biofader

42nd. Street N.Y:

  • Autor biofader
  • songvote_creation_date
eine musikalische Impression über eine chaotische Stadt in der ein Cappuchino 4 Dollar ,
und jeder Tag 12 Menschenleben kostet.
Diese Stadt gehörte zu meinen Traumstädten, heute ist sie zu einer Albtraumstadt geworden.
  • Danke
Reaktionen: 2 Mitglieder
Autor
biofader
Song-Veröffentlichung
Artist
H.H. Ehlis
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
907
Bewertung
7,10 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Audiotic
Mit dem Mix/Leveling kann ich leider gar nix anfangen. Die Elemente bewegen sich irgendwo und mein Fokus wird gefühlt willkürlich auf eingeworfene sounds gelenkt.
Die gewollte Stimmung ist für mich leider auch nicht ablesbar. Ein bisschen hier, ein bisschen da...
popnapp
Eine musikalische Linie ist zu erkennen und sehr schön umspielt mit Synthie-Spielereien. Erinnert hier und da auch wieder an Videospielmusik aus den Achtzigern. Dafür habe ich eine nostalgische Schwäche. Im Sound hätte es für mich aber, zumindest stellenweise, ruhig etwas fetter, bassiger und druckvoller sein können. Aber ok, diese Nummer will vermutlich nicht alles und konzentriert sich auf verspielte. Wunderbar!
  • Danke
Reaktionen: biofader
2-PLUGGED
Schwarz-Weiß Video mit schneller gedrehten Ablauf und eine Strassenkreuzung mit tausend Menschen (China/Japan). Und dann noch uralte Werbeclips von Innovationen, die es nie geschafft haben Das Bild kommt mir automatisch, wenn ich das Teil höre.....passt.:)
  • Danke
Reaktionen: biofader
octay
eine Albtraumstadt kann man nicht besser beschreiben
  • Danke
Reaktionen: biofader
Boryana
Oh ja. Das hört sich anders an. Das ist was anderes als beim lebasti-Song.
Das hört sich an wie Karneval in NewYork. Darf ich das so sagen ?
Ist so ganz anders. Sind erstmal 6 Sterne für dich in Ordnung ? Finde den lebasti
doch irgendwie schöner. Muß ich die Sterne hier angeben oder einfach draufklicken ?
  • Danke
Reaktionen: biofader
stonyroad
Find auch das Stadtfeeling gut rübergebracht owbwohl kein tatsächlicher Sound (was weiß ich aufgenommener Verkehr, Gehupe usw) vorkommt, kann man die Sysths zuordnen.
  • Danke
Reaktionen: biofader
Fluffi
God gives Rock n Roll to U

Gabriela und Android laechel wir kommen wenn nich heute dann gleich ne quark

Mag so programmiertes aufwaendiges gefrickel ja auch

Oehm nur nicht selber aber hat was - Zeitfresser

So schoen kann Musik sein

Liebe Gruesse
  • Danke
Reaktionen: biofader
jet2
also mir gefällts.
ich kann auch die stadt (hupen, sirenen, hektik) hören.
  • Danke
Reaktionen: biofader
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 5,00 Stern(e)
Jo, biofader wird grooviger. Find ich gut. Das "chaotische Prinzip" ist weiterhin in der Struktur deiner Songs zu hören. Ob ich jetzt New York damit verbinde. Kann ich jetzt nicht so sagen. Eher nein. Eher ja, daß New York jetzt auch keine Stadt wäre, wo ich leben möchte.
Wie gesagt, mir etwas zu "chaotisch" insgesamt.
  • Danke
Reaktionen: biofader
pivo7
Natürlich mal wieder äusserst virtuos "gebastelt" (positiv gemeint). Unfassbare Massen an Ideen und Wendungen drin, aber - wie in New York nicht anders zu erwarten - arg chaotisch. Aber Stimmung größtenteils gut eingfangen. Trotzdem sorry, wenn es um New York bzw. um das geile "Streetfever" geht , ist "Buffalo Gals" von Malcolm McLaren immer noch die Referenz schlechthin für mich. Wirst evtl. wissen, was ich meine!?! Das ist Ordnung im Chaos. Aber Dir ist das (speziell ab 2:12) echt gut gelungen :O)
Nix für ungut ;O) 7/10
  • Danke
Reaktionen: biofader
Oben