1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.
Information ausblenden

5 degrees

Song in 'Chillout' von FalkProduzent gepostet, am 22.02.16.

  1. FalkProduzent

    FalkProduzent

    Registriert seit:
    26.01.15
    Punkte:
    363
    363
    5.64/10, 11 Stimme(n)
    Titel:
    5 degrees
    Dauer:
    00:04:14
    Datum:
    22.02.16
    Interpret:
    FalkProduzent
    Kategorie:
    Chillout

    The lamps are glowing, And the wind was blowing through your hair. Its 5 degrees. I take your hand. We went through all kinds of weather. ‘had no car to drive somewhere. And when you sit in front of me, In the new coffee with the big tables, I lost myself in your smile. I will always remember this day, like it was yesterday. The smell of fresh coffee beans and how you looked at me. Its 5 degrees. We do not know what we can do in this village, But it doesn’t matter as long as you’re with me. And it’s still cold outside, We walked again without a goal. I’ve already reached my, to be on your side. Würde mich über ein paar Ratschläge freuen! :)
     
    FalkProduzent, 22.02.16
  1. Crosswise

    Crosswise

    Registriert seit:
    01.12.04
    Punkte:
    423
    423
    6/10,
    Ganz schönes Stück, aber der Gesang geht für mich eher nicht so... sorry.
     
    Crosswise, 06.03.16
  2. Argasos

    Argasos

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    1.313
    1313
    7/10,
    Es ist betont atmosphärisch, klingt fast schon krampfhaft gewollt. Man kann einen 6/5 Akkord auch überstrapazieren. Geht aber in die Richtung was heute die jungen Leute gefühlsmäßig so haben wollen. Tatsächlich aber finde ich es leider eher flach. Solide Arbeit.
     
    Argasos, 04.03.16
  3. Hobelhai

    Hobelhai Kapellmeister

    Registriert seit:
    28.03.04
    Punkte:
    703
    703
    3/10,
    Da geht viel mehr, das ist nicht mehr als eine Skizze. Etwas weniger Hall auf der Stimme, zwischendrin noch etwas Steigerung im Arrangement - eine Mundharmonika kann da schon genug sein - und die Tüte ist geklebt. Man muss es nur machen (wollen).
     
    Hobelhai, 28.02.16
  4. Lobotomeandyou

    Lobotomeandyou

    Registriert seit:
    15.01.15
    Punkte:
    10.056
    10056
    5/10,
    "Würde mich über ein paar Ratschläge freuen!" Dafür ist das Feedback Forum besser geeignet. Talent höre ich raus, aber das hier klingt wie 'ne schon 100 000 mal gehörte Schrammelballade eingetunkt in Weltschmerzsoße.
     
    helge1973 bedankt sich.
  5. User70408

    User70408 Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    16.450
    16450
    9/10,
    Du hast wirklich Talent ! Cooler Song, gefällt mir sehr gut ! Du verstehst es hier echte Gefühle und Stimmung, ich glaub dir, zu verbreiten. Wobei ich mir mit englischen Texten eher schwer tu, lieber wär mir wenn du in deiner Muttersprache singst ! So klingst du ein wenig wie Damien Rice, das ist aber gut so Lass dich nicht von einigen ewig Verdächtigen hier entmutigen, ... bleib da unbedingt dran ;-)
     
    User70408, 25.02.16
    Raeumchen bedankt sich.
  6. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.408
    25408
    3/10,
    Anstatt ständig das Songvoting zu spammen stell solche Sachen ins Feedback Forum. Das ist eine rohe Skizze, auch die Aufnahme ist nix weiter als das. Was also soll man dazu sagen? Warum hast Du dem Ding nicht wenigstens einen MIx gegönnt? Warum kein Arrangement? Offenbar meinst Du das ist jetzt fertig. Okay. Fertiger Song. "Da geht noch was". Ne Menge.
     
  7. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    19.603
    19603
    6/10,
    Gar nicht übel der Song. Die Lautstärkeverhältnisse stimme nicht. Die Gitarre ist zu laut verglichen mit den Vox. Die Vox selbst find ich ok. Passen zur Stimmung des Songs. Klingt aber tatsächlich so als wärs Gesicht noch taub nach einer lokalen Narkose beim Zahnarzt. Aber wenns so is (die Stimme) dann is so, stören tuts mich nicht. Der Songs selbst läuf von Anfang bis zum Ende in einer Gangart durch. Das geht in Ordnung bei2-3 Min, bei über 4 wirds aber zäh.
     
    stonyroad, 24.02.16
  8. Raeumchen

    Raeumchen

    Registriert seit:
    25.08.12
    Punkte:
    2.178
    2178
    7/10,
    Ich begrüße vor allem Deine frische Art, Musikstile auszuprobieren. Dem zolle ich großen Respekt, weil ich an mir sehe, wie sehr man dazu tendiert, trotz gegenteiliger Bemühung immer wieder in der selben Schiene zu landen. Von starren Konventionen wie einer stets deutlichen Aussprache oder Vermeidung von Nebengeräuschen halte ich in Musikproduktionen gar nichts. Dafür gibts auf dem Markt ausreichend Gegenbeispiele wie z.B. dahinknödelnde "Weltstars" mit abwechselnd ner Decke oder ner Mundharmonika als Schalldämpfer im Mund. Ich kann bei Deinem Gesang auch nichts sonderlich gezwungen-nachahmendes feststellen. Ganz im Gegenteil, das Englisch kommt mir echter vor als bei manch anderen Stücken hier. Was ich etwas schade finde, ist das Einerlei dieses Songs. Ich hätte mir im Verlauf eine Steigerung, etwas Dramatik, Dynamik gewünscht. Wir wissen ja alle, dass Du ein begeisterter Orchestermusiker bist, also sind die Erwartungen in dieser Richtung schon mal da. Machse nix mehr dran ;-) Und dann - wer möchte schon dem Hellgay widersprechen? - bist Du mit der letzten Frage nach Ratschlägen schon auf der richtigen Fährte: Der Song hätte eindeutig in die hiesige Feedback-Abteilung gehört. Summa summarum: Für den Mut und die Lust auf Neues eine solide Arbeit.
     
    Raeumchen, 23.02.16
    FalkProduzent und helge1973 bedanken sich.
  9. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    17.316
    17316
    6/10,
    Erstmal fein dass du auch mit Gitarre und Gesang Musik machst - ich dachte eigentlich, du wärst mehr der Orchestra-VST-Tüftler. Eine schöne Überraschung! Der Gesang klingt etwas künstlich, so als versuchst du einem Gesangsvorbild möglichst ähnlich zu klingen - und zu wenig nach dir selbst. Kenne ich von mir auch, früher wollte ich unbedingt wie Robert Smith (the Cure) klingen - mit mässigem Erfolg! ;-) Da würde ich dir mehr Mut zu deinem eigenem Ausdruck raten, so klingt das einfach nicht echt in meinen Ohren. Die Komposition ist recht interessant - für zwei, drei Minuten. Danach wünschte ich mir entweder eine Steigerung (mit Streicher, Drums, lauter Gitarre oder so) oder eine harmonische Variation. Selbstredend sollte man auch die Aufnahme entsprechend cutten, dass man nicht hört, wenn du die Gitarre in die Hand nimmst etc! ;-) Kleinigkeiten halt. Aber insgesamt hat mir das Ding gefallen.
     
    speedtom, 23.02.16
  10. helge1973

    helge1973

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    84.712
    84712
    5/10,
    Falk, Du bist ein guter Musiker und hast gute Ideen - Deine Nummer 1 hier im letzten Jahr hat das auch noch bewiesen. ICH würde mir eine rege(re) Beteiligung von Dir im Forum wünschen, denn alles, was Du einstellst, wird bewertet und nun ja ... vielleicht ... sollte man davon auch was zurück geben. Nur so mal zum Drübernachdenken. Deshalb ... wäre auch dieser Entwurf hier im Feedback-Forum besser aufgehoben, denn Ratschläge kannst Du Dir dort holen - hier soll nur fertiges Zeuch landen. Potential hat das Ganze, es braucht aber nen anständigen Mix. Darüber hinaus sollte man nicht mit ner halblaufen Kartoffel im Mund singen, die Worte deutlicher betonen UND ... wenn schon melancholisch, dann nicht so auf dem gleichen Nenner, da man sonst einpennt. Du MUSST dynamischer singen, mal vlt aus Dir herausbrechen (wenn auch nur kurz), lauter werden, schreien, weinen, mehr Form in den Gesang bringen. Das ist alles noch zu statisch. Das Gittenspiel genauso. Ist alles noch ne große Baustelle - aber mit Potential. Da hat der Schwachk... der User holgi Rächt. :jawohl:
     
    helge1973, 23.02.16
    FalkProduzent bedankt sich.