Information ausblenden

Zwei Festplatten zwingend nötig?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Ash-Zayr, 30.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ash-Zayr

    Ash-Zayr Themenersteller

    Registriert seit:
    27.10.08
    Punkte:
    2.253
    2253
    Hallo

    Ich bin seit jeher PC-Gamer und Overclocking/Hardware Tüftler. Dementsprechend waren meine PCs immer recht hochgezüchtet und regelrechte "Rennziegen" für Games und natürlich auch sonst Anwendungen aller Art, die von Rechen- und Grafik-Power profitieren.

    Nun habe ich mich entschlossen, als Gitarrist und Sänger, endlich meinen Traum wahrzumachen und in die Materie des Home-Recordings einzusteigen. Auch wenn die Logik mir sagt, dass mein PC sicher zig-fach ausreicht, bin ich Perfektionist und will es genau wissen.

    Ich habe gestern Cubase Essential 4 und Addictive Drums gekauft, in die ich mich in den kommenden Monaten einarbeiten werde. Künftig werde ich dann zu den VST Drums als Grundlage je nach Song Spur um Spur Gitarren, Bass, Keyboards und Gesang als Audio-Spur aufnehmen. Soweit das Ziel.

    Mein PC:

    Gigabyte P45-DQ6
    Intel Core Duo E6750 auf FSB 515 x 7 = 3605MHz
    2GB DDR2 RAM als DDR1030 laufend (5-5-5-15)
    Creative X-Fi Music
    Geforce 8800GTS (G92), ordetnlich übertaktet..;)
    400GB Western Digital S-ATA II im AHCI Modus

    Als ich nun in meiner Euphorie meinen PC geistig revidierte, war mein erster Gedanke:

    - Skaliert Cubase gut mit Mutli-Core?? Wird die Latenz mit einem Quad Core womöglich weiter gesenkt als mit meinem jetzigen Core Duo? Oder ist meine CPU Lichtjahre davon entfernt, bei meinem überschaubaren Pensum an Rechenlast ans Limit zu geraten?

    Dann die Frage des RAM:

    - Nur 2GB....(wenn auch rasend schnell angebunden). Würde ich spürbare Vorteile haben, auf 4GB aufzurüsten...auch wenn mein WinXp Home nur ca. 3,5Gb wird verwalten und nutzen können?

    Dann die größte Frage:

    - ich habe nur eine Festplatte! Ist es eine "must have", zwei physikalische HDDs zu nutzen? Oder am besten 4 Platten, und beide Pärchen im Raid O?
    Oder reicht eine HDD aus, ohne Nachteile zu haben, zumindest im Sinne von höherer Latenz oder anderen Limitierungen?


    Meine X-Fi Music werde ich nutzen, bis ich beginne, tatsächlich etwas in den PC einzuspielen. Solange ich nur rein PC-ingtrn in Addictive Drums brüte und Drum-spuren bastel, lasse ich sie drin.

    Ash-Zayr
     
    Ash-Zayr, 30.10.08
    #1
  2. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Hi,
    eine zweite Festplatte macht dann Sinn, wenn Du viele Audiospuren gleichzeitig abspielen oder aufzeichnen willst. Bei den heutigen Preisen, würde ich mir in jedem Fall eine installieren.

    Besorg Dir ein gescheites Interface, da hast Du - auch was die Latenzen betrifft - mehr davon als beispielsweise von einem Update auf Quadcore.

    Gruß Stephan
     
    stevo, 30.10.08
    #2
  3. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    die xfi music ist gut!
    ne externe platte wär nich schlecht
    mach von deinen 2 gb noch 2 dazu,dann passt das locker
    ausgereitzt bekommste die dann nur ab 30 instanzen kontakt 3^^
     
    mheadshot, 30.10.08
    #3
  4. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    13.682
    13682
    dein PC bietet eine gute Basis um damit Musi zu machen.
    Mit der Zeit ( sofern du viele VST-Tools zeitgleich einsetzen magst,kann es sich lohnen den Arbeitsspeicher nach oben hin auf zu bohren.

    Obwohl ich kein Super-Pc-Kenner bin, hab ich zwei Platten drinne. Auf der einen
    habe ich alle Programme sowie die offenen song-projecte sowie eine zweite zum bunkern der vollendeten Projekte und sonstigen Daten (Fotos, Flimchen,mp3s etc)

    Ne Zeit lang hab ich die offenen Projekte auf der Nicht-Programm-Platte (geiler Ausdruck), aber das hat doch hier und da zu Kuemmerchen gefuerht

    Wird die X-FI mit Asio-Treiber gefuettert ??
     
    Loftone, 30.10.08
    #4
  5. bambi

    bambi

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    hi
    ich bin keine expertin, was pc-tunen betrifft, aber im normalfall solltest du mit einer festplatte, die gross genug ist, durchkommen.

    wenn du aber wirklich so ein speed-freak bist, dann gibt es die möglichkeit, mit einer zweiten festplatte die aufnahmen zu teilen.
    dadurch soll man einen super schnellen zugriff auf die dateien haben.
    ich persönlich habe so eine konfiguration noch nicht versucht, weil ich mich zu wenig auskenne und mit einer otto-normalverbraucher-konfig absolut keine probleme habe.

    ich tendiere auch eher,die sache auf ein technisches minimum zu reduzieren.
    ganz einfach deshalb, weil alles an hochzüchtung störanfälliger und die musik auch nicht besser wird dadurch.

    soll nur ein denkanstoss sein

    LG
    Petra
     
    bambi, 30.10.08
    #5
  6. Pegasus_torsten

    Pegasus_torsten

    Registriert seit:
    09.08.08
    Punkte:
    37
    37
    Hallo AZ!

    Ein respektabler und schöner Traum ;), ich beschäftige mich nun vielleicht 2 Monate intensiv allerdings mit Sonar und dann der Technik, hatte auch mit Latenz und solchem Kram meine Probleme, und wäre froh, wenn ich musikalisch nur annähernd die Qualität und Perfektion meines wahrscheinlich eher durchschnittlichen Rechners erreichen würde ;), will schreiben, setze Dich erstmal aufs Pferd und reite einen Sprung an, und sind Du und Dein Pferd gut rüber gekommen, legst Du die Stange eine Handbreit höher, und immer so weiter und immer so fort, und wenn dann irgendwann Dein Pferd verweigert, kannst Du es mal mit Kraftfutter probieren ;).

    Gruß Torsten
     
    Pegasus_torsten, 30.10.08
    #6
  7. Ash-Zayr

    Ash-Zayr Themenersteller

    Registriert seit:
    27.10.08
    Punkte:
    2.253
    2253
    @ Thorsten: schöner Vergleich...;) Ich werde einfach erstmal losreiten...stimmt schon....

    @ Bambi: Du meinst RAID, eine Betriebsart, bei der man unter anderem zwei Festpatten so einrichten kann, dass die logisch wie einer agieren. Schreib- und Leseleistung soweie Zugriffszeiten ändern sich schon sprunghaft im Vergleich zur single-HDD. Da ich aber noch mangelns Arbeit mit der neuen umgebung noch gar keinen Masstab habe, kann ich noch gar nicht beurteiln, ob diese Mehrleistung auch nötig ist und abgerufen wird.

    @ Loftone: ja, meine X-Fi hat ASIO Treiber von Creative selbst. So wie ich das nach ein paar Minuten herumschnüffeln in Cubase kurz nach der Installation gesehen habe, ist die Eingangslatenz des Creative eigenen ASIO Treibers über 10 x niedriger als die des Cubase eigenen universellen DirectX Full Duplex ASIO Treibers...die lag schon bei 325ms!

    Ich hatte bei Eingangs- und Ausganglatenz mit dem Creative ASIO Treiber für beides Werte mit ca. 50ms. Dann hatte ich mal herumgespielt und die Buffer-Latenz von der Vorgabe (50ms?) auf 20ms gesenkt. Das resultierte darin, dass die Eingangs/Ausgangslatenz um Werte bei ca. 25ms landete. Also gut 50ms Gesamtlatenz? Ist das viel, wenig? Allerdings weiß ich ja gar nicht, ob mein PC die anfallende Arbeit mit dieser einfach mal so eingestellten Buffer-Größe von 20ms wird bewältigen können, oder ob es ein Knack-Konzert wird....

    Ash
     
    Ash-Zayr, 30.10.08
    #7
  8. sbv0001

    sbv0001 Gesperrter User

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    1.634
    1634
    Hallo Ash

    zum Thema Festplatten:

    Ohne Zweifel macht es Sinn, mit mindestens zwei Platten ueber getrennte Controller zu arbeiten und da dann System und Daten getrennt zu fahren.
    Auf diese Weise bleiben deine Daten unbehelligt, wenn mal das System die Graetsche macht und neu installiert werden muss.
    Ich denke jedenfalls, dass es ziemlich schmerzlich ist, wenn man als Anfaenger nach stundenlangem Frickeln seine Ergebnisse im Nirvana verschwinden sehen muss, weil die Platte aufgegeben hat. (Mir ging es jedenfalls schon so....).

    Die meisten aktuellen Boards warten ja mit mehreren SATA-Controllern mit je zwei Anschluessen auf, getrennte Wege fuer die Platten zu fahren duerfte also eigentlich kein Problem darstellen und sorgt vor fuer den Fall, dass die beiden Platten gleichzeitig Hochleistung bringen muessen.

    Geschwindigkeitsvorteile sind dabei wohl kaum wirklich spuerbar, bestenfalls dann, wenn das System heftig daten schaufeln muss, duerfte sich das auf die Geschwindigkeit auswirken.
    Das gilt im Uebrigen auch fuer RAID-Systeme, deren Zuwachs an Speed meistens masslos ueberschaetzt wird - was allerdings nicht heissen soll, dass RAID-Systeme keine Berechtigung haetten... ;)

    Micha.
     
    sbv0001, 22.11.08
    #8
  9. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Das mit dem Übertakten würd ich für Audioanwendung lieber lassen. Das wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zu Fehlern führen.
     
    Kuno, 22.11.08
    #9
  10. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Wenn das System abkackt, bekommt man seine Daten trotzdem zurück.
    Auch wenn sie auf der Systemplatte waren.
    Man baut dann die HDD einfach in ein externes Gehäuse und überspielt die Daten irgendwohin und fertig.

    Bei mir ist eine HDD für System und Audiospuren.
    und die 2.HDD hängt auf einem getrennten Bus und
    ist alleine für Samplestreaming und Samples reserviert.

    Das Streaming von Audiospuren und das Streaming von Samples sollte
    man nach Möglichkeit von verschiedenen Platten über verschiedene Busse
    laufen lassen.
    Audiospuren werden mit sehr großen Puffern gestreamt und Samplestreaming erfolgt mit sehr kleinen bzw. quasi ohne Puffer.
    Beides gleichzeitig würde sich ab einer bestimmten Belastung gegenseitig "beharken".
    Stichwort: kontinuierliches Streaming / diskontunuierliches Streaming

    Ausserdem sollte man davon absehen, verschiedene Streaming-Engines, wie sie ja nun mal in streamenden Softsamplern zur Anwendung kommen, zu benutzen.
    Also: Entweder alles von Steinberg (The Grand, Halion)
    Oder alles von Native Instruments ( Kontakt, Battery)
    Gigasampler streamt auch wieder anders.
    Also - sowas immer hübsch trennen, dann holt man mehr raus.


    Wer keinen Softwaresampler benutzt, kann sowas natürlich vernachlässigen.
     
    HipHopMacher, 22.11.08
    #10
  11. sbv0001

    sbv0001 Gesperrter User

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    1.634
    1634
    >> Wenn das System abkackt, bekommt man seine Daten trotzdem zurück.
    Auch wenn sie auf der Systemplatte waren.
    Man baut dann die HDD einfach in ein externes Gehäuse und überspielt die Daten irgendwohin und fertig.

    Das ist Augenwischerei, zu kurz gedacht und stellt Dich in die gleiche Ecke wie den "qualifizierten" Systemadministrator, der mit der Aussage "Spiegelplatten reichen fuer Eure Datensicherheit!" eine 30koepfige Arztraxis in den Ruin getrieben hat, nachdem das von ihm hochgepriesene System den Loeffel geworfen hat und nicht mehr rekonstruierbar war.

    Wenn die Platte den Loeffel abgibt, bekommst du Deine Daten nur gegen Abgabe eines recht grossen Geldbetrages in mindestens vierstelliger Hoehe wieder.
    Aber es reicht schon aus, wenn bei der Neuinstallation das Partitionierungs- oder Formatierungstool verrueckt spielt. Das darauf folgende Datenrettungstheater steht in keinem Verhaeltnis zu einer zweiten Platte - weder aus finanzieller Sicht noch aus der Sicht des Arbeitsaufwandes.

    Micha
     
    sbv0001, 23.11.08
    #11
  12. Pfau_thomas

    Pfau_thomas

    Registriert seit:
    06.01.07
    Punkte:
    1.295
    1295
    also,
    2 Festplatten sind sehr gut denn 1 Festplatte für Programme und VSTi Instrumente und Effekte die andere für Daten ,Cubase aufnahmen usw.
     
    Pfau_thomas, 23.11.08
    #12
  13. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Nun mal langsam.

    1. Ich habe noch keine Daten verloren.
    2. Damit das auch so bleibt, mache ich regelmässig eine Datensicherung.
    3. Es geht hier um Homerecording und nicht um die Marslandung.
     
    HipHopMacher, 24.11.08
    #13
  14. sbv0001

    sbv0001 Gesperrter User

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    1.634
    1634
    1) Dann hast Du nur Glueck gehabt.
    Und nur, weil Du Glueck gehabt hast, ist Deine Ansicht dann richtig und die Beste?
    Ich kenne ne ganze Menge Leute, die ihre Daten verloren haben - Du wirst sogar hier bei HR einige finden.

    2) Das ist die weite Stufe im Hinblick auf Datensicherheit. Und das setze ich sowieso voraus. Allerdings gibts ne Menge Leute, die weder Stufe eins noch zwei zu nutzen pflegen....

    3) Heisst das nun, dass die Daten eines homerecordenden Menschen nichts wert sind und deshalb keiner Datensicherheit beduerfen, es also egal ist, ob sie mit der sterbenden Platte im Orkus verschwinden?
    Ich hab meine Zweifel, ob allzu viele HRler das auch so sehen wollen... ;)
     
    sbv0001, 24.11.08
    #14
  15. iPaul

    iPaul

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    829
    829
    Hi HipHopMacher!

    zu 1.: Ich schon. Und andere auch. Es gibt auch Leute, die einen Virus auf der Platte hatten und jede Mange Ärger damit.
    zu 2.: Das sollte man immer tun, klar.
    zu 3.: Dein Argument mit der Marslandung verstehe ich nicht. Könntest Du das näher erklären?



    Lg

    iPaul
     
    iPaul, 24.11.08
    #15
  16. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    wer S-ATA Patten verwendet, braucht sich um den Datendurchsatz wohl kaum noch Gedanken zu machen. Beim ältesten S-ATA1 Standard werden schon 150MB/Sec. geschrieben oder gelesen. S-ATA2 verdoppelt die Sache schon.
    Bei 44.1khz/16Bit Files kann die Menge an Spuren gar nicht in Verzug gebracht werden. Anders sieht es da schon bei vergrößerung der Sample/Bitrate aus, oder wenn Videos ins Spiel gebracht werden.

    Bei Samples sieht das schon anders aus, da ist der max. File Fransfer eher nebensächlich, da kommt es auf Geschwindigkeit an. Aber selbst hier können Samples in den RAM verlagert werden.

    Preislich macht es kaum einen Unterschied, ob ich nun eine oder zwei Festplatten einbaue. Besser eine Kleine (120GB) für System & Programme und eine größere Platte (z.B. 320GB) für Daten, als eine große Platte mit 500GB. Sollte eine Platte abschmieren, bleiben entweder Daten oder System erhalten. Beides ist bei Verlust natürlich ärgerlich, aber man kann sensible Daten nach jeder Session mit ner Wechselplatte oder DVD sichern.

    Ein RAID System aus Gründen der Sicherheit halte ich für Hobby Anwender für übertrieben. Anders sieht es natürlich bei der Arbeit im professionellen Tonstudio aus, denn da zahlt der Kunde letztendlich weil er sich auf die Technik des Tontechnikers verlassen muss. Aber selbst da kommen RAID Systeme eher selten zum Einsatz.
     
    popsta, 24.11.08
    #16
  17. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Ich denke auch nicht, dass 2 Festplatten zwingend sind. Aber meine Erfahrungen haben mich dazu gebracht, in meinem Rechner 4 Festplatten zu haben.

    Ich hatte den Rechner mit einem Raid-System laufen, welches die Festplatten spiegelte. Dachte, das wäre sicher. Nach mehreren Monaten gingen beide Festplatten gleichzeitig kaputt.

    Ich habe seit dieser Erfahrung 2 Systemplatten im Raid-Verbund laufen, für Projektdaten eine weitere HD und eine vierte für die Sample-Libraries. Und eine externe, die ich ab und zu für Backups anwerfe. Die laufen zwar alle schon mehrere Jahre ohne Probleme, aber es gibt ein gutes Gefühl und obwohl der Rechner nicht mehr aktuell ist, hat er eine gute Performance.

    Gruß Rainer
     
    EarlGrey, 24.11.08
    #17
  18. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    @EarlGrey: 2 gleichzeitig kaputt - na das ist ja extremes Pech - die
    Wahrscheinlichkeit dafür ist eigentlich recht gering, oder war der
    Controller hinüber?

    @popsta: RAID kostet heute nicht mehr - bei meinem Motherboard
    für 112 Euro ist es bereits drin (RAID 0,1,5,10). Das gleiche Motherboard
    ohne RAID hätte auch so um die 100 Euro gekostet.

    Ich habe trotzdem erstmal mit einer 500GB Platte angefangen, werde
    aber wohl irgendwann auf RAID5 gehen. Die Performance der einen
    Platte reicht völlig für meine Zwecke aus. Ist eine SATA II.
    Der ganze Rechner dreht eh nur Däumchen ;-) ist ein Q6600.
    Allerdings habe ich noch 2 alte 2GB SCSI Platten an eigenem Controller
    für die Auslagerungsdatei (billig bei bekanntem Onlineauktionator
    erworben)

    Und regelmäßig Backup versteht sich von selbst, wenn einem seine
    Daten lieb sind.
     
    karaokenico, 24.11.08
    #18
  19. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    @karaokenico: Die Platten gingen nicht mehr. Ob der Controller auch hinüber war, weiß ich nicht, da ich dann gleich ein neues MB gekauft und aufgerüstet hatte.
     
    EarlGrey, 24.11.08
    #19
  20. Pfau_thomas

    Pfau_thomas

    Registriert seit:
    06.01.07
    Punkte:
    1.295
    1295
    Raid für Privat oder Musik PC an einem Desktop oder Tower Pc !!
    Ich habe schon viele Sachen ausprobiert.
    Ich hatte auch mal einen Amiga Computer und da war SCSI auf dem Vormarsch.
    War geil mann konnte mehrere Festplatten hinter einander schalten ohne das die Leistung sank. War prima und Super schade das der SCSI Port für den normal User fast verschwunden oder sehr teuer geworden ist .
    Das mit Raid ist halt so eine Sache, wenn man ihn so einrichtet das aus 2 Festplatten eine wird dann gehen 2 kaputt wenn eine zerstört wird.
    Und wenn man den Raid Controller so einrichtet das man die zweite Festplatte Als Backup benutzt dann braucht man 2 gleiche vom gleichem Hersteller.
    Also so gesehen eignet sich sich Raid nur in Verbindung von Netzwerken und nicht für den lokalen PC.
    also macht man da mehr Verlust als Gewinn.
     
    Pfau_thomas, 24.11.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.