Information ausblenden

wieviel spuren insgesammt bei rap und gesang aufnehmen?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von B-man, 12.10.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. B-man

    B-man Themenersteller

    Registriert seit:
    13.11.06
    Punkte:
    65
    65
    Hi!
    Hab gehört, das man mehrere aufnahmen machen soll und die dann in verschiedenen spuren übereinander legen soll.
    Wieviele soll man denn aufnehmen?beim aufnehmen was zu beachten (verschiedene einstellungen am eurorack)?
    hoffe ihr habt ein paar links, tips oder bücher zum durchwelzen, die ihr mir empfehlen könnt.

    Peace

    B-man
     
    B-man, 12.10.08
    #1
  2. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.148
    2148
    Du meinst die Doppelspuren!
    Es ist jedem selber überlassen wieviele man davon macht,
    im allgemeinen entweder eine Doppelspur und die mittig
    drunter mischen oder links und recht zwei spuren und mittig dann die Doppels!
     
    Superior, 12.10.08
    #2
  3. soulcrates

    soulcrates

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    763
    763
    @b-man: müssen tust du das nicht. manchmal ist weniger oft mehr. ich hatte vor nicht langer zeit ein rap-acapella auf dem rechner, welches gefühlte 10mal gedoppelt wurde. unmöglich dieses dann in einen beat zu integrieren.

    auch fällt auf, dass die meisten guten mc's nicht doppeln. spricht für sich.
     
    soulcrates, 12.10.08
    #3
  4. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.148
    2148
    Wenn du entsprechendes Equipment hast dann kann es schon sein
    das nicht gedoppelt werden muss, aber beachte das nicht jeder
    das Geld besitzt dazu.

    Mit nem billigen Mic und nem Preamp für 100€ wirst du wahrscheinlich
    nicht so nen druckvollen Sound hinbekommen.

    Desweiteren sollten meiner Meinung nach Doubles ja auch nur dezent unter
    die Stimme gemischt werden, auch wenn das nicht unbedingt immer
    der Fall ist.
     
    Superior, 13.10.08
    #4
  5. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
    jap, ich stimme den vorrednern zu. weniger ist mehr. wenn du doppeln MUSST damit es klingt, machs neu.
    ich doppel wenn dann nur den refrain und den misch ich dann auch nur wie S schon sagte leise dazu.

    doppeln ist aber eigentlich nicht unbedingt der beste weg deine raps in den vordergrund zu holen, stabiler erscheinen zu lassen, oder fetter zu machen. druckvoll und stabil sollte es aus deinem MUND kommen und nicht im sequenzer gemacht werden ;)
    den rest erledige ICH beim mischen. wies andere machen weiss ich nicht, aber ich kenne die tendenz der anfänger ihre stimme 3-6 mal zu doppeln weils dann klingt als ob n chorus drauf wäre und die schlechten raps verschleihert.
    dann ist damit mixen natürlich fürn arsch.
     
    Kainer, 13.10.08
    #5
  6. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
    soweit ich weiss gibts von audio-workshop.de ein vocals script.
    kannst dir ja mal die leseprobe durchlesen. das teil kostet auch nich so viel.

    peaze,
    Just_Chill
     
    Just_Chill, 13.10.08
    #6
  7. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    zitat:
    "auch fällt auf, dass die meisten guten mc's nicht doppeln. spricht für sich."

    ...wem fällt das auf? Dir und....
     
    DaddyDufte, 13.10.08
    #7
  8. Boxxxstar

    Boxxxstar

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    1.484
    1484
    also meistens wird so gedoppelt:

    eine spur in die mitte und bestimmte stellen und die reime links und rechts natürlich muss man dan n auch den EQ einsetzen damit es passt!
    und auf den doubles ein hoch angesetzter lowcut und mehr hall als auf der hauptspur.

    die hook wird meistens immer gedoppelt damit sie sich vom ganzen abhebt!

    manche doppeln auch viel mehr zum beispiel:
    eine in der mitte links und rechts komplett gedoppelt dann nochmal 2 spuren links und rechts die reime aber um das passend im beat zu bekommen brauch man schon erfahrung!

    und wenn man guter mc ist brauch man nicht doppeln? das ist schwachsinn selbst savas doppelt.

    und gutes equipment hat damit auch nichts zu tun lil jon zum beispiel hat millionen equipment doppeln tut er aber trotzdem!
     
    Boxxxstar, 13.10.08
    #8
  9. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    gibt kein patentrezept!
    doppeln im refrain oder "hook" schadet aber meistens nicht. wenns nachher auch so gut klingt zieht man halt die fader der gedopplten spuren runter und gut is. eben mal was neu aufnehmen is aber meistens nicht ;)
    gut gedopplt (also nicht irgendwie hingerotzt sondern wirklich sauber!) hört man die doppels auch nicht als eigenständige spur..
    dann noch richtig komprimieren und eqen und schon klingts fetter ohne aufdringlich zu sein.

    jeder der behauptet doppeln is unnötig hat wohl eher einfach keine ahnung wie man mit so "vielen" spuren richtig umgeht :p
     
    gincool, 13.10.08
    #9
  10. djceejay

    djceejay

    Registriert seit:
    12.10.08
    Punkte:
    116
    116
    @gincool:

    oO, da hat sich aber jemand böse verschrieben....

    Jede "neu" aufgenommene Spur ist niemals 100%ig gleich mit der 1.ten aufgenommenen Spur, du wirst immer Frequenzweichen sehen. Üblich (und bis jetz auch das Beste) sind folgende Methoden:

    1 Hauptspur (Verse, Intro, Outro), über diese eine extra Spur, bei bedarf auch 2 Spuren, ADLIPS, den chourus doppeln (auch hier ist mit doppeln nicht kopieren und eine Spur dadrunter, sondern nochmal aufnehmen gemeint). Hör dir doch einfach mal ein Paar Lieder an und achte darauf, wie sie im Aufbau sind, meistens hört man es raus. Man muss auch nicht bei der 2.ten Aufnahme vom Chorus auf genau die selbe Stimmhöhe etc. achten, manchmal ist es sogar viel geiler, wenn du etwas daneben liegst, wenn es sich gut anhört, warum nicht?
     
    djceejay, 13.10.08
    #10
  11. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    @djceejay

    meine rede!

    wo kann ich unterschreiben?
     
    DaddyDufte, 13.10.08
    #11
  12. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
    Hey Boxxxstar, hast du Quellenangaben für deine Aussagen bez. Savas und Lil J?
    Würde mich mal interessieren zu lesen.
     
    Kainer, 13.10.08
    #12
  13. moosi

    moosi

    Registriert seit:
    26.12.07
    Punkte:
    307
    307
    Wichtig ist, dass beim Abmischen nicht so supi viele Effects verwendet

    werden, da diese eigentlich dem Mastering überlassen sind.
     
    moosi, 13.10.08
    #13
  14. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    das sehe ich anders. sorry.

    das gros der FX landet bei mir insgesamt auf den spuren.
    auf der summe (ich denk mal, das meinst du hier mit master gerade) hab ich nur 2-3.
     
    DaddyDufte, 13.10.08
    #14
  15. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
    aha...
    da verwechselst du glaube ich etwas.
     
    Kainer, 13.10.08
    #15
  16. waltermattau

    waltermattau

    Registriert seit:
    04.07.08
    Punkte:
    181
    181
    Naja, ich seh "Doppeln" ehrlich gesagt differenzierter. Ich hatte auch schon eine Produktion mit einem Rapper der nicht gedoppelt hat. Warum doppelt man denn überhaupt?

    a) Wenn man keine starke Stimme hat um ggf. die Stimme ein wenig anzudicken
    b) Wenn man den Refrain oder allgemein Parts voneinander abheben will

    Im ersten Fall ist es natürlich legitim und im Rap durchaus Gang und Gebe. Im zweiten Fall, habe ich den Eindruck, liegt es eher daran, dass das Instrumental selbst oft nicht ausreicht um die Parts ausreichend voneinander zu trennen. Und da die Stimme in der Regel im Vordergrund steht kann man viel über das Doppeln der Stimme vermitteln. Wenn z.B. der Beat nur ein zehnsekündiger Loop ist.

    Das muss aber nicht so sein.

    In meinem Fall hatte der Rapper so gut durchkomponierte Instrumentale, dass man auch bei gemuteter Stimme sehr gut Strophen, Refrains und Breaks voneinander unterscheiden konnte. In den Strophen wurden nur ganz wenige wichtige Phrasen - er nannte es Punchlines :) - gedoppelt und im Refrain nur eine zusätzliche Spur verwendet, weil er statt zu Rappen in Singsang-ähnliche Gefilde übergegangen ist und generell alle Strophen und Refrains am Stück eingesungen hat und diese selbst über Spannungsbögen, Steigungen und Reduzierungen verfügten.

    Es ist als Stilmittel im Rap meiner Meinung nach vollkommen legitim zu doppeln, aber in seiner reinen Funktionalität sicher auch ersetzbar. In anderen populären Musikrichtungen wird das imho aus den selben Gründen verwendet oder nicht verwendet.
     
    waltermattau, 13.10.08
    #16
  17. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    walter. du beschreibst das, als wäre es etwas schlimmes.

    einer meiner hauptgründe im refrain zu doppeln ist übrigens auch die höhere instrumentale dichte in den instrumentalen an dieser stelle. da soll die stimme einfach mithalten können. ausserdem machen wir und viele andere das auf der bühne genauso.
    im refrain grölen alle mit. das ist halt die hook - der aufhänger. da ist kollektivgesang angesagt. das is life schon immer so und wird im studio denke ich mal einfach simuliert, in dem man doppelt.

    das es legitim ist, hört sich an, als hättest du doch so deine zweifel. dabei würde ich niemals daran denken, mich für doppels zu rechtfertigen. es ist ein kniff, ein trick, ein stilelement.
     
    DaddyDufte, 13.10.08
    #17
  18. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    1.029
    1029
    Vor 5 Jahren habe ich einfach die aufgenommene Spur dupliziert, nochmal leiser unter das Original gelegt und um 1 Halbton nach unten gepitched. Wie wenig beeindruckend sich das angehört hat, kann man sich ja vorstellen.
    In letzter Zeit habe ich einfach immer 3 bis 5 Takes gemacht und den Take, der mir von der Aussprache und Intonation am besten gefallen hat, als Leadvocal benutzt. Darunter sehr leise (und verhältnismäßig stark komprimiert) den zweitbesten Take. Das habe ich als Tipp irgendwo gelesen, weiß aber leider nicht mehr wo. Schließlich habe ich noch 2 Spuren mit Doubles aufgenommen und diese rechts und links im Panorama verteilt.

    Doppeln ist natürlich kein Muss, viele Rapper hören sich jedoch gerne "larger than life". Es kann durchaus beeindruckend klingen, wenn man genügen Erfahrung für das Arrangieren und Mischen mitbringt.

    Ich kenne auch einen Rapper, der durchgehend 5 Spuren übereinanderlegt, lediglich abgestuft in der Lautstärke. Aber ich denke der subjektive Geschmack entscheidet. Ich mach das nach Belieben, wie es mir nun mal am besten gefällt.

    Gruß,
    Archi
     
    archibald, 13.10.08
    #18
  19. Boxxxstar

    Boxxxstar

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    1.484
    1484
    Hey kainer

    quellen habe ich nicht, aber wenn man gute ohren hat kann man es auch hören , man braucht sich nur mal eine acapellaversion von savas anhören dann hört man es auch! ich meine damit natürlich neuere tracks nicht die alten sachen, da kann es natürlich sein das er nicht doppelt!
    und bei lil jon kann man es sowieso in jedem track raushören das es gedoppelt ist!

    habe hier ein video von GMC im harlemcitystudio da kann man auch sehen wie die doppeln.
    die nehmen zum beispiel immer nur 4 zeilen und dann die nächsten 4 auf so sieht es zumindest aus.

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Boxxxstar, 13.10.08
    #19
  20. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    1.029
    1029
    @Boxxxstar: Ich meine bei Savas auch gedoppelte Spuren rauszuhören. Im Gegensatz zu Westberlin/Maskulin "Battlekings", bei dem noch alles auf einem Vierspurrecorder aufgenommen wurde und für solchen Schnickschnack keine Kapazität zur Verfügung stand. Aber Savas' Problem ist, das trotz des Doppelns die Sprachverständlichkeit abgenommen hat, da in den teilweise bombastischen Arrangements die Vocals etwas leise abgemischt werden.

    Und die Aufnahme von kleinen Paketen von vier Zeilen ist zumindest bei US "Rappern" der heutigen Kategorien eine Standardmethode. Finde ich irgendwie seltsam, da Rap eigentlich meiner Auffassung nach auch etwas mit Ausdauer zu tun hat. Im Kommerz wird aber in Absatzzahlen gedacht und wenn man die "F**k dat B***h"- und "Whoop dat A**"-Zeilen nicht hundertprozentig versteht, oder sie nicht kraftvoll rüberkommen, dann wird's halt kein Platin, ne?!

    Übrigens: Witzig ist dieser verkorkste Track auf Bushido's "Electro Ghetto" mit King Ali "Gemein wie 100". Hier hört man, dass eigentlich jeder "rappen" kann, wenn nahezu jeder Satz isoliert aufgenommen und dann aneinandergeschnitten wird!

    Gruß,
    Archi
     
    archibald, 13.10.08
    #20
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.