Information ausblenden

Yamaha S80 / Yamaha CS6x

Dieses Thema im Forum "Sonstige Instrumente" wurde erstellt von MalteSchwarz, 07.06.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MalteSchwarz

    MalteSchwarz Themenersteller

    Registriert seit:
    26.05.02
    Punkte:
    1.167
    1167
    Hallo Leute,

    ich habe mir vor einer Woche ein S80 gekauft und wollte mal hören, ob hier auch jemand ein S80 oder ein CS6x hat,
    der mir vielleicht ein paar Tips &Tricks o. ä. geben könnte.


    Vielen Dank schonmal im voraus

    Malte :-D
     
    MalteSchwarz, 07.06.02
    #1
  2. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    ich kenne das Gerät, nutze es allerdings nicht selbst. Ein kleiner Tipp am Rande: schau mal unter www.yamaha.de und www.steinberg.de, dort findest Du bestimmt nützliche Tools zur Steuerung unter Cubase…
    Auf jeden Fall hast Du etwas Ordentliches gekauft! Das Gerät ist nämlich wirklich gut!
     
    NULL, 09.06.02
    #2
  3. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    tach auch,

    das cs6x ist erweiterbar, hat einen wirklich guten klang, eine gute tastatur und einen mehr als brauchbaren apegio! cs2x ist irgendwie nix halbes und nix ganzes, dann würde ich persönlich zum cs1x tendieren und es mir gebraucht beschaffen. wird warscheinlich das beste für dich sein, wenn du grade eben erst anfängst musik zu machen. wenn du nicht auf den preis achten brauchst, und dir sicher bist, das du ernsthaft musik machen möchtest, hol dir das cs6x.
    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 12.06.02
    #3
  4. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Mmh... hat das CS1x denn auch schon halbwegs brauchbare Klänge?
    Kannst du mir das CS1x als Einstiegsgerät richtig ans Herz legen,
    oder gibt da bessere für den Einstieg?

    Hatte es schonmal bei Ebay gesehen...

    Ernsthaft Musik machen möchte ich auf jeden Fall,
    beschäftige mich damit schon ein paar Jahre,
    größtenteils als DJ, und seit ein paar Monaten steht 100% fest,
    das ist mein Traumhobby! Und vielleicht hat man ja auch irgendwann etwas Erfolg! :)

    Von daher wär das CS6x schon geil, aber zur Zeit kann ich's mir einfach nicht leisten. Ich denke, ich sollte am Anfang auch nicht direkt übertreiben.
    Erstmal en günstigeren, halbwegs brauchbaren Synthi, und gucken, wie ich damit klar komm.

    Gruß,
    Markus
     
    NULL, 12.06.02
    #4
  5. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi roomi,

    wenn du dj bist, dann würde sich eigentlich ein sampler eher für dich lohnen.
    du bist mit einen sampler freier mit deiner klanggestaltung und kannst auch von vinyl samplen. das machen viele einsteiger so.
    sehr preiswert findest du den akai s1000/2000/3000 oder die emu esi- serie.
    oder du beschäftigst dich mit software. dann reicht ein halbwegs guter pc, eine aktuelle soundkarte und eine tastatur. zum anfangen ist der v-sampler von speedsoft einfach klasse und preiswert!
    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 16.06.02
    #5
  6. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    HI!

    Ich war heute bei AMPTOWN (Profiladen in Hamburg), um den Preis für einen CS6R zu erfragen. Aus Zeitschriften und auch bei www.musik-produktiv.de war der Synthi mit 799€ im Angebot.
    Bei AMPTOWN kostet das Teil aber stolze 1299€ (siehe auch www.amptown.de). Der S80 hatte dagegen einen Preis von 799€.
    Angeblich hätte Yamaha die Preise angezogen und einige Händler verkaufen noch CS6R-Synthis für 799€ aus ihren Lagern. Laut dem Verkäufer von AMPTOWN wäre der CS6R schlecht gelaufen und deswegen passen andere Anbieter die Preise nicht an den teureren an. Und warum Yamaha teurer wird, wenn der Synthi so wenig Erfolg hat, weiß ich auch nicht. Vielleicht werden die wesentlich teuereren Motifs gut gekauft.
    Wenn jemand einen CS6R haben will, dann aber schnell..

    HaSBACH

    P.S. Die Tastaturversion kostete bei AMPTOWN gerade mal 100€ mehr??? :-?
     
    HaSBACHMeSBACH, 02.07.02
    #6
  7. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    ich habe gerade mal die EK-Preise von Yamaha geprüft, dort waren keine Preiserhöhungen feststellbar. Amptown ist aber allgemein als „Apotheke“ bekannt, daher vermute ich dass das wieder einmal nur eine Ausrede war um den Preis zu rechtfertigen. Ist übrigens nicht das erste Mal dass Amptown deutlich teuer ist als viele andere. Mein Vorschlag: dort nicht kaufen!
     
    NULL, 03.07.02
    #7
  8. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi

    Welche Musikläden gibt es denn noch in Hamburg, die empfehlenswert sind? Die Homepage von No.1 ist ja leider ziemlich dürftig (http://www.no-1.de/). Da müßte ich dann mal nachfragen, weil da auf der Homepage nur ein paar Yamaha PSR Keyboards als Einzelstücke verkauft werden. Kennt jemand den Laden und kann mal von seinen Erfahrungen berichten, bzw ist das ein Profi-Musikladen?
     
    HaSBACHMeSBACH, 05.07.02
    #8
  9. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Hallo Miescha!

    Das mit "bei amptown nicht kaufen" kann man so nicht stehen lassen. Natürlich sind die gelegentlich über dem Preis, aber beispielsweise bei Soundkarten findet ich bei Amptown so manch günstigen Preis. Vor allem im Vergleich zu "Konkurrenten" wie Brinkmann (?!) oder Nr. One gibt es da eine schöne Auswahl an digitalem Equipment neueren Typs.
    Meine Guit. & Amp habe ich allerdings bei Nr. One gekauft weil die günstiger waren.

    gruß,
    Michael
     
    birdseedmusic, 05.07.02
    #9
  10. MalteSchwarz

    MalteSchwarz Themenersteller

    Registriert seit:
    26.05.02
    Punkte:
    1.167
    1167
    Den S80 zum Preis von 799€???

    Das wär' ja dann halb so teuer wie der Duchschnittsstraßenpreis!!!

    Den kriegt man doch nicht mal gebraucht so billig!!!

    Mein S80 hat damals 1625€ bei Musik-Schmidt in Frankfurt gekostet und das war der günstigste Preis den ich gefunden hatte (ich habe mit Thomann, Musik-Produktiv, Music Store Köln und noch ein paar kleineren Geschäften verglichen).

    Da muss dir aber ein Fehler unterlaufen sein.

    Das wär' ja sonst sowas wie:

    "MEGA-Deal:
    2 YAMAHA S80 zum Preis von 1" :-D
     
    MalteSchwarz, 30.07.02
    #10
  11. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Ups!

    Da hab' ich den S80 mit dem S30 verwechselt! Sorry! Der S30 kostet ~800€.
     
    HaSBACHMeSBACH, 30.07.02
    #11
  12. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Ja bei musik schmidt hole ich auch immer :) und die sind wirklich nie teuer... nur thomann schlägt noch manchmal die preise...

    Zum Gerät hab ich einen Tip den Yamaha Mu100R !

    Also den gibts nicht mehr neu, nur noch "billig" gebraucht.
    Zwar: hat der keine Tastatur,keine Drehregler,keinen Aprigator und keinen internen Sampler!
    aber:
    angeblich die Rackversion der Csx serie. über 1600 verschieden klänge ! 2 karten schon eingebaut (vocal board und Virtuall synthesizer board). 2 Audio eingänge-> auch für Mic oder E gitare (gleich effekte drauf hauen wie hall echo oder verzerrung).
    65 gleichzeitige stimme (das reicht dicke für einen anständigen song!)
    effekte: hall, chorus/flanger, und Variations können auf jeden kanal verteilt werden + 2 x insert Effekte auf verschiedene Kanäle.

    geil ist auch XG edit, mit dem Programm kann man den mu100r komplett steuern, einstellen und abspeichern.

    Jede Voice hat Low + high Pass Filter (cutoff frequenz) und Resonanz die gut klingen und eingreifend sind. 2 mal EQ PRO STIMME und "adr" hüllkurve etc.

    Der sound ist meiner Meinung nach sehr gut und professionell. Auf wunsch kann ich mal einen Mp3 link von einem Song posten, den ich nur mit dem Mu100r gemacht habe.

    noch ein midi keyboard dazu wäre sinnvoll...

    nachteil: ist schwer zu bekommen gebraucht (bestimmt weil ihn keiner hergeben will :p)

    vorteil preis:
    hab ihn schon für 250 Euro gesehen, ich denke 500 euro wäre ein fairer Preis. Ich hatte damals über 2000 DM bezahlt...

    Sorry das ich so verwirrend schreibe, aber ich bin hundemüde ;D

    Gruß Zolo
     
    NULL, 30.07.02
    #12
  13. MalteSchwarz

    MalteSchwarz Themenersteller

    Registriert seit:
    26.05.02
    Punkte:
    1.167
    1167
    Im allgemeinen relativ preisgünstig ist auch der Musik-Service in Aschaffenburg.

    Z.B. habe ich zu meinem S80 auch noch zwei kleine Boxen gekauft (Edirol MA-10A).

    Der Preis lag bei den meisten Geschäften durchschnittlich bei 150-170€.

    Bei Musik-Service in Aschaffenburg haben die Monitore 144€ gekostet.

    Und jetzt kommt's:
    Bei Musik-Schmidt waren's 199€!!!

    Das sind über 100DM Unterschied!!!


    --> GUT, DASS ICH VERGLICHEN HABE! :-D :p :-D
     
    MalteSchwarz, 31.07.02
    #13
  14. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    ja Malte... schön schön, aber deswegen weiß er immernoch nicht welchen Synthi er sich hohlen soll ;P

    vielleicht könnte mal jemand zur abwechslung...

    Gruß Zolo
     
    NULL, 01.08.02
    #14
  15. MalteSchwarz

    MalteSchwarz Themenersteller

    Registriert seit:
    26.05.02
    Punkte:
    1.167
    1167
    Na gut, denn schreib' ich mal was:

    Also, ich habe selber einen Yamaha CS1x und kann ihn wirklich nur empfehlen!
    OK, er ist zwar nicht mehr der allerneuste, als Einsteiger-Synth ist er aber auch vom Preis-Leistungsverhltnis super.
    Zudem gibt es massenhaft neue Sounds im Internet!
    Für den CS6x sind neue Sounds und Phrase-Clips allerdings eher seltener anzutreffen.

    Ich würde mir an deiner Stelle ein CS1x kaufen!

    Und wenn du dann irgendwann mal wieder was neues willst würde ich dir zu einem gebrauchten Acces Virus b (oder auch c) oder einem Clavia Nord Rack II (oder auch III) raten.
    Hier fungiert dein CS1x dann gleichzeitig als Masterkeyboard.


    Viele Grüße

    Malte :-D


    --> http://www.cs6x.is-crazy.com
    --> http://www.mawek.com/yamaha/cs1x.html
    --> http://cs1x.hypermart.net/
    --> http://www.sonicstate.com/synth/yamaha_cs1x.cfm
    --> http://www.planet-groove.com/yamaha/patches-cs1x.html
     
    MalteSchwarz, 01.08.02
    #15
  16. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Für den Cs1x kann man sounds downloaden ?

    ist doch nur ein Romplayer, oder?

    Gruß Zolo
     
    NULL, 02.08.02
    #16
  17. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Die Multisamples aus Romplern muß man doch auch erst zusammenstellen und mit Effekten bereichern. Die meisten Rompler können mit neuen Sounds versorgt werden, bzw ermöglich die Erstellung neuer Sounds. Wobei mit Sounds ein <i>Klangprogamm gemeint</i> ist.
    Das ist mindestens schon seit der guten alten M1. (oder ist das Konzept noch älter?)
     
    HaSBACHMeSBACH, 02.08.02
    #17
  18. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hm...

    Also, recht lustig was hier geschrieben und nix stimmt richtig, hehe..

    Gut, der Cs6x lief schlecht, wurde nicht oft verkauft (Rack Verision), das is schon mal richtig.. Gut...

    Der MU100R is KEINE CS-Serie im Rack, der MU100R is der Cs1x im Rack + einiges mehr, die Cs6x + Cs2x sind nicht mit on Board, zumindest ist es mir nicht aufgefallen, die ersten 480 Sounds sind ja eh überall dieselben da sie ja alle XG Kompatibel sind, aber die qualität beim MU100R is natürlich ein wenig besser, aufgrund des alters kann ich die aber irgendwie nicht empfehlen, weiß´nicht, bin vielleicht Roland verwöhnt?! :)

    Sicherlich, soundmässig klingt der Cs6x von allen am besten, Druckvoll, jeder Patch kann 4 Elemente abfeuern (Cs1x und Cs2x können dies nicht, auch die MU100 Kiste glaube ich nicht) und ansonsten mit den neuen Boards erweiterbar, das AN Board is gerade für Leute interessant die Techno/Dance etc. machen, sicherlich gut brauchbar..!

    Der große Vorteil des Cs6x gegenüber allen bis jetzt erwähnten Kisten ist, er hat einen Sampler... Zwar nur 4mb, aber man kann da schon eine menge an Drum Sounds reinhauen und "realtime" steuern, Filter, Reverb etc. kein problem! Absolut timing sicher is der Cs6x auch, meiner hat noch nieeee zicken gemacht und ist in 2 Jahren auch nur 1 mal abgestürzt...! Ansonsten ist der sound fett, druckvoll und eigentlich besitzt er fast alles was ein synth haben muß..

    Nachteile sind, in manchen Cs6x regiert noch das alte Betriebssystem in dem es ein Bug gibt, der Arpgeggiator hat schwankungen, läuft nicht synchron. Durchs aufspielen des neuen Systems ist dies aber behoben....

    Sampler nur 4mb und "nicht" aufrüstbar. Großer nachteil, da hat Yamaha gepennt... Man hätte noch einen 2. Midi Anschluß machen können und den sampler mindestens auf 64mb aufrüsten lassen können und schon wäre es einer der besten Workstations überhaupt gewesen.

    Samples können nur vir dem Midi Kabel auf die smart Karte gelesen werden und von da in den cs6x, was recht flott geht. Man(n) oder Frau kann natürlich auch das To Host Kabel nehmen aber eh die 4 mb erstmal drüben sind vergeht ne zeit...

    Ansonsten... wenn noch jemand fragen hat, her damit... Xenox.AFL@T-Online.de

    Frank
     
    NULL, 11.08.02
    #18
  19. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    <hr>
    > Samples können nur vir dem Midi Kabel auf die smart Karte gelesen werden
    > und von da in den cs6x, was recht flott geht. Man(n) oder Frau kann
    > natürlich auch das To Host Kabel nehmen aber eh die 4 mb erstmal drüben
    > sind vergeht ne zeit...
    <hr>
    to-Host ist langsamer als eine Midi-Verbindung? Bist Du Dir da sicher? Ich kenn' das nämlich nur umgekehrt, weil Midi ein alter Standard ist ... *überlegt* ... war ich da eigentlich schon geboren, als der entstand? *g*
     
    HaSBACHMeSBACH, 11.08.02
    #19
  20. MalteSchwarz

    MalteSchwarz Themenersteller

    Registriert seit:
    26.05.02
    Punkte:
    1.167
    1167
    Soviel ich weiß, gibt es MIDI seit 1983.
     
    MalteSchwarz, 11.08.02
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.