Information ausblenden

Zu hohe CPU Auslastung im Leerlauf -Wer weiß was?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von music_al, 15.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. music_al

    music_al Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.06
    Punkte:
    53
    53
    Im Leerlauf beträgt im TaskManager die CPU Auslastung 50% ohne dass ein Programm läuft.
    XP SP2 bei einem E8500 Duo Core2 mit aktuell 4 GB, kein Internetanschluß und keine laufenden Programme...
    RME Multirface2

    Was kann diese hohe Auslastung verursachen?
     
  2. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Schau einfach nach unter "Prozesse" im Taskmanager.
    Dort gibts eine Spalte CPU-Auslastung (notfalls einblenden).
     
  3. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Erweitert -> Systemleistung -> Erweitert... dort auf "Hintergrunddienste" schalten und neu starten.
    Damit sollte eigenlich getan sein. Im Leerlauf sollte dein PC NULL Prozent CPU auslastung haben... das wäre normal.
    Ansonsten alle Dienste deaktivieren die dein PC nicht benötigt.
     
  4. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    vielleicht ein Virenscanner oder der Index- Dienst, der immer anfängt zu rödeln, wenn der Rechner ansonsten nichts zu tun hat? Den Indexdienst kannst Du glaube ich über Systemsteuerung- Verwaltung - Dienste deaktivieren (hab gerade kein XP am laufen, im Zweifelsfall mal danach googeln ). Das hat bei Abschaltung nur zur Folge, dass die Suche nach einer Datei elend lange dauern kann, aber wenn Du den PC ansonsten zum Musik machen verwendest, why not? Ansonsten ist der Tip von Popsta auch gut, das erhöht die Performance von Musikprogrammen doch deutlich. Natürlich können es auch andere Programme oder Prozesse sein. Du kannst im oben angesprochenen Task- Manager nach CPU- Auslastung sortieren lassen und alles, was nicht Leerlauf heißt, könnte Dir einen Anhaltspunkt dafür geben, was das System gerade tut. Leider sind manche Systemprozesse so dermaßen kryptisch, dass man nicht genau weiß, welcher Dienst da gerade rumrödelt. Soweit ich das richtig in Erinnerung habe, gibt es ein ähnliches Programm von www.sysinternals.com, das die laufenden Prozesse und deren Aktivitäten, incl. Datei- und Netzwerkzugriffen, genauer aufschlüsseln kann.
     
  5. netco

    netco

    Registriert seit:
    05.08.04
    Punkte:
    236
    236
    Das hört sich nach einem bei Microsoft bekannten Problem an. Der Autoupdater kann sich unter Umständen aufhängen und so einen kompletten Kern blockieren (deshalb 50%).
    Im Taskmanager sollte der verantwortliche Prozess "svchost" sein. Einfach den Prozess beenden. Damit ist das Problem beim nächsten Neustart aber wieder da. Es gibt in der Microsoft Knowlegedbase allerdings mehrer Workarounds zur Problembehebung. Was bei mir damals gewirkt hat, kann ich nicht mehr sagen.
    Es könnte daran liegen, dass sich den Virenscanner irgendeine Datei des Autoupdates schnappt und sich dann dieser Prozess aufhängt.
    Lies da einfach ein bisschen rum und probier aus, was bei deinem System hilft.

    MfG
    Netco

    EDIT:
    ICh habe mich gerade daran erinnert, dass es bei mir ein kaputter NEtzwerkdruckertreiber war, der svchost abstürzen ließ
     
  6. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Hmm, damit erreichst du aber das Gegenteil.
    Du stellst das System auf Serverbetrieb zu Lasten des interaktiven Betriebs.

    Das hilft wirklich.
    Tipps dazu gibts hier.
     
  7. music_al

    music_al Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.06
    Punkte:
    53
    53
    Also: ich hänge nicht am Internet damit, auch keine Virenprogramme und dergleichen...
    Einfach nur Desktop...keine Programme, die im Taskmanager laufen...
    unter Prozesse gibts viel, wo ich nicht dahinterblicke...darunter ein prozess der 22.000 braucht in etwa...keine ahnung was das genau ist...werd heute abend nochmal nachsehen und hier posten...
    pc ist ganz neu, wurde nie ans netz gehängt...
    ist für hintergrunddienste optimiert (laut steinberg und rme) auf optimale leistung angepasst...und bei einem asus board mit 4gb würde ich das nicht erwarten...hab einen uralten pentium 4 mit 512 mb ram und das ist im desktopmodus 0% auslastung...
     
  8. netco

    netco

    Registriert seit:
    05.08.04
    Punkte:
    236
    236
    Schau noch mal genau, welcher Prozess die Resourcen verbraucht. Die 22.000 K sind der belegte Speicher. In der Spalte davor steht, die Prozentuale CPU Auslastung. Die ist hier entscheident. Also schau mal nach, welcher Prozess die CPU-Last verursacht.
     
  9. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Gut, nach dieser Rückmeldung werde ich mir immer sicherer, dass es sich "nur" um den Indexdienst handelt, der auch aufhört zu rödeln, wenn andere Programme wieder Prozessorzeit für sich anfordern. Du solltest mal erleben, was VISTA da so anstellt. Da ist der Indexdienst von XP ein reiner Waisenknabe dagegen. Gerade bei einem frischen System nervt das ungemein, später, oft nach Wochen, wird´s dann so langsam ruhiger. ;) Die URL petaod ist gut und erklärt das Prozedere und den Verwendungszweck der Windows- Dienste ganz genau. Einfach mal drübergehen und kucken, ob dann Ruhe ist.
     
  10. music_al

    music_al Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.06
    Punkte:
    53
    53
    hallo!

    Nun ich hab mir einen Netzwerkspezialisten und Computerfachmann geholt - sprich ein guter Freund ;-)

    also das Übel war:
    NMIndexstoresvr.exe (tauchte immer abwechselnd mal als Prozess auf und verschwand wieder im Task Manager)

    Gefunden unter Systemsteuerung-Verwaltung-Dienste

    Dort eben auf NMIndexstoresvr.exe und die Eigenschaften angezeigt - da hat sich herausgestellt, dass AHEAD und damti eben NERO Original-Brennprogramm beim PC diesen Mist verursacht hat!

    Diesen Dienst deaktiviert und dann auch noch NERO deinstalliert.

    Jetzt ist die CPU Auslastung immer bei Null im Desktopmodus...super!
    Viell. kann diese Info jemand benötigen!


    Was aber immer schon war: nach dem Hochfahren (kalt oder warm) kann man nichts anklicken...Maus kann man bewegen, per Windows Taste lässt sich das Start Menü öffnen aber es dauert 1 Minute, bis man etwas wirklich anklicken/aktivieren/Starten kann...

    Hat da noch jemand Info?
    Sonst rennt Cubase 4 und die RME im Moment sehr gut.
     
  11. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Nachdem bis Windows2000 die Boot-Phase unerträglich lange gedauert hatte, hat Microsoft ab Windows XP den Login-Screen einfach vorgezogen. Psychologisch geht die Startphase also schneller vorbei.

    Dass das Betriebssystem aber noch länger benötigt und teilweise minutenlang im Hintergrund weiterläuft lässt sich nicht kaschieren.
    Die vielen Services benötigen einfach ihre Zeit, bis sie oben sind.

    Wenn du auf Desktop anstatt auf Hintergrund optimierst, kannst du diese Phase etwas erträglicher machen, aber dann dauert das Hochfahren noch länger.

    Erleichterung schafft hier nur Abspecken durch Deaktivierung unnötiger Dienste.
     
  12. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Gefunden unter Systemsteuerung-Verwaltung-Dienste

    Dort eben auf NMIndexstoresvr.exe und die Eigenschaften angezeigt - da hat sich herausgestellt, dass AHEAD und damti eben NERO Original-Brennprogramm beim PC diesen Mist verursacht hat!

    Hmmm... also ein Indexdienst, aber von Nero und nicht der Windows- eigene. Ich glaube, das hatte ich bei einer Version auch mal. Das konnte man aber auch im Nero- Zusatzprogramm abschalten. Nur wenn man diesen Mediaplayer bzw. Mediacenter- Ersatz von Nero aufgemacht hat, hat sich das jedes Mal neu aktiviert. Es ist nicht das Brennprogramm- Hauptmodul selber und glaube ich auch nicht bei allen Nero Versionen und Varianten. Also da entweder mal nach Updates schauen, die das Problem beheben (Ahead ist dabei sicher auch hilfsbereit), anstatt auf das komplette Programm zu verzichten einfach mal schauen, ob es dort eine Lösung gibt oder deren Support anschreiben oder einfach mal den unnötigen Schnickschnack von Nero deinstallieren. Ein Brennprogramm auf dem Musikrechner macht ja schon irgendwie Sinn .....
     
  13. music_al

    music_al Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.06
    Punkte:
    53
    53
    Das Beste - habe mich 2 mal an den Shop gewnadt, wo ich den PC gekauft hatte und das kam als Info retour - als wüßte ich das nicht...da kann mir jeder Laie mehr helfen

    Da Fehler zu suchen ist zu mühsam.

    Ich kann nur sagen wichtig ist folgende Reihenfolge:

    Vista/XP aufsetzen
    Mainboard CD installieren
    Virenschutz / Firewall installieren
    Updates machen
    Programme installieren
    Desktop einrichten
    Image machen (Datensicherung)
    Wir diese Reihenfolge eingehalten kommt es zu 98% zu keinen Problemen.
     
  14. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    der laden hat auch nix mit nero bzw. den programmen zu tun, die du raufspielst.

    anyways - stimmt aber, dass der erste tipp sein sollte mal nachzusehen, welcher dienst die cpu-auslastung verursacht.

    lg
    flox
     
  15. patchwork

    patchwork

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    390
    390
    das habe ich bei mir durch

    1)vergabe einer festen IP

    systemsteuerung > netzwerkverbindungen > mit rechts auf LAN verbindung klicken > eigenschaften > TCP/IP anwählen > eigenschaften > dort "folgende ip adresse verwenden" anwählen und das hier eingeben:
    IP Adresse: 192.168.0.10
    Subnetzmaske: 255.255.255.0
    Standardgateway: 192.168.0.1

    und

    2)unterbindung des suchens nach netzwerkordnern und druckern

    irgendeinen ordner öffnen > extras > ordneroptionen > ansicht > häkchen bei "automatisch nach netzwerkordnern und druckern suchen" wegmachen > den reiter "für alle ordner übernehmen" anklicken > bestätigen > nochmal > neustart

    behoben. viel erfolg und gib mal feedback, obs bei dir geklappt hat.

    -patch
     
  16. shadowmonkz

    shadowmonkz

    Registriert seit:
    23.07.05
    Punkte:
    1.217
    1217
    Das mit der festen IP funktioniert aber nur wenn ein Gerät (Router, Firewall) vor dem PC angeschlossen ist und mit entspr. Daten konfiguriert ist, sonst läuft Internet gar nicht mehr z.B. wenn du dynamisch IP empfangen musst.
     
  17. patchwork

    patchwork

    Registriert seit:
    25.01.08
    Punkte:
    390
    390
    ich habe weder firewall noch router. lediglich nen dsl splitter der in meine netzwerkkarte geht...

    und ausserdem:

    es wäre also egal, ob das internet funktioniert oder nicht. de fakto funktioniert es aber!!!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.