Information ausblenden

Wozu das Poti am Vermona Kick Lancet?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Ste4lth, 13.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ste4lth

    Ste4lth Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.12
    Punkte:
    35
    35
    Hey hab da mal 'ne Frage.

    Hab seit heute den Kick Lancet und da ist zwischen dem Audio und MIDI IN an der Rückseite ein kleines Poti. Habe in der Bedienungsanleitung und bei Google nichts dazu gefunden.
    Kann mir irgend jemand sagen was ich damit einstellen kann?

    besten Dank und Grüsse
     
    Ste4lth, 13.10.12
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.289
    53289
    Etwas für den Service oder zu Kalibrierung?
    Ganz offensichtlich wohl nicht für den User und täglichen Gebrauch gedacht.
     
    LM18, 13.10.12
    #2
  3. Ste4lth

    Ste4lth Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.12
    Punkte:
    35
    35
    Dann hätten sie das Poti im inneren verstecken sollen. Wozu dem User Knöpfe zeigen die er nicht bedienen darf/soll!? :-D
     
    Ste4lth, 13.10.12
    #3
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.289
    53289
    Du meinst, wenn ich dir einen 10 EUR Schein auf den Bürgersteig male, gehst du mit einer herausgerissenen Betonplatte und einem Siegergesicht nach Hause? ;-)
     
    LM18, 13.10.12
    #4
  5. Ste4lth

    Ste4lth Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.12
    Punkte:
    35
    35
    Der war gut! xD
     
    Ste4lth, 14.10.12
    #5
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.289
    53289
    Danke für ihre Cooperation :)
     
    LM18, 14.10.12
    #6
  7. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.604
    52604
    sieht verdaechtig nach Kalibrierung aus. Kann man den nur mit einem Schraubenzieher drehen? Dann wuerde ich die Finger von lassen. Warum nicht Dr. rer.nat. Vermona fragen?
     

    Anhänge:

    synthpark, 14.10.12
    #7
  8. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.289
    53289
    Umsonst bohrt niemand, kostenpflichtig, ein Loch in ein Gehäuse.
     
    LM18, 14.10.12
    #8
  9. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.604
    52604
    Vielleicht ist das der DC Bias wie beim Fairchild.
     
    synthpark, 14.10.12
    #9
  10. Ste4lth

    Ste4lth Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.12
    Punkte:
    35
    35
    Gute Idee. Ich frage mal bei Vermona nach :)
    Werde deren Antwort dann gleich hier posten!
     
    Ste4lth, 15.10.12
    #10
  11. Ste4lth

    Ste4lth Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.12
    Punkte:
    35
    35
    Antwort von Vermona:

    "mit dem Einstellregler kann man die Empfindlichkeit des Audio-Trigger
    Eingangs regeln."
     
    Ste4lth, 16.10.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.