Information ausblenden

Workshop - Mastering

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von Shifter, 15.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Shifter

    Shifter Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.08
    Punkte:
    189
    189
    Shifter, 15.12.08
    #1
  2. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    Hmm, also das Endergebnis ist ja ganz nett, zumindest bevor er es auf -0,1 Quält, aber in dieser Akustik Umgebung Mastering zu machen ist wohl eher eine Farce oder?



    Gruss...
     
    Lacunaflow, 15.12.08
    #2
  3. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    Danke für den Tip..werds mir mal in Ruhe reinziehen...aber so nebenbei, dem Ton vom Video, den Sprachaufnahmen hätte er auch mal ne Arbeitsstunde spendieren können...rauscht ja wie Sau
     
    Andre77, 15.12.08
    #3
  4. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    Hab ja Musotalk erst neu für mich entdeckt,
    finde das echt toll dieser erik ist echt lustig.

    aber mal im ernst klaus,
    hat es nicht so wirklich raus, oder?

    ich würde mal behaupten,
    das man dasselbe ergebnis ohne ms technik,
    doppelt so schnell hinbekommt.
     
    jamincurl, 15.12.08
    #4
  5. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Immerhin ist der Knilch Tonmeister, .also sollte man meinen, dass er weit geübtere Ohren hat, also so mancher selbst ernannte Engineer...

    Trotzdem musste ich hier und dort ein wenig schmunzeln...

    Aber das muss ich bei den Leuten bei Musotalk fast immer...irgendwie wirken die Leute auch peinlich und vor allem durch die Bank schmierig...
     
    Insane, 15.12.08
    #5
  6. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    *bookmark*
     
    Norz, 15.12.08
    #6
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Schmierig? In wiefern?
    Also ich finde das meist recht unterhaltsam bei Musotalk. :D

    Lol, da musst ich direkt an den hier denken:

    Aber Klaus ;D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Kuno, 15.12.08
    #7
  8. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    ja, genau...unterhaltsam....aber eben auf ne eher peinliche Art und weise....

    ICH persönlich finde es immer krass, dass sich manche Leute überhaupt keine Gedanken darüber machen, wie sie vor irgendwelche Kameras treten und vor allem, welche Fragen sie dort stellen....

    Im Falle von Musotalk ist das wirklich grenzwertig und zeugt dann und wann GANZ sicher nicht von Fachkenntnis...meine Meinung....aber mir muss ja auch nicht alles gefallen...deshalb, unterhaltsam trifft es gut...
     
    Insane, 15.12.08
    #8
  9. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Moin!

    Habe mir das ganze mal reingezogen.

    Ob man nun den Workflow und das Ergebnis gut findet, ist jedem selbst überlassen, doch mit vielen Ideen hat der liebe Klaus recht:

    - das Material sichten und erstmal eine Idee entwickeln, wo die Schwachstellen liegen und wie der Track nachher klingen soll/kann

    - keine Bearbeitungsschritte durchführen, die einzeln eine riesige Klangänderung erzwingen

    - immer wieder mit dem Ausgangsmaterial vergleichen und prüfen, ob die ursprüngliche Idee des Songs erhalten bleibt


    Diese Grundsätze sollten sich ruhig bei manchen Lautheitsfetischisten mal etwas rumsprechen... ;)

    Grüße

    Markus
     
    marcoustic, 15.12.08
    #9
  10. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    was soll das heißen?
    bei der kocharena verlieren auch öfters die profis,...

    nur weil jemand das beruflich macht, heißt das nicht
    zwangsweise bessere arbeit.

    ich finde sein master und seine grundideen ja auch richtig,
    allerdings wenn man das signal so bearbeitet wie er das hier tut ist
    erstens ms überflüssig und zweitens brauch er wirklich recht hohe db anhebungen um zu seinem wunsch ergebnis zu kommen,
    wodurch er doch etwas weit in die intention des mixers angreift,
    und viele instrumente stark beeinflusst.

    würde der gute herr evtl auch mal absenken,
    hätte er imo mehr möglichkeiten zu seinem wunschergebnis zu kommen,
    ohne so drastisch in den gesamten mix einzugreifen.

    Naja ich bin trotzdem musotalk fan :D
     
    jamincurl, 16.12.08
    #10
  11. thaukelt

    thaukelt

    Registriert seit:
    18.05.03
    Punkte:
    1.965
    1965
    Das hat mich auch gewundert. Im Vergleich klang das Original hinterher etwas topfig, aber das hätte man doch auch durch eine Absenkung der Mitten und weniger starke Eingriffe in den Höhen ändern können.
     
    thaukelt, 16.12.08
    #11
  12. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    fands eigentlich ganz interessant anzuschaun! der mix war zwar nur solala weswegen das mastern natürlich glänzen kann aber trotzdem ^^

    interessante tips für "anfänger" waren auf jeden fall dabei wie oben schon genannt: A/B check und nicht zu viel auf einmal usw.
    vllt auch mal der anstoß sich mit m/s mastering zu beschäftigen auch wenn er die möglichkeiten nicht so wirklich ausgenutzt hat ;)

    grad für loudnessfreaks find ich m/s mastern ganz interessant weil man in der regel nen gutes brett kriegen kann und am ende nicht mehr so viel mim brickwalllimiter rausholen muss bzw. insgesamt den sound relativ dicht machen ohne snare und bass zu killen.
     
    gincool, 16.12.08
    #12
  13. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Sagen wir mal...es war informativ....bei den Anhebungen war ich auch etwas verdutzt, aber naja, was soll´s....

    Krasser fand ich allerdings das Arbeitsumfeld...also, das, was man dort so gesehen hat...aber naja, es kommt drauf an, was dabei raus kommt...das war IMMER das Wichtigste..der Rest ist wurscht...

    Auf jeden Fall hat er feist die Werbetrommel gerührt...
     
    Insane, 16.12.08
    #13
  14. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.158
    20158
    hab mir den 1. teil reingezogen.
    also ich find es nicht schlecht.

    klar hat jeder seine arbeitsweise,
    aber man kann auch immer dazulernen.

    beim 1. teil hab ich nix dazugelernt,
    aber ich hab ja noch 3 teile ;)

    bin echt gespannt, wie die anderen sind.

    lg tommy
     
    DJTommyM, 16.12.08
    #14
  15. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    Da haben sich ja wieder die richtigen getroffen mit Ausnahme von marcoustic.

    Die Vokals bekommt keiner so rausgearbeitet wenn man es nur über die Summe versucht.
    Das hat der recht gut hinbekommen.

    Den Bassbereich hat er auch gut rausgearbeitet,das würde man so auch nicht hinbekommen wenn man es nur mit einem Summensignal versucht.

    Der Song ist ansich schon ganz nett gemischt gewesen,da ist nicht viel veränderung nötig gewesen,er hat nur das rausgearbeitet was nötig war und das hat er recht gut hinbekommen.

    Und es ist dazu noch Monokompatibel.

    Aber macht ihr das mal mit nur einem Summensignal,dann habt ihr es nett schwammig im Bassbereich und nett schneidig und schmierig im Höhenbereich.
     
    alpenjodel, 16.12.08
    #15
  16. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Also ich finde der Klaus macht das überraschend unterhaltsam. Jetzt mal rein vom Präsentations-Aspekt her betrachtet. Macht er wirklich gut. Diese Art von Video möchten HRler gerne sehen, einfach jemandem über die Schulter schauen, der es (hoffentlich) kann und seine Arbeitsweise interessant und verständlich kommentiert.
     
    bensummerfield, 16.12.08
    #16
  17. Obsolet

    Obsolet

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    Ich konnte mir die 3 Videos noch nicht alle anschauen, was ich mich aber frage ist, wie diese M/S Matrix "gebaut" wird. Soweit ich es verstanden habe, ist jede Spur die gleiche Ausgangsdatei, oder etwa nicht (es sieht graphisch ja auch so aus)? Wie bekommt man dann aber die "Seiten" hin, wo man nur das Hallsignal hört? Das habe ich beim ersten Reinschauen nicht verstanden...

    Gruß
    Obsolet
     
    Obsolet, 16.12.08
    #17
  18. Jenner

    Jenner

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    1.387
    1387
    Das Mittensignal ist nichts weiter als die Summe aus linker und rechter Seite, das Seitensignal dagegen die Differenz.
    Hier wird das ganze nochmal sehr ausführlich und anschaulich dargestellt:
    MS-Stereofonie
     
    Jenner, 16.12.08
    #18
  19. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    menschenskind, - musste der unbedingt einen track nehmen als beispiel
    der so ungemein zum göbeln ist wie dieser?

    tonmeister zu sein scheint einen nicht zu retten vor schlechten aufträgen ;)

    schöne sachen,
    sogar ein lachen
    wat solln wa machen
    steigenlassen drachen
    du bist mein held
    du bist mein geld
    ich hoff die welt
    ...zerfällt



    lieber nichtexisteter gott schütze mich davor gleich mit einem uhrwurm
    von dem mist rumzulaufen!


    bessere tonqualität des videos wäre eh mal toll.



    ps. "die alte frau spitfish" hahahaha.
     
    Norz, 16.12.08
    #19
  20. Serious

    Serious

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    460
    460
    *markiert*
     
    Serious, 16.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.