Information ausblenden

XR 18 Edit nur über Netzwerk?

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von oBEATz, 22.01.21.

  1. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.324
    2324
    Hallo,

    ist die Nutzeroberfläche des XR 18 auf einem Windows Rechner lediglich über Netzwerk - LAN oder WLAN - bedienbar, oder grundsätzlich auch über USB ohne Netzwerk?

    Darüber kriegen wir uns immer wieder inne Köppe und da wir das jetzt nicht live im Proberaum ausboxen können, versuche ich das mal zivilisiert zu lösen.
    Ich vertrete den Standpunkt, dass das XR 18 auch ohne Netzwerk einfach über die USB Verbindung zum Laptop mit der Edit Software bedient werden kann.

    Hat da jemand Plan?
    Danke
     
    oBEATz, 22.01.21
    #1
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.225
    10225
    Ich kenne nur das X32, und da kann der Editor auch nur über LAN genutzt werden. Die USB Schnittstelle ist ja ein Audio Interface. Das wird beim X18 auch nicht anders sein. Aber wo ist das Problem? Ggf. WLAN Router dran und jeder kann sich seinen eigenen Mix mit Smartphone oder Tablet eben selber machen. Zusätzlich haben wir im Proberaum noch einen normalen PC für die Aufnahmen über USB. Der hängt aber auch am Netz und kann auf den Editor zugreifen, was über einen großen Bildschirm natürlich viel übersichtlicher ist.
     
    tylerhb, 22.01.21
    #2
    oBEATz bedankt sich.
  3. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.324
    2324
    Ah, danke - das wird beim 18er ähnlich sein.
    Grundsätzlich funktioniert das alles so, wie Du beschrieben hast.
    Probleme kamen dann auf, als wir zu streamen versuchten. Im Proberaum ist ein WLAN Internetzugang verfügbar. Dass das zum streamen nicht optimal ist, ist klar. Aber es ging um die generelle Machbarkeit.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, war auf das XR18 kein Zugriff mehr möglich, wenn der Rechner über WLAN im Internet hängt.

    Ich habe zu viele Knoten im Kopf gerade.
    Möglich muss aber doch sein:
    XR18 per USB als Interface in den Rechner, Rechner per WLAN im Internet.
    Steuerung des XR18 per eigenem Accesspoint (hat das Ding doch..?) über Tablets.

    Mir ist gerade nicht klar, warum wir das nicht gebacken bekommen.
     
    oBEATz, 22.01.21
    #3
  4. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.225
    10225
    Stimmt, das XR18 hat ja sogar nen eigenen AP. Sollte aber alles kein Problem sein.
     
    tylerhb, 22.01.21
    #4
  5. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.324
    2324
    So dachte ich auch. Mein Kollege zuletzt vor Ort im Proberaum berichtet aber, dass die Oberfläche am Rechner sich verabschiedet, sobald der im Netz ist. Sprich es werden auch keine Inputpegel mehr angezeigt. Darum meine Eingangsfrage, inwieweit die Software über USB mit dem Teil kommuniziert - abgesehen vom Audiostream.
     
    oBEATz, 22.01.21
    #5
  6. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.225
    10225
    Wichtig ist, dass man die passende Editor Version zum Firmware Stand des Mixer nutzt. Da hat sich ja im letzten Jahr erheblich was getan. Ggf. mal beides auf den neuesten Stand bringen.
     
    tylerhb, 22.01.21
    #6
  7. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.296
    1296
    über USB kann man die Mixer per MIDI bedienen. Muss man natürlich vorher einrichten.
    Die Bedienoberfläche hat man per Wlan oder Netzwerk. Drei dinge müssen passen; Firmware, Editor, Treiber.
    Der AP des Mixers ist das Wlan für den Rechner. Wenn es einen Vorbesitzer gab und die alten Einstellungen noch vorhanden sind,
    evtl alles mal zurücksetzen.
     
    starcorp, 22.01.21
    #7
  8. oBEATz

    oBEATz Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.324
    2324
    Ja - da ist was dran. Ich bin nicht sicher, wie aktuell die Treiber auf dem Laptop im Proberaum sind.

    Oh - d.h. es ist nicht möglich, wifi des Laptops als Netzzugang zu nutzen und den AP des Mixers parallel ausschließlich als Zugang zum Editor per App?
     
    oBEATz, 22.01.21
    #8
  9. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.225
    10225
    Ich denke nicht, dass das geht, weil der AP im Mixer ja wahrscheinlich kein vollwertiger Internetrouter ist. In dem Falle einfach einen billigen WLAN Router mit LAN Anschlüssen und eine billige WLAN Bridge kaufen. Die Bridge ans WLAN anbinden und den Router über die Bridge per LAN Anschluss ins Internet gehen lassen. Dann den Mixer per LAN Anschluss auch an den Router und mit einer festen IP Adresse aus dem Subnetz des Routers und dem Router als Gateway versehen. Der Router kann dann ein eigenes WLAN auf einem anderen Kanal aufmachen.Dann können sich alle anderen Geräte sowohl mit dem Mixer als auch dem Internet gleichzeitig verbinden, egal ob über WLAN oder LAN.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.21
    tylerhb, 22.01.21
    #9
  10. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.649
    4649
    Hi,
    ich habe z. B. mein XR18 per LAN im gleichen Netzwerk wie mein Rechner und kann so mit dem Rechner ins Netz und gleichzeitig über die PC-App auf das XR18 zugreifen. Das klappt super. Über USB kann man das XR18 aber definitiv nicht steuern, geht nur über LAN.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.21
    musikertimo, 22.01.21
    #10
  11. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.225
    10225
    Das Problem hierbei ist, dass das WLAN mit dem Internetzugang nicht dem OP gehört. Wenn man den Mixer einfach als Client ins allgemeine WLAN lässt und sich alle Clients hierüber verbinden, kann man das Setup nicht einfach auf eine Bühne verfrachten, weil dann der Router ja fehlt. Daher würde ich immer dazu raten, ein isoliertes eigenes Subnetz mit WLAN aufzumachen, welches dann lediglich ein Gateway zum Internet besitzt. Dann kann das Internet live ruhig fehlen und alles andere funktioniert wie gehabt.
     
    tylerhb, 22.01.21
    #11