren. Die Melodieführung - diese sphärische im Verse kam aus dem Bauch. Allerdings war nach dieser Grundidee auch wieder einiges an Kopfarbeit gefragt. Das Schöne an den Liedern, die am Piano entstehen ist, dass man diese Gitarrendenke über Bord werfen kann und sich hemmungslos "einfachen" Ideen hingeben kann. Ich habe den Song jetzt schon zu oft gehört, aber selbst jetzt geht mir im Chorus immer noch das Herz auf... Komposition, Produktion, Recording: Bernd Oettinger ( http://www.songwriter24.de ) Vocals: Mat Kokesch Text: Bernd Harmsen Viel Spaß beim Hören!
Autor
Fabfabian
Song-Veröffentlichung
Artist
Fabfabian
Kategorie
Pop
Aufrufe
640
Bewertung
7,87 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Leopold
gefällt!
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
P
ja nü..geiler Song...Gefallheitsfaktor 11. Ich kann ihn nur leider nicht aufdrehen..da stört irgendetwas meinen Höreindruck....bei so einem geilen Song muss der Misch auch stimmen....ich will sowas LAAAUUUUT HÖÖÖREN daher nur neun MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
songfritz
sehr, sehr hitverdächtig, aber der gesang kommt in der ersten strophe zu zögerlich rein, deshalb greift der text nicht "against the odds we'll find a away to get it together" - das ist die message, die hängenbleibt, an dieser stelle klingt auch der gesang richtig!
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Bassy
Den Song habe ich doch schon mal im Forum gehört, nicht wahr? Toller Refrain, gut gesungen. Schöner Mix, man schwebt irgendwie im Sound. Wann kommt das Solo? Keines drin - schade. Aber 9 Punkte sind drin!
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
stoman
Solide Arbeit. Ich finde den Sänger ok, aber Du singst das definitiv besser. Bei diesem Singer hier fehlt mir das Charisma. Aber dennoch: Ich habe da schon SEHR viel schlechtere Leute am Mikro erlebt, die sich für großartige Sänger hielten. Den Mix finde ich ausgezeichnet - bis auf den Bassbereich. Hier könntest Du noch ein wenig mehr aufräumen. Das Schlagzeug klingt für meine Ohren genau richtig. Die Komposition empfinde ich nicht als herausragend, aber, wie gesagt, solide. Der Refrain könnte etwas besser heraus gearbeitet werden. Mir fehlt da ein bisschen der "Groove" und die Eigenständigkeit. Alles in Allem für mich gefühlsmäßig eine gute 8. Du produzierst für Homerecording schon auf einem sehr hohen Niveau, und ich wäre froh, wenn ich das so gut könnte.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
karumba
songwriting: 10 arrangement: 10 performance: 10 trifft meinen geschmack: 9 mix: 7 * grobe fehler beim leveling (brass-sektion) * bassbereich nicht aufgeräumt genug * einige instrumente nicht ausgearbeitet, z.b. akustik-guit. von mir eine gute 9. es scheitert leider wieder am mix.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Dreiklang
Toller Song. Das Piano is mir manchmal ein wenig zu statisch, aber sonst geht das sehr gut auf. Weiß nicht, was die anderen an dem Sänger zu bemängeln haben. Klingt nach Paolo Nutini, in einem etwas anderen Kontext. 9,5 mit Aufrundung :)
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
kasimiruslav
Mhm ist schon ein toller Song ... an zwei Sachen muss sich aber "herummäkeln" .:) ... 1. die Drums - die swingen nicht ... dadurch groovt es nicht so recht ... auch der Raum der auf den Tommeln ist stimmt nicht ganz mit dem Rest überein 2 . Ja, es ist schon ein toller Refrain ... aber ich glaube wir als Zuhörer hören ihn nicht, wie du ihn hörst ... Ich glaube, der Fehler liegt darin, das du im wunderschönen Übergang mit der Stimme hochgehst ... danach aber wieder herunter ... das entzieht dem Chorus die Dynamik .. das hätte ein Sänger mit mehr Umfang sichelich anders gelöst ... Trotzdem schöner Song gruss, karsten
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Knutbert
klasse song, refrain könnte evtl runder kommen
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
efix
Ich stimme Cloudbuster zu, dass der Gesang leider den Rest stört. Klingt natürlich ohne Frage alles professionell, bis auf den Gesang halt. Ist natürlich auch Geschmackssache, aber ich finde der hat so eine merkwürdige Mischung aus affektiert und dann doch an einigen Stellen unstimmig. Gesamtsound aber wie gesagt sehr gut.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
melahide
Ich persönlich empfinde den Song als "Hitverdächtig" gebe aber noch rein subjektiv einen Punkt dazu. Mir liegt der Song einfach schon viel zu lange im Ohr. Ich war einer der glücklichen welche den Song auch mit Bernd´s Vocals hören durften (zufällig die ganze Entstehungsgeschickte weil Bernd an dem Song dokumntiert hat, wie er Vocals aufnimmt) und muss sagen, dass mir der Song mit Bernd´s Vocals viel besser gefallen. Sie sind einfach frecher... Also mit den anderen Vocals hätte ich eine 9 1/2 gegeben :)
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Z
Ein absoluter Klasse Song. Leider ist es mir ein bisschen zu wummerig im Bassbereich und im Präsenz/ Höhenbereich etwas zu dumpf geworden bis auf die Becken. Aber ansonsten hat der Song alles, was ein anerkennenswerter aktueller Hit auch hat. Ich find´s klasse !
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
C
die Komposition find ich gut. Der Sound ist ok, bis auf die Drums (s. FB-Forum).
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
popnapp
Der Gesang erinnert mich stark an Michel Van Dyke. Gefällt mir sehr gut. Nur im Refrain scheint der eine oder ander Ton nicht ganz getroffen. Bei der Abmischung zwischen Gesang und Rest, gerade auch im Refrain, würde ich die Stimme eine Idee weiter zurücknehmen. Kompositorisch und vom Arrangement her solide. Insgesamt eine sehr gelungene Aufnahme.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
C
Schwierig pupierig! Der Song ist strukturell gut und vom rein instrumentalen, arrangementtechnischen Aspekt gefällt der mir auch weitestgehend. Doch es gibt da auch einige Schatten. Der Sänger beginnt recht ansprechend, lässt dann aber erheblich Federn. Er singt mir da definitiv am Refrain vorbei. Von da an passt eigentlich in Sachen Gesang gar nicht mehr viel. M.E. legt er da den Gesang auch oft falsch an. Lediglich das "against the odds" vermag mich da noch zu überzeugen. Der Akustikgitarrenpart und das Ending fallen zum Hauptteil und Refrain m.E. qualitativ ab. Die einsetzenden Bläser zum Ende hin matschen im Mix rum, sind nicht wirklich greifbar. Guter Song, kompositorisch mit leichten Abstrichen zum Ende hin, etwas matschenden Bläsern und - leider - einer mäßigen Gesangsperformance.
  • Danke
Reaktionen: Fabfabian
Oben