Rauschen verschiedener Samples und "Stottern" bei deren Abklingen


christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
Guten Tag,

ich habe mit meinem Audiosystem ein Problem, an dem ich bereits Wochen arbeite und es treibt mich allmählich in den Wahnsinn. :( Sämtliche Bemühungen bisher waren vergebens und ich hoffe, dass jemand von euch mit bei der Lösung helfen könnte oder möglicherweise Erfahrungen hiermit hat.

Mir ist vor einiger Zeit , nachdem ich mir einen neuen PC (Angaben ganz unten) gekauft habe, bei der Nutzung verschiedener Sample Libraries aufgefallen, dass ich in verschiedenen (nicht allen) Instrumenten-Samples ein Rauschen ähnlich einem White Noise höre, das ab dem Moment erklingt, in dem ich das jeweilige Instrument anspiele und gegen Ende des Samples sowie der Hallfahne mehr oder weniger abrupt abklingt, manchmal auch mit einem Klick-Laut. Auch scheint der Sound kurz vor endgültigem Abklingen teilweise zu "stottern", als wäre er kurz vor dem Ableben. :) Wenn ich die Samples leise anspiele, sticht das Rauschen natürlich dementsprechend heraus. Bisher beschränken sich diese Störungen hauptsächlich auf Samples von Native Instruments, wie beispielsweise Drum Lab oder Battery 4 oder auch auf solche, welche innerhalb von Kontakt 5 abgespielt werden; wie beispielsweise Hans Zimmer Percussion.

Anbei sind zwei exportierte Audio-Files, die das Rauschen sowie das Stottern gegen Ende aufweisen. (Am besten mit Kopfhörern abhören)

Seit Wochen bin ich durch alle Foren durch, habe sowohl die verschiedenen Library-Hersteller, als auch die Techniker von NI angesprochen. Bisher ohne Erfolg. Ich habe ähnliche Forumsbeitrage gefunden, und dies auch alles jeweils versucht, hat aber auch nichts gebracht. Bei der Hans Zimmer Library hat man mit sogar gesagt, dass ich bisher der einzige Kunde wäre, der sie mit diesem Anliegen aufgesucht habe. (Trotzdem haben sie wirklich erstklassig versucht, mich zu unterstützen.)

Hier sind meine bisherigen Versuche (teilweise auch auf Anraten der genannten Hersteller), dem entgegenzuwirken:

- Sämtliche Programme, Treiber sind auf dem neuesten Stand.

- Die Störungen tauchen sowohl innerhalb von Kontakt 5 in Cubase 9Pro als auch in der Standalone-Version auf. Auch hier habe ich innerhalb von Kontakt in Cubase die Prozessoraufteilung ausgeschaltet, um keinen Konflikt mit der Engine von Cubase zu bekommen; in der Standalone-Version ist diese eingeschaltet. Aber dennoch Versuche mit anderen Einstellungen haben nichts gebracht.

- Es gibt kein konstantes Rauschen oder Störung, wie beispielsweise bei einer schlechten Erdung (die Störungen treten nur in den oben beschriebenen Samples und durch deren Anspielen auf) Zudem werden die Störungen mit aufgenommen, sind also Bestand des digitalen Signals.

- Das Problem bestand mit meiner M-Audio ProjectMix, als auch mit den internen Realtek-Treibern gleichermaßen. Ich habe dann zu einer RME Fireface802 mit besseren Treibern gewechselt, auch hier keine Veränderungen (weder mit USB oder Firewire-Anschlussart)

- Weder Sample Rate Change, noch Bit-Änderungen, noch Änderungen des DFD-Buffers innerhalb Kontakt 5 hatten einen Einfluss auf die Störungen. Auch ist mein PC im Rahmen des Steinberg-Powerschemas auf die erforderliche Leistung eingestellt (Prozessorleistung usw.)

- Auf Anraten von NI habe ich in den Instrumenteneinstellungen von Kontakt 5 nacheinander sämtliche Effekte abgeschaltet. Auch dies brachte nichts, da das weiße Rauschen trotzdem bis zum Ende des Samples bestehen bleibt und dann abrupt, manchmal sogar mit einem Klick-Laut abwürgt.

- Die interne Soundkarte ist im Gerätemanager ausgeschaltet, aber auch eingeschaltet ändert sich nichts an alledem.

- Ich habe innerhalb des Gerätemanagers versucht, sämtliche nicht lebenswichtigen Geräte nacheinander abzuschalten, jedoch ohne Erfolg.

- Innerhalb der Programme LatencyMon und Latency Checker ist mein Audio-System optimal und es gibt keine Störungen.

- Ich habe den PC neu installiert, die Libaries von meinem internen SSD zu dem internen SATA und sogar zu der externen Disk gewechselt, auch hier ohne Erfolg.

- Ich habe den Stromanschluss des PC mit Kabelverlängerung durchs ganze Haus verlegt und andere Steckdosen versucht, da die Störungen dennoch von einer schlechten Phase im Strom kommen könnten. Aber das Haus ist neu und so auch sämtliche Leitungen. Dies hat also nichts gebracht.

- Der Techniker von NI ist aktuell der Meinung, dass die Störung von einer Effektkette oder einem Insert herstammen müsste. Ich habe dies alles überprüft und es gibt absolut nichts mehr im Signalweg. Wenn ich beispielsweise Kontakt (Standalone oder DAW) lade, nehme ich in meinem Fall sämtliche Effekte raus, höre die Samples sogar im internen File-Browser trocken ab. In Cubase selbst habe ich bei meinen Tests lediglich die eine Spur, und dann auch noch ohne aktive FX gehabt. Windows selbst habe ich unter Eigenschaften der Lautsprecher (->RME-Ausgang) sämtliche Verbesserungen oder Veränderungen am Sound ausgeschaltet; dementsprechend kommt auch durch Windows nichts hinzu. Was den TotalMix-Mischer von RME betrifft, da wird das Signal (ohne Übersteuerung) ganz einfach von der PC-Quelle zu den Lautsprechern, bzw. meinem beiden Kopfhörern geroutet, auch hier ohne zusätzlichen Effekte. Ich bin also der Meinung, dass diese Störungen nicht durch irgendein aktives FX Zustandekommen, ansonsten wären diese auch in Samples anderer Libraries.

-Ebenfalls habe ich im BIOS das Speedstep (bei mir: EIST) deaktiviert, um zu überprüfen, ob das Rauschen von daher stammt. Ebenfalls negativ.

Ihr seht, ich habe bereits alles versucht und dies hat mich bisher mehrere Wochen gekostet, wo ich mich nicht auf meine Aufnahmen konzentrieren konnte. Ich hoffe, jemand von euch hat da vielleicht schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht.

Nachstehend die Angaben meines PCs:

Desktop-PC
Intel Core i7-7700 CPU at 3.6Ghz / 32GB Ram DDR4, 64-bit operating System, Windows 10 Home Edition
Ich nutze Cubase 9Pro sowie als externe Soundkarte die Fireface 802 von RME sowie RME-ARC
Intern nutze ich ein SSD sowie ein Standard-Harddisk

Vielen Dank und hoffentlich bis bald,

Christian
 

Anhänge

  • Snare (no FX).mp3
    207 KB · Aufrufe: 348
  • Snare.mp3
    236,4 KB · Aufrufe: 235
christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
Noch niemand eine Idee? ;)
 
ModulationMatrix
ModulationMatrix
Faderhalter
Registriert
10.09.13
Beiträge
15.875
Reaktionen
7.954
Punkte
40.224
Und das Rauschen tritt sowohl in Realtime wie auch im Export auf ja? ich finde es klingt wie eine super billige Soundkarte bzw der aller billigste Treiber, aber du hast ja Asio Treiber und hochwertige interfaces, von daher kann das eigentlich nicht sein. check doch noch mal ob wirklich der Asio Treiber verwendet wird. das abstottern ist natürlich typisch für ein Gate, wobei ich hier auch überhaupt nicht sehe wo das sitzen soll.
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
Mit HZ kann ich nicht dienen, aber evtl. können wir mal ein paar Sounds aus Battery 4 abgleichen, wo bei Dir das Phänomen auftritt.
Am Besten wäre dann noch ein Midifile um die Werte beim Abspielen zwecks Velocity abzugleichen.
 
christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo ModulationMatrix und danke für die Rückmeldung. :)

Ja, das Rauschen tritt immer auf, Realtime sowie Export. Aber was meine Hardware anbelangt, hast du Recht, daran kanns eigentlich nicht liegen. Ich kann dir versichern, dass in meinem Signalweg nirgends ein Effekt anliegt; wie ich NI schon sagte, kenne ich die Programme ja und mache auch nicht erst seit gestern Musik am PC.

Ich habe die Treiber schon zigfach durchgetestet und durchgewechselt, sogar den Asio4all und den Realtek und dann über den Kopfhörerausgang direkt am PC abgehört: aber das Rauschen bleibt das Gleiche. Aber wenn ich in Kontakt selbst oder in Cubase teste, achte ich genau darauf, den Fireface802 USB-Treiber zu nutzen. Ich hab natürlich auch schon den Fireface Firewire-Treiber versucht, aber hieran liegts auch nicht. Auch habe ich alle von Steinberg und NI angeführten Audio-Verbesserungen durch, um sowohl Computer-, als auch Audioleistung zu optimieren.

Gestern hab ich sogar die Grafikkarte, den zweiten internen Harddisk, die Firewire-Schnittstelle, sowie 16 GB Ram ausgebaut, um zu überprüfen, ob das Problem nicht hierdurch ausgelöst wird. Auch sitzen alle Anschlüsse korrekt und es scheint keine Probleme mit der internen Verkabelung zu geben. Ich habe den PC sogar in der Küche neu aufgebaut, abseits meiner Studioeinrichtung, um eine möglicherweise andere Stromphase zu testen sowie Abstand von sämtlichen anderen Geräten meines Setups zu bekommen.

NI hat mir gestern gegenüber angegeben, dass sie denken, dass die Files korrumpiert seien und ich Kontakt sowie die Libraries neu installieren sollte. Das habe ich getan, auch dies hat nichts gebracht. Es sind die gleichen Störungen an den gleichen Stellen/Files. Ich habe die Files sogar mit einem neuen LAN-Kabel direkt vom Routereingang im Haus heruntergeladen, um vorzubeugen, dass sie unterwegs irgendwie korrumpiert werden.

In einem lokalen Musikgeschäft hier in der Gegend hat man mir angegeben, dass es möglicherweise ein Clocking-Problem mit den fehlerhaften Samples geben könnte. Aber ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Weshalb sollten einige Samples richtig geclockt sein, andere nicht?

Neben den Samples von NI habe ich die gleichen Störungen nun auch im Superior Drummer festgestellt.

Ich bin immer noch der Meinung, dass die Samples in Ordnung sind (ansonsten wäre ich ja nicht der einzige, der diese Probleme hätte), sondern irgendetwas (Soft- oder Hardware) in meinem PC mit den Samples nicht klarkommt, CPU oder RAM vielleicht. Aber wie in meinem ersten Post und auch hier beschrieben, habe ich bereits (nahezu) alles versucht.
 
christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
Ich werde einen Export mit Battery 4 erstellen und diesen sowie die Midi-Datei hochladen. Dann können wir dies in der Tat testen. ;) Danke für die Rückmeldung.
 
christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
Ich hab nun einen kurzen Ausschnitt der Session LE-Drum aus Battery 4 hochgeladen. (Ich kann die Midi-Datei leider nicht hochladen aufgrund der Einschränkung der Website.)

Hier (mit Kopfhörern) hört man sehr gut das Rauschen und computerartige Stottern in der Hallfahne des Kick; auch zum Teil in der Snare. Die Kickschläge sind allesamt mit Anschlagstärke 60 und die Snare mit 90 aufgenommen. der Kanalpegel der Battery 4, um die leisen Anschläge zu hören, steht auf +6,02 dB, die Stereo-Out auf 0 dB. Nun, da ich Battery 4 abermals getestet habe, muss ich feststellen, dass die Störungen die gleichen sind, wie in Studio Drummer, aber weniger ausgeprägt. In Studio Drummer sind sie wirklich schlimm.
 

Anhänge

  • Battery 4.mp3
    315 KB · Aufrufe: 357
ModulationMatrix
ModulationMatrix
Faderhalter
Registriert
10.09.13
Beiträge
15.875
Reaktionen
7.954
Punkte
40.224
In einem lokalen Musikgeschäft hier in der Gegend hat man mir angegeben, dass es möglicherweise ein Clocking-Problem mit den fehlerhaften Samples geben könnte. Aber ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Weshalb sollten einige Samples richtig geclockt sein, andere nicht?
Ah ja das ist ein gutes Stichwort. Ich hatte ja schon geschrieben dass mir das Rauschen wie nen billiger Treiber klingt oder auch wie Datenratenkomprimierung. Weitere Möglichkeit wäre tatsächlich dass irgendwas mit den Sampleraten vereumelt ist, wobei das schon merkwürdig wäre wenn es mit allen Treibern gleich auftritt. Mein FastTrack 8R verschluckt sich selten mal wenn man schnell und viel Sampleraten hin und herschaltet bzw. unterschiedliche gleichzeitig abspielt. Da hatte ich schonmal genau den Effekt dass es ziemlich rauschte. Also evtl ist im Treiber oder im System irgendwas schief, oder DAW und Interface legen unterschiedliche Sampleraten zugrunde und irgendein billig-SRC des Betriebssystems wird zwischengeschaltet.
 
christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
Ja, ich hatte auch schon an so was gedacht. Aber das Rauschen ist tatsächlich unabhängig von Cubase, da es bei Kontakt beispielsweise auch in Standalone auftritt. Zudem ist es unabhängig, welche "Soundkarte", bzw. Treiber ich nutze, ob nun Fireface oder interne ASIO.

Und in dem Fall, in dem ich Kontakt oder auch Cubase beispielsweise mit der Fireface802 USB nutze, dürfte ja -denke ich mal- keine Windows-gesteuerte SRC Zustandekommen. Die Fireface passt sich ja sowieso an die, in Cubase oder Kontakt, eingestellte Sample Rate an.

Das einzige, das nicht ändert in all diesen Versuchen/Setups ist mein PC. Aber auch hier hat weder LatencyMon oder LatencyChecker ein Problem für die Audiobearbeitung festgestellt. Außerdem habe ich zusätzlich ja auch die internen Audio-Treiber (sowohl Realtek, High Definition, als auch die von NVidia) deaktiviert, damit der PC lediglich über die Fireface arbeitet. Ich nutze den PC auch lediglich zum Aufnehmen. Ich hab aber immer noch das Gefühl, dass die Sounds beim Abspielen nicht richtig (computertechnisch) verarbeitet oder wiedergegeben werden. Irgendwo ist da der Wurm drin.
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
Hier mal ein File von mir, mit den Dynamikstufen.
Klingt so wie deins und ist den Samples geschuldet.
Im Master des Kits ist noch ein Reverb und Delay geschaltet. Den hab ich ausgemacht. Macht aber keinen Unterschied.
Die klingen wohl so in dem Bereich.
Das Rauschen was Du meinen könntest ist der Snareteppich, weil der bei den Samples ziemlich prägnant ist. Es liegt in dem Fall wohl daran wie die Samples aufgenommen wurden.
https://www.dropbox.com/s/k9ov2hcmz070n26/recTestBattery.wav?dl=0
 
WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.560
Reaktionen
174
Punkte
2.290
Hier ein Test von mir. Das Rauschen ist auch drin, aber auch nur bei kleiner Velocity. Allerdings ist dieser seltsame Ausklang mit Artefakten definitiv kein Battery 4 Problem.

https://www.dropbox.com/s/mw9lavzaq2zt2lr/Battery Test.wav?dl=0

Ich würde auf jeden Fall erstmal nur mit Battery im Standalone Modus testen was es noch sein könnte. Denn was du dort einstellst, wird erst danach übernommen wenn du es in Cubase öffnest .
Klingt auf jeden Fall nach irgendeiner Clock/Samplerate Einstellung, da bin ich aber auch leider nicht sehr bewandert drin..
 
christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
Ja, die Samples klingen in der Tat relativ gleich. Aber ob es vom Snareteppich kommt, kann ich bei mir so nicht feststellen, denn ich hab die Kick auch alleine und im Solo-Modus versucht und bekomme den gleichen Teppich.

https://www.dropbox.com/s/qo1fyg94b7ecubk/Battery 4 Kick.wav?dl=0

Und soweit ich weiß, verfügt Battery nicht über einen Bleed-Modus in Richtung Snare. Aber das Rauschen hier unterscheidet sich in keinster Weise zu den Rauschen in sämtlichen anderen Plugins, von denen ich auch einige Samples hier drunter exportiert habe.

Ich hab aber weiterhin andere Plugins versucht und hier wird es extrem schlimm. In der Tat ist Battery 4 bei mir nicht so das Problem, vor allem die digitalen Samples sind auch hier sauber. Aber hört euch mal die folgenden Samples an:

Abbey Road 60s Drum. Das Rauschen ist (auch hier ohne Bleed-Funktion) omnipräsent beim Anspielen der Samples. Auch fällt hier auf, dass das Rauschen sich mit steigender Anzahl an Samples teilweise überlagert. Hierdurch werden die Plugins (in meinem Fall) unbenutzbar.

https://www.dropbox.com/s/antd1o2q2qxw0yy/Abbey Road 60s Drummer.wav?dl=0

Damage - Percussive Kit. Das gleiche Rauschen wie zuvor, nur extremer. Hier hört man auch, wie das Rauschen abrupt abbricht. Und da dies digitale Samples ohne Rack-Simulierung sind, gibt's auch hier keinen Bleed-Effekt.

https://www.dropbox.com/s/rkncoen6qqep5be/Damage - Percussive Kit.wav?dl=0

Drum Lab ebenso

https://www.dropbox.com/s/jdcn4lsv3fhsxwv/Drum Lab.wav?dl=0

Beim Studio Drummer hört man das abrupte Abklingen des Rauschens mit Klick-Geräusch

https://www.dropbox.com/s/5qnq3r218ts8z56/Studio Drummer.wav?dl=0

Ich muss auch noch mal erwähnen, dass ich die Samples nun auch allesamt mal auf dem IPod (via Dropbox) und mit Kopfhörern abgehört habe. Hier hört man das Rauschen natürlich nicht aufgrund der eher geringen Ausgangslautstärke. Aber über mein Monitore, bzw. Kopfhörer ist es extrem auffällig. Vor allem stimmt irgendetwas nicht mit dem Setup und solange ich dies nicht gebacken kriege, habe ich kein Vertrauen mehr in meine Samples, da ich dann nur noch Rauschen höre. :confused:

Aber ich bin euch auf jeden Fall sehr dankbar für die Unterstützung ;)
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
denn ich hab die Kick auch alleine und im Solo-Modus versucht und bekomme den gleichen Teppich.
Okay, auf der Bassdrum sollte der Teppich nicht zu hören sein. Tut er eigentlich auch nicht.

Wie sieht denn dein Abhörweg aus?
Hast Du da noch etwas zwischengeschaltet.
Bei mir ist es z.B. so, dass ich eine Abhöre digital betreibe und die Monitore haben eine Art Stand By. Sobald ein Signal anliegt, schalten die frei. Signal weg, Monitore auf Stand By. Bei manchen Plugins macht sich das bei mir auch in einem leichten Rauschen bemerkbar und wenn die Dinger abschalten ist halt Totenstille. Das hat mich anfangs auch erst verwirrt, liegt dann aber an der Hardware und hat auch keinen Einfluss auf das Endergebnis.
Du schreibst aber, dass es bei den Kopfhörern auch so ist. Das würde dann natürlich gegen meine These sprechen, ausser Du hast da evtl noch etwas im Abhörweg, was auf beide Abhörsignale wirkt. Vielleicht nen Monitorcontroller oder so?
 
christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
D.h. wenn ich dich richtig verstehe, hörst du das Rauschen nicht in meiner Kick-Datei?

https://www.dropbox.com/s/qo1fyg94b7ecubk/Battery 4 Kick.wav?dl=0

Ich hab eigentlich ein ganz einfaches Setup.

Am PC ist die Fireface 802 via USB angeschlossen, inklusive RME ARC. Von der RME aus geht's direkt auf die aktiven Monitore, welche nicht über eins Stand-By-Funktion verfügen bzw. durch die vorderseitigen Kopfhörervorverstärker an die Kopfhörer. Klar, die Monitore haben ein normal lautes Grundrauschen, aber wenn ich die Samples spiele, gibt's ne regelrechte Rauschorgie. Außerdem nutze ich ja beispielsweise auch die Vienna Symphonic Libraries mit all den verschiedenen Software-Programmen. Hier habe ich nie ein solches Rauschen erlebt, auch nicht bei leisen Samples. Wahrscheinlich handelt es sich hier um eine grundlegend andere Engine.

Aber ich denke, dass -wenn auch vielleicht nicht das Battery 4-Sample, die anderen Samples, die ich oben gepostet habe, das Rauschen ja ebenfalls bestätigen. Außerdem höre ich ja auch über mein Setup anderweitig aufgenommene Musik und auch Referenzstücke usw., ich kenne also den Klang meines Studioraumes.

Aber unabhängig von den Monitoren oder Kopfhörern ist das Rauschen bei den gleichen Samples ja auch gleichbleibend, wenn ich lediglich über die interne Soundkarte oder sogar Asio4all, und dann einfach über den Klinken-Kopfhörerausgang am PC abhöre. Es kann sich also nicht um den Signalweg außerhalb des PCs handeln. Das Rauschen wird meiner Meinung nach im PC generiert und mit in den digitalen Signalfluss übernommen.

Aber da die Störungen und das Rauschen über die genannten Plugins weg nahezu gleichbleibend sind, gehe ich davon aus, dass sich irgendwo ein Software oder Treiberproblem, möglicherweise eine Hardware-Inkompabilität, eingeschlichen hat, die für alles verantwortlich ist. Würde man dies beheben, wären wahrscheinlich alle Probleme gleichermaßen gelöst.
 
WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.560
Reaktionen
174
Punkte
2.290
Also da ich alle Artefakte und Rauschen in deinen Files höre und der NI Support scheinbar auch, würde ich alles was NACH deiner DAW kommt mal ausschließen. Es muss irgendwie dadrin oder davor passiert. Wobei es ja auch ohne DAW passiert, also liegt das Problem irgendwo tief drin. Ich bin mir sicher dass das nur irgendwo ein dummer Punkt ist der das verursacht.
Ich z.B. habe nach Jahren rausgefunden dass meine Waves Plugins daran Schuld sind, dass mein Laptop einen Bluescreen bekommt wenn ich Cubase ohne Netzteil verwende.

Sorry falls du da schon was zu gesagt hast, aber was ist denn mit Samples die nicht von Native Instruments sind?
Wenn die funktionieren dann wäre die Fehlerquelle schonmal NI.
 
Pheeel
Pheeel
Registriert
08.10.11
Beiträge
588
Reaktionen
345
Punkte
1.648
Also da ich alle Artefakte und Rauschen in deinen Files höre und der NI Support scheinbar auch, würde ich alles was NACH deiner DAW kommt mal ausschließen. Es muss irgendwie dadrin oder davor passiert. Wobei es ja auch ohne DAW passiert, also liegt das Problem irgendwo tief drin. Ich bin mir sicher dass das nur irgendwo ein dummer Punkt ist der das verursacht.
Ich z.B. habe nach Jahren rausgefunden dass meine Waves Plugins daran Schuld sind, dass mein Laptop einen Bluescreen bekommt wenn ich Cubase ohne Netzteil verwende.

Sorry falls du da schon was zu gesagt hast, aber was ist denn mit Samples die nicht von Native Instruments sind?
Wenn die funktionieren dann wäre die Fehlerquelle schonmal NI.

Sorry, da musste ich schmunzeln und gleich mal off topic anhängen. Ich hatte sowas ähnliches. Hat mich zum verzweifeln gebracht. Bei mir hat auch aufeinmal alles so ein leichtes Rauschen gehabt und ich hab tagelang nach der Ursache geforscht.
Ich hatte mir ne neue template eingerichtet in Ableton, und auf einer return spur hab ich default technisch den Lexicon 224 reverb eingestellt. Und besagter reverb, bzw. Plugin, besitzt einen system noise Schalter. Um das original rauschen der hardware Einheit zu imitieren, vermute ich. Aja, und unbenutzt hat das lexicon plugin dann permanent das leichte rauschen dazu addiert, auch wenn alle send Regler zugedreht waren..
 
WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.560
Reaktionen
174
Punkte
2.290
Aja, und unbenutzt hat das lexicon plugin dann permanent das leichte rauschen dazu addiert, auch wenn alle send Regler zugedreht waren..
So wie bei jedem zweiten Wave Plugin. Die haben alle einen "Analog" Button der by default auf 100% steht, wenn man es nicht ausmacht addiert sich das Rauschen so stark (auch wenn nicht läuft) dass man wahnsinnig wird.
Sorry für Off-topic!
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
D.h. wenn ich dich richtig verstehe, hörst du das Rauschen nicht in meiner Kick-Datei?
Beim oben verlinkten Battery Beispiel nicht so.
Ich hab jetzt aber mal die anderen Files von Damage, Abbey Road und co angehört. Da ist es in der Tat so und weiß jetzt auch was Du meinst.
Das klingt wirklich nicht okay. Hab aber zur Zeit auch keine Idee woran es liegen könnte. Der Fehler müsste, wie die anderen schon schruben und Du auch vermutest, wohl intern zu suchen sein.
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
3.456
Reaktionen
1.742
Punkte
8.713
Könnte es auch ein Problem mit dem Mainboard sein?
 
christiank
christiank
Registriert
01.05.18
Beiträge
11
Reaktionen
0
Punkte
12
Hallo allesamt und vielen Dank für die Rückmeldung.

Also da ich alle Artefakte und Rauschen in deinen Files höre und der NI Support scheinbar auch, würde ich alles was NACH deiner DAW kommt mal ausschließen. Es muss irgendwie dadrin oder davor passiert. Wobei es ja auch ohne DAW passiert, also liegt das Problem irgendwo tief drin.

Ja, da bin ich deiner Meinung. Ich hab nacheinander alles Mögliche ausgeschlossen und denke ebenfalls, dass es ein tieferliegendes Problem, möglicherweise im PC, gibt.

Sorry falls du da schon was zu gesagt hast, aber was ist denn mit Samples die nicht von Native Instruments sind?

Es liegt nicht an den NI-Samples, da auch beispielsweise Superior Drummer oder Groove Agent die gleichen Störungen hervorbringt. Der Grad der Störung hängt dann stets mit den Plugin-internen FX ab, die dann noch zugeschaltet sind. Aber die Störung ist jeweils die gleiche.

Ich hatte mir ne neue template eingerichtet in Ableton, und auf einer return spur hab ich default technisch den Lexicon 224 reverb eingestellt. Und besagter reverb, bzw. Plugin, besitzt einen system noise Schalter. Um das original rauschen der hardware Einheit zu imitieren, vermute ich. Aja, und unbenutzt hat das lexicon plugin dann permanent das leichte rauschen dazu addiert, auch wenn alle send Regler zugedreht waren..

So wie bei jedem zweiten Wave Plugin. Die haben alle einen "Analog" Button der by default auf 100% steht, wenn man es nicht ausmacht addiert sich das Rauschen so stark (auch wenn nicht läuft) dass man wahnsinnig wird.
Sorry für Off-topic!

Das kann ich verstehen. Ich habe zwar ähnliche Templates und besitze auch den Waves Center Plugin. Aber wenn ich die Sounds teste, so wie hier, dann erstelle ich ein neues Blank-Project, ohne jegliches Routing oder FX. Alle die hier oben exportierten Samples sind absolut unbearbeitet und stammen nicht aus einem Template. In diesem Fall kann es also auch kein Effekt sein, das unerwünscht einstreut.

Beim oben verlinkten Battery Beispiel nicht so.
Ich hab jetzt aber mal die anderen Files von Damage, Abbey Road und co angehört.

Battery ist in der Tat noch ok. Die anderen sind da schon deutlich prägnanter. Aber das Rauschen ist - bis auf die individuellen Plugin-Einstellungen - einheitlich und ich denke, dass es sich tatsächlich um ein computertechnisches Problem handeln könnte. Würden die Treiber die Sample Rates usw. nicht richtig verarbeiten, dürfte das Problem nicht in sämtlichen Treiber-Versionen (Fireface/ASIO/WASAPI) auftauchen, denke ich mal.

Könnte es auch ein Problem mit dem Mainboard sein?

Tja, Mainboard vielleicht, oder CPU. Oder interne Stromversorgung (außer, dass ich in diesem Fall wohl ein ständiges Rauschen hören müsste). Aber wie soll ich das herausfinden? Ich bin kein Techniker? Mein PC-Verkäufer hat mir gegenüber auch angegeben, dass dies seine Kenntnisse übersteigt, ebenso wie dem Studio-Fachmann unseres lokalen Musikgeschäftes. Außerdem hab ich ja bereits einige Teile ausgebaut um zu sehen, wie es sich verhält. Aber Mainboard und CPU muss ich wohl oder übel drin lassen.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
15
Aufrufe
59K
musikproduzent
musikproduzent
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
25K
EthanWoods
E
moonbooter
Antworten
7
Aufrufe
19K
pitto
pitto
Can
Antworten
15
Aufrufe
97K
Asmotiv
A
 

Oft gelesene Themen

Oben