Information ausblenden

Wozu Wordclock-, wenn schon ADAT- Kabel?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von dummadrumma, 02.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dummadrumma

    dummadrumma Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    191
    191
    Moin,
    mal wieder 'ne Frage, möchte mein Fireface 400 mit dem ADA 8000 auf 16 Inputs erweitern, reicht die Verbindung mit dem optischen ADAT-Kabel
    aus, oder braucht man noch die Wordclock-Verbindung?
    Ich habe mir das ADA 8000 heute bei Thomann bestellt, würde mit ein Wordclock-Kabel sonst noch zulegen, wenn es sein muss!

    Danke!
     
    dummadrumma, 02.11.08
    #1
  2. dummadrumma

    dummadrumma Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    191
    191
    ... ich glaube es hat sich schon erledigt, habe eben mal gegoogelt!
    Die meisten Digitalformate übertragen Wordclock (z. B. S/PDIF, AES/EBU, ADAT) standardmäßig mit. (Im Gegensatz zu TDIF.)

    Trotzdem Danke!
     
    dummadrumma, 02.11.08
    #2
  3. jazzmatazz_23

    jazzmatazz_23

    Registriert seit:
    23.10.08
    Punkte:
    102
    102
    eine externe wc braucht man nur bei der digital verbindung von mehr als 2 geräten. also mit mehreren slaves.
    so wie du es vorhast ist es sowieso hinfällig.
     
    jazzmatazz_23, 02.11.08
    #3
  4. 2mk

    2mk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    und bei Geräten ohne ADAT IN, den brauchst du nämlich um die Clock zu empfangen... ist bei ADA8000 aber ja vorhanden
     
    2mk, 02.11.08
    #4
  5. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.178
    35178
    Lies Dir dazu mal in Dieser Thread Posting #8 von Wolfgang durch, vor allem den letzten Absatz...
     
    tomric, 02.11.08
    #5
  6. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Also mein DigiMixer Korg 168 RC Soundlink ist via 2x ADAT sowohl mit meiner RME DIGI 9636 als auch meiner Terratec EWS88 D verbunden. Ich synce dabei immer via ADAT und das hat noch nie Probleme gemacht, egal ob jetzt der Mixer oder eine Soundkarte der Master ist. Auf Wordclock kann ich darum verzichten.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 03.11.08
    #6
  7. dummadrumma

    dummadrumma Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    191
    191
    So,
    Behringer ADA 8000 ist da, habe es angeschlossen und es funst nicht so, wie ich das gerne hätte. Nachdem ich 6 Spuren aufgenommen habe und abhörte,
    hörte man viele unregelmäßige zwitscherne Nebengeräusche(?), die anscheinend aber nicht aufgezeichnet wurden und die Performance lässt zu wünschen übrig (was aber wohl an meiner nicht mit rme-kompatiblen Firewire/usb-pcikarte zusammenhängt).

    Kann mir jemand beantworten, wie man den ada 8000 und das Fireface800
    optimal einstellt (wo ein bzw. kein Häkchen, was als Slave bzw. Master)?

    Wollte das Bild von den Fireface Settings einfügen, ist mir aber nicht gelungen!

    Zur Info:
    Möchte live 16 Spuren in 24bit/44,1khz über Cubase 4.5 aufnehmen/
    10 Spuren Fireface & 6 Spuren Adat(ada 8000)
    Entweder mit Notebook (asus 1.6Ghz centrino) oder P4 2,4Ghz

    Danke!
     
    dummadrumma, 09.11.08
    #7
  8. digital23

    digital23

    Registriert seit:
    11.03.07
    Punkte:
    566
    566
    Fireface auf Clock-Master und 44,1 oder 48 kHz nehmen. Den Ada8000 auf external Sync Adat schalten. Dann natürlich beide Geräte mit jeweils Adat In und Out verbinden. Optical In und Out im Fireface auf Adat stellen, also nicht auf Spdif.

    wenn dein rechner zu lahm ist, latenz hochstellen.
     
    digital23, 10.11.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.