Pleytoon
  • Autor Pleytoon
  • songvote_creation_date
Da der Song im Feedbackforum ja schonmal sehr gut angekommen ist soweit, denke ich, dass er fit ist für's Songvoting. Dies ist der erste fertige Song vom momentan noch entstehenden Album der von mir produzierten, aufgenommenen und gemixten Band Givn Punch. Viel Spass beim Hören und vielen Dank schonmal für's Voten;)
Autor
Pleytoon
Song-Veröffentlichung
Artist
Givn Punch
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
394
Bewertung
9,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

D
wirklich sehr schön zu hören ...... :D
Plaudy
Mir gefällt es. Könnte insgesamt vielleicht ein bisschen mehr Bass gebrauchen. Sonst aber echt gelungener Song.
AntjeA
Schlagzeughänger bei 1:07 ;) Backgroundgesang macht für meinen Geschmack zu oft zu viel, dafür im langen Instrumentalteil gar nichts. Der Bass ist sehr zurückhaltend und kaum präsent, die Vocals zu weit vorn. Ein guter Song, der nochmal gemastert werden sollte!
stonyroad
Ist recht originell und wabwechslungsreich, das Gefällt mir. Strophen gefallen mir besser als der Refrain, der ist für mich netter Pop, wirkt harmlos gegenüber dem Rest. Funk-SOlo-Teil super lg
Fabe24
Klasse Song. - 1 Punkt Abzug, weil mir an einigen Stellen zu wenig passiert, z.B. ab 1:17 bis 1:30 - Zudem stört mich irgendwas an den Main Vocals. Heben sich für mich zu sehr vom Rest ab Die Gitarren sind echt gut, und sehr taight gespielt. Den Part ab 2:24 finde ich sehr gut. Ist originell, passt in zum Text und bleibt im Gedächstnis. Warum werden hier eigentlich so oft originelle Songstrukturen kritisiert? Standardproduktionen gibt es schon genug - es lebe der Freigeist ;) 9 Punkte
A
Hammer Song:) Obwohl ich fast nur metal höre ist das echt ein hammer song.;-) Hoffe ich werd auch mal so gut:)
L
Z
Ich hätte die Nummer noch ein wenig mehr auf Richtung melodischen Rock als rockigem Pop getrimmt, aber das ist natürlich Geschmacksache. Sprich Hallanteil ist mir noch etwas zu hoch und die Gitarren könnten etwas direkter und leicht fetter kommen. Ansonsten ist der Song sehr o.k, sehr gut performt und auch schlüssig gemixt, ist trotz hoher Lautheit nicht matschig und hat sehr dynamiche Passagen, laute und voll klingende Toms sind auch mein Geschmack, passt soweit.
CaptainCook
Produktion gut, Stimme(n) gut, Instrumente gut. Aber auch mir gefällt der Songaufbau nicht so ganz. Der Schluss passt nicht zum Rest. Wieso nicht einfach den Refrain noch einmal wiederholen und davor einen kurzen C-Teil mit Gesang einbauen? Trotzdem: weiter so!
hpfmusic
Hätte den Song lieber auf 3 Minuten komponiert und das Teil ab 2:24 weggelassen. Kommt mir wie ein Streckerteil vor um auf Airplaylänge zu kommen? Die Dame im Background rundet prima den positiven Gesamteindruck ab. Die Toms in den Bridges (1:47 und die davor) sind zu laut und wummern ziemlich. Auch ist der Song superlaut ... muß so? wie immer alles subjektiv ;-) Man darf gespannt sein was noch kommt. Lg HpF
F
Ne satte 10 fürs Ende und überhaupt.G :D rüsse
Oben