Information ausblenden

Zu viel IRs, ich bin verloren...

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von andy_g, 28.03.21.

  1. andy_g

    andy_g Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    10.637
    10637
    Früher als ich noch ein junger Twen war hatte ich meinen schwer verdienten Marshall Stack Silver Aniversary 25 und das wars. Heute habe ich unglaublich viele virtuelle Cabs und Amps und kann mich gar nicht entscheiden. Ich verplempere mein Zeit auf der Suche nach dem heiligen Gral des Sounds und weiß eigentlich gar nicht mehr was das ist. Tja, wollte ich nur mal so einwerfen. Ich habe mir so einen Twotone Torpedo CAB Treter geleistet und die haben eine IR Library da kann man beim testen wirklich alt werden. Bin jetzt bei einem verranzten 4x12 Marshall Straight hängen geblieben und streike jetzt. Der ist gut, der muß es sein, 9 Euro irgendwas mal wieder. Bin ich im falschen Film? Ich habe noch nicht mal ein Viertel durch. Wollte auch mal wieder Musik machen, ha.

    Habt ihr schon Euer IR gefunden oder sucht ihr noch?

    :D
     
    andy_g, 28.03.21
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.994
    61994
    Nimm die erste, die dir gefällt und benutze die, egal was da noch kommen mag. Es gibt keinen Gral, es gibt bestenfalls anders gut.
     
    muffy, 28.03.21
    #2
    Verney, andy_g und Moiterei bedanken sich.
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.699
    26699
    Oder trete die IRs in die Tonne und mikrofoniere Deinen Marshall. :)

    Da ich nur den Bass per DI aufnehme, kenne ich das Problem, die Qual der Wahl zu haben, vor allem daher. Ich hab mir 4-5 unterschiedliche, aus meiner Sicht gut klingende Presets zurecht gelegt und auf die beschränke ich mich. Man muss sich eben mal die Mühe machen, die ganzen IRs und Kombinationen durchzuhören (am besten eine Liste machen und aufschreiben, welche man gut fand). Und dann am Ende hat man eine kleine Auswahl an verschiedenen Presets, die man je nach Situation einsetzt. Für meinen Workflow ist das so am einfachsten.
     
    Entone, 28.03.21
    #3
    Verney, whitealbum und andy_g bedanken sich.
  4. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    2.439
    2439
    Dein Problem kennen sicher viele von uns, mich eingeschlossen ;)
    Ich hab mich von fast all meinen IR´s verabschiedet und nutze die integrierten aus den Ampsimulationen (meist was von Neural DSP).
    Falls ich mal doch einen Amp ohne integrierte Cabsim nutzen will, habe ich noch das Libra Plugin und das taugt was.
    Damit ist derzeit und hoffentlich länger meine Reise in das IR Universum abgeschlossen und ja es ist befreiend :)
     
    BodoH, 28.03.21
    #4
    andy_g bedankt sich.
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    25.383
    25383
    Früher hatte man eine 909 und heute 20000 Samples.
    Da fällt mir ein, XO ist im Angebot mit 8000 Samples.
     
    SilentWarrior, 28.03.21
    #5
    andy_g und mazze bedanken sich.
  6. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    6.142
    6142
    Ja, schwierige Nummer. Ich versuche auch immer mehr mich auf wenige Tools zu beschränken.
     
    TheTick, 28.03.21
    #6
    andy_g bedankt sich.
  7. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    8.305
    8305
    Ab und zu mal die Festplatte und alle Backups löschen....
     
    mazze, 28.03.21
    #7
    Ethersis und andy_g bedanken sich.
  8. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    5.498
    5498
    Bei jedem Gitarristen und bei jeder Gitarre funktioniert was anderes. Man muß sich also immer wieder neu auf die Suche machen. Die Kunst ist, dann aufzuhören, wenn man eine für die Situation passende IR-Ampsimkombination gefunden hat, anstatt dann noch endlos weiterzusuchen, ob was anderes nicht vielleicht doch ein ganz bißchen besser passen könnte. Und zu erkennen, daß es tatsächlich auch Gitarrist*(hüstel)Innen (m/w/d) gibt, bei denen überhaupt nichts richtig passt und alles irgendwie doof klingt.
     
    Moiterei, 28.03.21
    #8
    andy_g bedankt sich.
  9. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.264
    55264
    ich besitze evtl. 50 IRs, davon nutze ich zwei. es hat ein paar Jahre gebraucht, bis ich diese zwei als Favoriten erkannt habe, zumal mich der Mix im Kontext interessiert, weniger der Sound beim einspielen, der solo betrachtet geil sein kann, dagegen aber im Projekt abschmiert...

    ich fürchte mich geradezu vor neuen IRs :-D

    die lenken mich ab, wobei ich beim Gojira von Neural DSP ein paar sehr geile habe, seit ein paar Wochen, nun denn, genommen werden immer noch die beiden Favs, wär ja noch schöner
     
    holgi, 28.03.21
    #9
    kerninger, Entone, Ethersis und 2 andere bedanken sich.
  10. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.185
    11185
    Stoppe genau die Zeit, die Du mit derlei verbringst, und mach einen Vertrag mit Dir, das Du die 10-fache Zeit Gitarre übst. Dann wirst Du garantiert besser klingen, je mehr Du nach IRs schaust. :right:


    :)
     
    Graham, 28.03.21
    #10
    KascheK, Ethersis, Moiterei und eine weitere Person bedanken sich.
  11. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.660
    12660
    Dis.
    Im Mix durchzappen kann erhellend sein. Ich lande NIEMALS da, wo ich solo lande. Wirklich nie. Und es lässt sich viel eindeutiger eingrenzen.
     
    pitsieben, 28.03.21
    #11
    andy_g und Moiterei bedanken sich.
  12. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.185
    11185
    Und zwar nicht auf die Gitarre im Mix hören, sondern auf die Musik. :eek:



    Pro Tip. :D
     
    Graham, 28.03.21
    #12
    andy_g bedankt sich.
  13. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    11.724
    11724
    Ist mir lange Zeit so mit virtuellen Instrumenten gegangen. Inzwischen habe ich ein Grand und ein, zwei E-Pianos, das reicht mir.
     
    notebynote, 28.03.21
    #13
    andy_g bedankt sich.
  14. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.699
    26699
    Sehr richtig. Die Presets, die man sich anlegt, muss man immer auch im Mix Kontext gegenchecken.
     
    Entone, 28.03.21
    #14
  15. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    18.087
    18087
    Übrigens, habt ihr die neuen von bogren digital schon?

    :lalala:... :]->
     
    Ethersis, 28.03.21
    #15
    andy_g bedankt sich.
  16. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.291
    35291
    Das ist schon richtig. Andererseits ist es doch erstaunlich, was man mit einem handelsüblichen EQ der Marke Attraktiv & Preiswert ausrichten kann, um den zunächst nur als Trockenübung erstellten Sound so in den Mix zu zwängen, dass es passt. ;)

    Wobei ich natürlich auch dann und wann ins Klo gegriffen und nachher festgestellt habe, dass ein völlig anderer Sound besser passt.
     
    sts, 28.03.21
    #16
    Entone bedankt sich.
  17. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.699
    26699
    Ich gehe von Rohsounds aus. Die sollten schon möglichst so passen, dass man am Ende nur noch wenig machen muss. Je mehr ich den Klang verbiegen muss, umso schlechter das Ergebnis. Daher lohnt sich das aus meiner Sicht schon, auf eine ideale Ausgangslage bei den Grundsounds wert zu legen.
     
    Entone, 28.03.21
    #17
  18. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.291
    35291
    Klar. Aber um auf die Ausgangsfrage (zu viele IRs, um noch durchzublicken) zurückzukommen: Ideal wäre es grundsätzlich mit der anderen IR gewesen, die man nicht benutzt hat und die man jetzt auch nicht mehr findet. :D
     
    sts, 28.03.21
    #18
    Entone und andy_g bedanken sich.
  19. Barmbeker

    Barmbeker Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.02.20
    Punkte:
    233
    233
    Ich benutze Guitar Rig 5 sowie S-Gear für Gitarre und Bass am Computer und nehme inzwischen stumpf die eingebauten IRs/Speaker-Sims und fertig.
    Bis auf ganz wenige Ausnahmen klingt das alles vollkommen ok und ich habe weder Zeit noch Lust, mich durch hunderte/tausende IRs durchzuhören. Für mich persönlich ist das reine Zeitverschwendung.
     
    Barmbeker, 28.03.21
    #19
    andy_g bedankt sich.
  20. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    18.087
    18087
    Dieser ganze IR-Wahn spiegelt ja schon ganz gut wieder, welche Probleme wir haben. Streng genommen nämlich gar keine. Alles purer Luxus. Mit ner free Amp Sim und gratis IRs bekommt man schon nen Sound, von dem ich in meiner Jugend nur träumen konnte.
     
    Ethersis, 28.03.21
    #20
    BodoH und andy_g bedanken sich.