Information ausblenden

XLR vs. Speakon an FOH-Anlage

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von raketenmann, 25.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.583
    1583
    Hallo zusammen

    Ich habe eine Frage: Ich mache ab und an kleien Gigs in einem Keller. Die haben da jetzt aufgerüstet mit einer geilen FOH-Anlage: img Stage Line. Vermutlich das L-Ray 1000 - aber genau weiss ich das nicht, sieht ziemlich so aus, vermutlich etwas älter oder so. Aber grob so wie auf dem Bild. Wir haben also 2 Links uns Rechts je einen Sub und 2 Line Arrays. Das ist eigentlich eine ziemlic fette geschichte. Im Club ist die Anlage über Speakon an einen kleinen Mixer angeschlossen. Da ich lieber mit meiner digitalen Stagebox (Soundcraft ui16) arbeite, um mehrere Monitore zu haben und verschiedene Kompressoren zu nutzen und presets zu speichern, möchte ich den Mixer über XLR anschliessen (hat ja kein Speakon). Die Anlage hat auch einen XLR-Eingang. Jetzt habe ich aber irgendwie das Gefühl, dass da weniger Saft aus den Boxen raus kommt, also wenn der Mix über den analogen Mischer über das Speakon kommt. Kann das sein? Sind da andere Levels an den Eingängen vorgesehen? Ich habe tatsächlich das Problem, die Bassdrum und die Vocals laut genug zu kriegen - und die Anlage ist jetzt wirklich massiv und der Raum super klein...

    Wenn dem so ist: Was ist euer Tipp, mein Pult über Speakon an die Anlage zu kriegen?

    Apropos: Die Anlage ist aktiv - nicht passiv...

    Hier noch ein Bild:
     

    Anhänge:

    raketenmann, 25.11.18
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    27.420
    27420
    Speakonanschlüsse sind für verstärkte Signale. Wieso sollte man einen Mischer über Speakon an eine aktive Box hängen? Dann gehst Du ja mit einem Endstufensignal in einen Lineeingang?!? Kapier gerade nix, sorry.
     
    Entone, 25.11.18
    #2
  3. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.474
    20474
    hä was, meinst du die frage wirklich ernst?!
     
    Tobbes, 25.11.18
    #3
  4. jfk

    jfk

    Registriert seit:
    29.01.16
    Punkte:
    219
    219
    Der oberste Teil der abgebildeten PA ist die Endstufe, die hat nur XLR-Eingänge für die Audiosignale.
    Ob an dem Teil vorne Speaker sitzen, sieht man nicht.

    Wenn das ganze Array tatsächlich im Club per Speakon-Kabel angefahren wird, dann müsste das von einer anderen Endstufe kommen und nicht in der abgebildeten Endstufe sondern im obersten Speaker enden. In dem Fall könnte es tatsächlich Unterschiede bei der Lautstärke geben.

    Dass die freie Speakon-Buchse ganz oben links für Netzstrom ist, dürfte ja sowieso klar sein.

    J
     
    jfk, 25.11.18
    #4
    raketenmann bedankt sich.
  5. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.583
    1583
    Das habe ich bisher auch immer so verstanden...

    Danke dafür. Ja, ich habe kein Interesse daran, mir eure Zeit für doofe Spässe zu rauben...

    Tatsächlich ist dies wie bereits gesagt nicht genau das Modell, das wir in unserem Club haben. Unser Modell hat zwei möglich Eingänge: XLR und Speakon.

    Wir steuern die Speaker tatsächlich über einen passiven Mischer an. Ohne Endstufe.

    Ja, das obere Gerät (Endstufe) ist gleichzeitig auch der Subwoofer, also hat vorne auch Speaker drin.


    Ich glaub ich mach mal ein Foto von der aktuellen Anlage, so tappen wir im dunkeln...
     
    raketenmann, 25.11.18
    #5
  6. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    5.188
    5188
    Also, wenn das ähnlich wie das oben ist, dann wird mit XLR die Endstufe angefahren, die oben in dem Bassteil sitzt. Da sitzt auch eine zweite Endstufe, die die Arrays (passiv, daher Speakon, weil Lautsprecher) versorgt.
    Dh in meinem Verständnis, dass jeweils eine Seite / ein Sub+Array (L+R) vom Mixer kommend angesteuert wird mit XLR. Da kommt kein Speakon zum Einsatz.
     
    mjmueller, 25.11.18
    #6
  7. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.474
    20474
    also dieser blaue "Speakon" ist kein Speakon sondern ein Powercon! Dort wird kein Speakon Kabel passen. wieder Name schon verrät, ist das für Strom.
    Dass die LS mit Speakon angefahren werden, da bin ich mir sicher, das hast du falsch gesehen. Es wird also irgendwo auf Bodenhöhe, davon gehe ich mal schwer aus, 2 XLR Kabel oder ein Anschlusspanel mit 2 XLR Buchsen sein, wenn nicht sogar ein Controller noch davor, wo du per XLR rein gehst, alles andere würde keinen Sinn machen. Erst recht macht es keinen sinn über Speakon rein zu gehen.

    Speakon ist schließlich ein Lastkabel, wahlweise 2, 4 oder 8 polig und hat keine Schirmung und entsprechend natürlich einen höhreren Querschnitt. Da wird nicht wirklich was raus kommen, wenn du damit irgendwie äh ja. da ans LA hoch fährst.

    Powercon ist für Strom. Sieht ähnlich aus wie Speakon, die Nasen an den Steckern sind aber an unterschiedlichen Positionen, damit man sie nicht ineinander stecken kann.

    XLR an den Flugbässen sind NF (Niederfrequenz)-Line Signal Eingänge/thru Ausgänge, da gehst du drauf.
    NF für Signalübertragung, LK (Lastkabel (in dem Fall Speakon), wie schon von jfk erwähnt, sind für passive Lautsprecher.

    Vergiss also die Idee, da irgendwie mit Speakon hoch zu wollen, weil es nicht geht, ausser die Scheibchen darunter werden über eine andere Endstufe (am Boden irgendwo) angefahren, was aber überhaupt keinen Sinn ergibt.
     
    Tobbes, 25.11.18
    #7
  8. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.583
    1583
    So - also, habe das Teil jetzt genauer unter die Lupe genommen: Da geht tatsächlich nur XLR rein - Speakon ist PowerCon - also: ihr habt alle recht und ich war falsch!

    So: nun zurück zu meinem eigentlichen Threat: Wenn mein Kumpel auf dem analogen, kleinen Allen & Heath ZED Mixer mischt, kriegt er den Mix wesentlich lauter raus, als wenn ich mit meinem Soundcraft ui16 Digitalmixer mische... Was mache ich falsch? Ich glaube, er fährt auch gelegentlich ohne mit der Wimper zu zucken in den roten Bereich (auf der Summe hängt ein Stereo-Kompressor) - aber so krass kann das doch irgendwie trotzdem nicht sein - er meint ja, digital ist Scheisse und das klinge nicht gut - ich bin grundsätzlich davon überzeugt, dass das ui16 zumindest neben einem einfach ZED-Mixer schon mithalten können sollte... Muss ich mehr mit Limitern schaffen und so die Gesänge in den roten Bereich holen? Oder lauter einpegeln (gehe eigentlich beim PFL beim Einpegeln nicht über die -16dB Grenze). Wäre sehr froh über Tipps von euch!
     
    raketenmann, 11.12.18
    #8
  9. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.765
    1765
    Du könnntest einfach deinen Master lauter machen.
    Also mal im ernst, das UI16 und das ZED sind sehr ähnlich in den Specs. Gainstaging ist hier das Zauberwort.
    Pegeln kannst du bis es den roten Bereich kratzt. Alles drüber ist verzerrt. Da hilft dir auch kein nachgeschalteter Kompressor.
    Und ich hab die Erfahrung gemacht das meine Mixe immer lauter und klarer sind als "Amateurmischungen". Das ist eine Frage von EQ, Inputqualität etc. Das sind viel zu viele Variablen um das pauschal abzutun.
    Und wenn das Ding zu leise ist im KELLER solltet ihr aufhören. Einfach aufhören und nochmal die Schulbank drücken... :p
     
    woodenplastic, 12.12.18
    #9
  10. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    NF im Live-Bereich ist wie NF im Recordingbereich...

    Sofern Speakons nicht an einem Lautsprecher verbaut sind, sind es IMMER Ausgänge!

    Powercon ist KEIN Speakon!

    und der Rest wurd ja auch schon gesagt...
    Viel Erfolg!
     
    blackout, 12.12.18
    #10
    raketenmann bedankt sich.
  11. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.583
    1583
    Ja, vermutlich muss ich nochmals die Schulbank drücken... Bin halt kein Profi... Ich finde es aber trotzdem seltsam, dass ich Probleme mit den Vocals habe. EQ und Comp habe ich schon einigermassen im Griff - und davon ist am Analogmischer wenig vorhanden...
    Den Master lauter geht ja eben nicht... Wenn ich ein gesamtes Drumkit abnehme, dazu 2-3 Gesänge und ev. noch eine Gitarre, alle Mikros auf ca. -18dB einpegle und einfach mal auf 0dB mische, dann bin ich auf der Master Summe ja sehr schnell auch wieder bei 0dB - und wie du bereits gesagt hast: darüber zerrts... Ich übe einfach weiter, das kommt schon... :)
     
    raketenmann, 13.12.18
    #11
  12. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    uiuiui...
    Große Verwechselungsgefahr mit
    0dBu und 0 dBFS

    du solltest deine Soundcheckreihenfolge überdenken...
    wenn du mit den drums anfängst und das wird eh schon ziemlich laut, dann bekommst du den gesang nie über den rest, es sei denn, du erahnst an hand deines gainings, wie der rest verlaufen kann...
    fang mit dem gesang an, mach den beim SC etwas überlaut, dann hörst du auch schon, ob du richtig entzerrt hast, dann kommt der rest dazu und wird angeglichen.

    das variiert halt immer von location zu location und von pa zu pa...
     
    blackout, 13.12.18
    #12
  13. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.765
    1765
    Schöner Hinweis blackout, das vergessen viele. Vocals first! Also wenn wir über Pop/Rock reden immer mit den Vocals anfangen. Money Channel ftw.
     
    woodenplastic, 13.12.18
    #13
  14. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.474
    20474
    auch das ui kann man, wie die großen, digitalen wie analogen soundcrafts heiss fahren. also schön in den orangenen bereich. passiert nix. damit bekommst du auch das ui laut.
     
    Tobbes, 13.12.18
    #14
    clemenserwe bedankt sich.
  15. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.474
    20474
    natürlich erscheint das logisch. andererseits sind gerade kick und snare eben auch bei pop und rock die mit tragenden elemente. so muss die kick mit ihrem punch und dem subbass entsprechend present sein als auch der bauch und die klaren snares, die meist auf 2 und 4 den takt geben. leiser kann man immer machen (via DCA (oder oft noch 'fälschlicherweise' VCA)/Subgruppe).

    wenn die vocals zu leise sind, ziehe ich auf der vocals gruppe lieber noch ne frequenz, die probleme macht, als den druck zu verlieren. mal so ganz OT.
     
    Tobbes, 13.12.18
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.