Information ausblenden

Wordclock-Verbindung Apogee AD16X und Rosetta 800

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von hooty, 22.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. hooty

    hooty Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.10
    Punkte:
    160
    160
    Hallo,

    ich habe einen Apogee AD16X und einen Rosetta 800, die ich gerne zusammen verwenden möchte. Das ganze System soll dann natürlich vom AD16X aus getacktet werden. Es ist auch klar, daß ich die Clock beim AD16X auf intern stelle und die beim Rosetta 800 auf extern. Das BNC-Kabel kommt dann vom Wordclock-Out (AD16X) zum Wordclock-IN (Rosetta 800). Soweit so gut.
    Ich habe mich aber bisher noch nicht mit Wordclock-Verbindungen beschäftigt. Deshalb meine Frage, wie ich die BNC-Verkabelung vornehme, da habe ich etwas von T-Stücken mit Abschlußkappe gelesen und von 75 Ohm Termination Switch. Muß ich die T-Stücke verwenden (wenn ja wo) und wo muß ich den Termination Switch drücken, am AD16X oder am Rosetta 800?

    Vielen Dank schon mal und beste Grüße,
    hooty
     
    hooty, 22.06.12
    #1
  2. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    T-Stück und TerminatorWiderstände brauchst du erst, wenn's mehr Geräte werden. In deinem Fall: Einfach BNC zwischen die beiden Geräte!
     
    dangerousben, 22.06.12
    #2
  3. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Wenn beide Schalter für eingebaute Terminatoren haben, dann beide....

    Wenn beide eingebaute Terminatoren haben, dann nein.

    Wenn beide keine eingebauten Terminatoren haben, dann an beiden Geräten.
    Wenn nur eines eingebaute Terminatoren hat, dann nur n dem gerät, welches keine hat.
    An den Geräten, die keine Terminatoren eingebaut haben, kommen T-Stücke auf den Anschluss. Die offenen Enden der T-Stücke werden dann mit passiven Terminatoren bestückt.

    Was soll das sein?
    Ein T-Stück mit nem Terminator auf einem Ende?

    Das ist der Schalter, der den einge auten Terminator ab- oder anschaltet
     
    tubeless, 22.06.12
    #3
  4. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @ dangerousben

    Das ist Kappes.
    Das hat mit "mehr Geräte" nichts zu tun.
    Die WC-Leitung muss an beiden enden mit Terminatoren abgeschlossen werden. Dabei ist gleichgültig, ob es sich um eingebaute oder aufgesetzte Terminatoren handelt. Die Menge der Geräte am Bus ist unerheblich.
     
    tubeless, 22.06.12
    #4
    hooty bedankt sich.
  5. hooty

    hooty Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.10
    Punkte:
    160
    160
    Danke schon mal. Der AD16X hat nur am Wordclock IN einen Termination Switch. Heißt das, daß ich, wenn ich aus dem AD16X herausgehe, auch ein T-Stück mit 75 Ohm Resistor brauche? Am Rosetta WC-IN brauch ich das T-Stück mit Resistor wohl definitiv, da der "unterminated" ist.
     
    hooty, 22.06.12
    #5
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Wenn das Teil einen extra Out hat und dieser unterminiert ist, dann ja.
    Generell gilt bei solchen Verbindungen, dass beide Enden der Verbindung terminiert werden müssen. Dabei ist egal, wie.....
     
    tubeless, 23.06.12
    #6
  7. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.936
    23936
    im prinzip ganz einfach:
    vom clockgeber (in deinem fall ad16x) gehst du mit einem 75ohm BNC kabel raus. wenn die rosetta schon einen terminator eingebaut hat, gehst du einfach mit dem BNC kabel direkt rein & das wars. hat sie keinen terminator eingebaut (oder wenn du auf nummer sicher gehen willst), musst du das letzte glied in der kette manuel terminieren, d.h. 75ohm T-stück auf die rosetta & ans eine ende das BNC kabel & ans andere einen 75ohm terminator.
     
    karumba, 23.06.12
    #7
    hooty bedankt sich.
  8. hooty

    hooty Themenersteller

    Registriert seit:
    22.06.10
    Punkte:
    160
    160
    Supi und vielen Dank für die Info!!! Die Rosetta hat keinen Termination Switch, heißt also T-Stück und 75 Ohm Resistor. Hab gerade geschaut und beim großen T. gibt es die Teile auch alle. Da werde ich gleich mal shoppen gehen.

    Beste Grüße,
    hooty
     
    hooty, 23.06.12
    #8
  9. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Da hast du recht, allerdings geh ich davon aus, das der Rosetta und AD 16x schaltbar eingebaute Terminatoren haben und habe daher von weiteren Erklärungen abgesehen.
    Würde am WC Out auch keinen Sinn machen, da dann die interne Clock das Signal liefert und diese schon eine Quellimpedanz von 75 Ohm haben müsste.


    Und schon hab ich falsch gedacht. Hätte ich bei Apogee eigtl. erwartet, das das schon drin ist; kostet schließlich kein Geld.
     
    dangerousben, 23.06.12
    #9
  10. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Wo steht eigentlich, dass der WC Out am Anfang des Busses - oder besser - an einem der beiden Enden - sein muss?
    Und was ist, wenn der WC Out in der Mitte steht?

    Aber ich versteh auch nicht, wieso manche Geräte In und Out haben fürn WC. So gesehen kann es gut sein, dass ich die Geschichte falsch sehe.
     
    tubeless, 23.06.12
    #10
  11. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Gute Frage, hab ich nie versucht. Die Verschaltung läuft parallel via T, Signal sollte also an den Geräten ankommen. Dickreiter und Eckl/Pütgens/Walter schweigen sich zu dem Thema Clocking aber komplett aus.
     
    dangerousben, 24.06.12
    #11
  12. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Sorry, aber das ist dann doch etwas krude. Was heisst hier parallel? Das ist doch ein Bus, da geht nichts parallel.
    Abgesehen davon finde ich die Formulierung "Signal sollte also an den Geräten ankommen" seltsam. Da frag ich mich, was Du da denkst. Warum sollte denn kein Signal ankommen, ist doch schliesslich Kupferdraht - und der ist ja bekantlich ziemlich gut leitfähig.....
    Ich denke mal, dass der Gleichspannungwiderstand da überhaupt null Rolle spielt.
     
    tubeless, 24.06.12
    #12
  13. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Das heißt, das die Verdrahtung eine Parallelschaltung ist, wenn man die T-Stücke zwischen den Teilnehmern am Bus einsetzt und am letzten T den Terminator setzt. In dem Fall ist der WC Master dann "Spannungsquelle". Das ist der Gedanke. Und über die Leitfähigkeit von Kupfer müssen wir uns ja nun nicht unterhalten. ;-)

    Was ich eher schwierig ansehe bei der Variante mit dem WC Master mittig im Bus ist die Terminierung an drei Punkten an Stelle von zweien.
     
    dangerousben, 25.06.12
    #13
  14. dryman

    dryman

    Registriert seit:
    19.03.12
    Punkte:
    1.000
    1000
    Terminierung an drei Punkten ist auch falsch. Der Master in der Mitte darf dann nicht terminiert sein. Terminierung darf nur an den Enden erfolgen.

    Was mich am Thema WC nur nervt ist, dass der gar nicht so genau spezifiziert ist. Ich habe nämlich so einen Fall, wo der Wandler ein Signal rausschickt, mit dem ein ADA8000 nichts anfangen kann. Mit dem ADA als Master funktioniert es. Allerdings wollte ich noch mal eine kleine Schaltung dafür bauen, um das Signal anzupassen. Mal sehen, ob ich das noch mal in Angriff nehme.
     
    dryman, 25.06.12
    #14
  15. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Da sind abér die Wandlerghersteller schuld. Das ist nicht mehr und nicht weniger als Schlamperei oder Unvermögen von denen.

    @ dangerousben

    Also ich weiss nicht.....
    Diese Situation ist immer gleich und ist immer das, was Du ne ne Parallelschaltung nennst, vollkommen unerheblich, ob der Master am Anfang oder in der Mitte sitzt - immer sieht" er einen Terminator rechts und einen links.

    Interessant.
    Und im Falle, dass er am Anfang sitzt, ist er dann was? Mineralwasserquelle???

    Da bin ich mir nicht sos sicher.


    Das ist sowieso unzulässig. Aber interessant, dass Du auf die Idee kommst und sie als reel ansiehst.
    Wenn das Gerät keinen schaltbaren Terminator hat, ist an dem Anschluss sowieso nichts mit Terminieren, weil auf dem T-Stück beidseits Leitungen sitzen. Und wenn wer einen schaltbaren Terminator benutzt im dieser Situation, dann hat er keine Ahnung und es geschieht ihm recht, wenn der Mist nicht funktioniert. Er kommt dann meist ins Forum und fragt nach.

    dangerousben, ich hab ganz ehrlich Probleme mit dem, was Du da so alles von Dir gibst. und ich hab grosse Zweifel, ob Deine Kenntnisse wirklich so weit reichen, wie Du tust......
     
    tubeless, 25.06.12
    #15
  16. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Eben. Aber die Quellimpedanz lässt sich nicht abschalten.

    Hast du dir das Signal mal unterm Oszi angesehen?
     
    dangerousben, 25.06.12
    #16
  17. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Oh mann, nicht schon wieder.
    Den Scheiss haben damals wahrlich Fähigere angeguckt und beurteilt.
     
    tubeless, 25.06.12
    #17
  18. dryman

    dryman

    Registriert seit:
    19.03.12
    Punkte:
    1.000
    1000
    Ja, natürlich, hier
     
    dryman, 25.06.12
    #18
  19. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Dem hab ich nicht widersprochen.

    Ich halte diese Variante nicht für reel, da ich's nicht so verdrahten/verkabeln würde. Aber du hast in Post #10 diese Frage eingeführt und ich fände es schön wenn wir sie dann diskutieren würden.

    Ich tue nichts weiter als mich an der Diskussion zu beteiligen. Wenn dir meine Beiträge nicht passen, dann sollst du's ruhig äußern, aber dann lass uns alle hier nicht dumm sterben und erläutere deine Gedanken doch. Da haben wir doch mehr von.

    Was soll die Hatz? Es besteht doch durchaus die Möglichkeit, das sein Gerät das Clocksignal schon mistig generiert, weil kaputt oder weiß der Fuchs.

    Es würde mich freuen, wenn du nicht jeden Beitrag in eine offenbar persönliche Schiene ziehst. Wenn du's besser weißt, dann lass uns einfach teilhaben und zeig uns dass du Ahnung hast, zu den "Fähigeren" gehört und lass uns von dir lernen. Denn dafür ist doch die Forumskiste gemacht, um Wissen zu tauschen!?
     
    dangerousben, 25.06.12
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.