Information ausblenden

Worldclock -> terminieren?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von kickback, 23.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kickback

    kickback Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    hi!

    habe leider noch nichts genaues dazu gefunden:

    muss ich die enden 2er miteinander über worldclock verbundenen geräte terminieren, oder nicht?

    konkret:
    m-audio 1814 und behringer ada 8000

    vielen dank im voraus!
     
  2. david2005

    david2005

    Registriert seit:
    08.12.05
    Punkte:
    271
    271
    Hi

    Wenn du von da aus in kein anderes Gerät gehst muß du es eigentlich Terminieren. Anvielen Geräten kann man auch am Gerät diese Terminierung schalten.

    Mfg
    David
     
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich habs noch nie ohne termination und zugehörigen terminator versucht :D vielleicht klappts ja auch ohne, ich hab aber immer einen 75Ohm-BNC anschluss mit. mein RME könnte terminator spielen, der is aber meist clockgeber, also erster und nicht letztes glied der kette.

    lg
    flox
     
  4. kickback

    kickback Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    danke für's erste, mein problem is:
    ich hab schon so ziemlich alle varianten durch

    via adat, via worldclock (mit/ohne terminierung),
    ada 8000 als master, 1814 als master
    kabeln 1234891 mal gecheckt
    die beiden wollen sich nicht.

    nur bei der variante via adat und 1814 als master leuchtet das sync-lamperl des ada 8000, allerdings bleibt er still und die eingänge des ada 8000 kommen auch nie bei der 1814er an... :nonono:
     
  5. dter

    dter

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    1.342
    1342
    Was bedeutet "terminieren" eigentlich genau und wann benötigt man dass? Und wenn wir gerade dabei sind:
    @flox: Es gibt neben den 75 Ohm ja auch noch 50 Ohm-Kabel. Was ist da der Unterschied?
     
  6. melvin

    melvin

    Registriert seit:
    10.04.04
    Punkte:
    224
    224
    Ich hab mal die genau gleiche Kombination wie du gehabt.
    M-Audio 1814 und Behringer ADA per adat verbunden, Lampe leuchtet aber es tut
    sich nix. Aus irgendeinem Grund hab ich dann einfach mal das Service Pack 2 von
    meinem XP installiert und schwups - alles lief ohne Probleme. Frag mich jetzt nicht,
    wieso das am Service Pack gelegen hat... :|

    lg
    frank
     
  7. kickback

    kickback Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    danke melvin für den hinweis, allerdings hab ich das sp2 schon drauf. vielleicht muss ich einfach ein wenig warten, bis sie sich anfreunden und dann gehts *schwups*... ;-)

    werd noch ein bissi knöpferl drücken und staunend zuschauen; hat in der zwischenzeit vielleicht noch wer eine idee?
     
  8. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    installier das sp2 nochma kickback...das hilft
    ich hatte n problem mit meiner tv karte -> sp2 drauf und gut...nachm formatieren hab ich sp2 direkt draufgemacht und dann erst die tv karte -> ging nich...also sp2 einfach nochma drüber und schwupp, alles wunderbar
    windows is schon complicated...

    mfg drai
     
  9. kickback

    kickback Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    i'll be back ...(ausprobieren) danke ;-)
     
  10. kickback

    kickback Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    danke an alle fpr die unterstützung bist jetzt

    hat leider nichts geholfen... (SP2 nocheinmal drüber)

    um alle anderen fehlerquellen auszuschließen:

    terminiert wird nur das letzte gerät, nicht der taktgeber auch, richtig?

    kabel/schwarzenegger: 50 oder 75ohm?

    lg,

    kickback
     
  11. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    naja, ein anderer widerstand :D wordclock arbeitet mit einem wellenwiderstand von 75 Ohm, AES/EBU mit 110 Ohm usw...

    verdbindung per wordclock. clockmaster out - slave in via t-stück - 75 Ohm Widerstand ebenfalls ans t-stück.

    bei mir rme+diversestes adat zeug hats noch nie probleme gegeben mit sync... weder mit dem günstigen hoontech wandler, noch mit m-audio, rme,...

    kannst du am behringer umstellen ob er master oder slave sein soll?

    lg
    flox
     
  12. david2005

    david2005

    Registriert seit:
    08.12.05
    Punkte:
    271
    271
    Hi

    Die Terminierung hat mir der Reflexion von Wellen am offenen Ende zutun. Durch diese Reflexionen könnte es durch Überlagerung mit dem Orginalsignal zu verfälschung bzw Auslöschung kommen. Um dies zuvermeiden wird der Terminator verwendet.
    Kommt z.B auch bei SCSI, DMX und alten Netzwerken zum Einsatz.

    Mfg
    David
     
  13. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich hätte mir gedacht der solle john connor beschützen? nebenbei sarah connor töten :D

    lg
    flox
     
  14. dter

    dter

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    1.342
    1342
    Hm okay, so direkt schlauer bin ich jetzt auch nicht geworden... :D Wegen der 50 Ohm: Bei Thomann gibts beispielsweise 50 Ohm- Sssnake-Kabel und 75 Ohm-Cordial-Kabel. Haben die verschiedene Anwendungsbereiche?

    Nagut, mein Fireface steht immernoch bei mir rum, hatte noch keine Gelegenheit, es auszuprobieren, wenn ich dann Probleme habe, werde ich mich ja melden. ;)
     
  15. kickback

    kickback Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    @floxe

    hi!
    offenbar handelt es sich (auch was ich sonst noch so gelesen habe) um ein etwas widerspenstiges treiber-problem der m-audio-karte. hab das ada 8000 an 2 anderen ausprobiert -> jede möglich kombination: kein problem.

    behringer ada 8000 hat die optionen
    slave: ADAT in / WorldClock in
    Master: 44/48 -> Worldclock out

    Bei der Variante ADAT in (Behringer Slave) is angeblich alles gesynct (laut lamperl am behringer). Allerdings nur angeblich... :-( ich hab gar keine verbindung (weder ein-, noch ausgänge).
     
  16. melvin

    melvin

    Registriert seit:
    10.04.04
    Punkte:
    224
    224
    Und wenn du den Behringer als Master nimmst? Ich hatte in der selben Kombination des Öfteren Wordclock-Fehler wenn der Behringer Slave war; so ganz fiese Knackser alle paar Minuten. Hast du den neuesten Treiber fürs 1814 installiert? Hast du beim M-Audio Control-Programm (in der Taskleiste) auf "Clock Source: external" (oder wie das auch heisst) geschaltet?

    Ne ganz andere Idee: Wenn du beide Teile verkaufst, kommst du doch schon fast an ein M-Audio Project Mix ran, nicht? ;)

    lg
    Frank
     
  17. kickback

    kickback Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    @ melvin

    hi! hab schon alle varianten durch.. :-( schön, wenn ich einmal soweit käme, worldclockfehler zu haben.... :D

    alle treiber so neu, dass neuer net geht. im control-panel der m-audio habe ich jede sinnvolle kombination mit den einstellungen des behringer ausprobiert.

    ja, project mix würd sich mehr oder weniger ausgehen ;-) daran hab ich auch schon gedacht. aber jez hab ich doch schon sooooo ein schönes mobiles rack mit dem ganzen zeug drin, das ich brauch...

    außerdem: das muss doch gehen, verdammt :)

    ich hab herade m-audio gemailt, obs da uU ein treiber-problem gibt. wenn ich das control-panel aufmach, wenn cubase rennt; dann schmiert mir das panel nämlich auch ab...

    hab gestern winxp (sp2) neu aufgesetzt und nur die karte installiert (und dann nur cubase) -> das gleiche, wie vorher
     
  18. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.993
    8993
    Hallo,

    in dem Zusammenhang würde ich auch dazu raten an beiden Enden zu terminieren. Beim einem 10Base2 Netzwerk Bus ist das enorm wichtig, weil die Wellen an beiden Enden reflektieren könnten, egal, an welcher Postition sich Server und Client (oder Master und Slave) befinden, also denke ich mal, dass es bei einem Wordclock Bus nicht anders sein wird.

    Gruss Tyler
     
  19. kickback

    kickback Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    danke vielmals:
    nocheinmal die frage: 50ohm oder 75 .... 75?
     
  20. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    hmm, ptr22 hatte ein ähnliches problem mit seinem ddx-pult und plötzlich hats wieder funktioniert... die wunderbare welt von behringer.

    hätte ich bisher noch nicht gehört und steht auch nirgends so in den herstellerbeschreibungen bzw. wordclock definition, ist aber sicher einen versuch wert.
    bei mir klappts problemlos mit terminierung am ende.

    und wegen 50 oder 75 ohm, ich glaube ich hab weiter oben schon deutlich geschrieben: wordclock: 75 ohm!

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.