Information ausblenden

Wiedergabe-Beginn springt immer auf Anfangs-Takt zurück

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von startom, 19.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. startom

    startom Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.05
    Punkte:
    298
    298
    Hallo

    In Sonar LE springt mein Wiedergabe-Zeiger immer wieder auf die entsprechende Markierung zurück, sobald ich stopp drücke. Gibt es eine Einstellung, in der der Wiedergabe-Positionszeiger genau an der Stelle stehen bleibt, an der ich Stopp drücke?

    Bei der Demoversion von Sonar Start blieb der Positionszeiger immer exakt an der Stopp-Stelle stehen.

    Vielen Dank schon mal

    P.S. Nein, meine [p=519]Edirol UA-25[/p] Probleme sind noch nicht ganz gelöst, aber fast. Ich arbeite trotzdem momentan wieder mit der Onboard-Soundkarte und Sonar LE.
     
  2. mc-md

    mc-md

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    587
    587
    Hi,
    Sollte gehen. Schau mal unter "Optionen - Globale Optionen" nach. Bei den allgemeinen Einstellungen müßte irgendwo ein Häkchen bei "Nach Stopp zum Jetztmarker zurück springen" (oder so ähnlich) sein. Das Häkchen weg und es sollte gehen.
    Dein Soundkarten Problem entwickelt sich ja langsam zu einer Neverending Story. Hab ich auch noch nicht erlebt, dass sich da ein Teil so wiederspänstig verhält. Schonmal Edirol dazu befragt?
    Greetz
     
  3. startom

    startom Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.05
    Punkte:
    298
    298
    Hallo mc-md... und vielen vielen Dank.
    Du hast mir schon wieder geholfen. Jetzt klappts.

    Das mit dem Edirol pack ich Ende der Woche nochmals an. Momentan arbeite ich halt noch mit der Onboard Soundkarte und dem Behringer Mic-100. Habe noch zwei Projekte mit Kollegen am Laufen, die sollte noch diese Woche fertig werden.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.