Wie teuer ist ein Modularer Synthesizer?

  • Ersteller ruhig_brauner
  • Erstellt am

R
ruhig_brauner
Registriert
28.07.11
Beiträge
304
Reaktionen
9
Punkte
372
Hi,

ich werde in letzter Zeit zunehmend ein Fan von Modularen Synthesizern und wollte mal Nachfragen, ob hier Leute Erfahrungen mit solchen Monstern haben. Genauer würde mich mal interessieren, bei welchen Preisen man welche Geschosse zusammen bauen kann und auch welche Firmen hier so in Frage kommen.

Natürlich wäre sowas für mich ein eher gigantisches Projekt wo man irgendwann mal mit nem OSC, nem Filter, ADSR & LFO und nem Mixer startet und von da an Stück für Stück erweitert. Von welcen preisen redet man bei solchen kleinen Konstellationen? (OSC, LPF, ADSR und LFO)

Danke im Voraus
 
R
ruhig_brauner
Registriert
28.07.11
Beiträge
304
Reaktionen
9
Punkte
372
Da ist man mit 1000€ schon bei nem Vernünftigen Synth dabei oder? Also so die Standard-Elemente.
 
K
kenfjohnnydee
Registriert
14.08.11
Beiträge
9.644
Reaktionen
3.985
Punkte
32.825
Da ist man mit 1000€ schon bei nem Vernünftigen Synth dabei oder? Also so die Standard-Elemente.

Musste einfach mal nachrechnen und die Preisliste durchgehen. Ich selbst hab kein Modularsystem. Aber die Doepfersysteme sind, glaub ich, schon seit den späten 90ern auf dem Markt und etabliert. Haben sich auf dem Markt bewährt.

Ansonsten mal hier gucken. Das ist so'n Spezi für Modularsysteme:

http://www.schneidersladen.de/de/modular.html
 
R
ruhig_brauner
Registriert
28.07.11
Beiträge
304
Reaktionen
9
Punkte
372
Oh, in Berlin. :) Vielen dank für den Link!
 
NivraMM
NivraMM
Registriert
31.07.13
Beiträge
848
Reaktionen
224
Punkte
1.541
Hab neulich auch mal ne interessant Homepage entdeckt…weiß nicht ob die klanglich was drauf haben und das billigste ist es auch nicht, aber interessant sieht es aus finde ich:)

www.synthesizers.com
 
changer
changer
Registriert
16.03.05
Beiträge
2.765
Reaktionen
240
Punkte
3.945
Gefahr..macht süchtig!
Und mit 1000 Euro kommste da nicht weit! ;-)
 
S
skulltum
Registriert
07.10.13
Beiträge
9
Reaktionen
3
Punkte
21
Je nach Modulen können die 1000€ schon nach dem kauf von 2 OSCs weg sein. Ist ein recht kostenintensives Hobby, aber macht fun.

Tipp: fang klein an. Ich hab mit den Dark Energy begonnen und mir dazu ein minicase von Doepfer geholt. Dazu ne zweite Hüllkurve und ein S&H Modul. Da biste bei ca 600€ dabei.
 
tomdarude
tomdarude
Registriert
30.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
10
Punkte
72
Hier sind ja tatsächlich auch ein paar Modular Freaks am Start.

Ich fange gerade an mein Eurorack mit den ersten Sachen zu bestücken, ist hier evtl. jemand aus Lüneburg / Hamburg / Bremen der sich ein wenig auskennt mit Tips und Synthmeets, Stammtischen etc.??

Greetz Tom
 
ElectricSheep
ElectricSheep
Modeberator
Teammitglied
Registriert
10.08.10
Beiträge
6.443
Reaktionen
5.251
Punkte
26.352
Ich kann doepfer auch nur wärmstens empfehlen. Da wirst du auf lange Sicht viel Freude mit haben. Bring aber Geduld mit ;)
 
tomdarude
tomdarude
Registriert
30.11.12
Beiträge
41
Reaktionen
10
Punkte
72
das wird so ein Groschengrab!! ich seh´s schon kommen...
hab mich durch viele, viele Oscillator videos geklickt und mich spontan in den ADDAC 701 verliebt,
direkt zu schneiders und bäm... € 499,- ...autsch....you get what you pay for.....von Ken Macbeth mal ganz zu schweigen.


Top Preis/Leistung dagegen die Quads von Doepfer:

Quad (4x) ADSR für 195,-
Quad (4x) LFO für 125,-

das sind schonmal no brainer...
 
GreatFun
GreatFun
Registriert
15.11.13
Beiträge
350
Reaktionen
270
Punkte
1.319
Hey Ho,

Hatte mir vor kurzem sowas Ähnliches in den Kopf gesetzt und hab das hier gefunden:



In den 70ern gabs ne elektronik Zeitschrift "elektor", wo man sich seinen eigenen synthie basteln konnte. Auf der elektor Seite im Netz kann man sich das ganze als Buch runterladen wenn man sich anmeldet. da ist alles beschriben vom Bau der Gehäuses, Klaviatur, vorgezeichnete PLatinen , Schaltpläne etc. Wenn Du elektrotechnisch fit bist wär das garantiert was für dich ! Und ich denke man kommt damit günstiger Weg. aber es dauert halt länger bi8s das Teil fertig ist ;)

schöne Grüße,

Marius
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
19.946
Reaktionen
12.109
Ort
82178 Puchheim
Punkte
56.922
[ref=[media=youtube]3XnxSrlJhng[/media]

In den 70ern gabs ne elektronik Zeitschrift "elektor", wo man sich seinen eigenen synthie basteln konnte. Auf der elektor Seite im Netz kann man sich das ganze als Buch runterladen wenn man sich anmeldet. da ist alles beschriben vom Bau der Gehäuses, Klaviatur, vorgezeichnete PLatinen , Schaltpläne etc. Wenn Du elektrotechnisch fit bist wär das garantiert was für dich ! Und ich denke man kommt damit günstiger Weg. aber es dauert halt länger bi8s das Teil fertig ist ;)

schöne Grüße,

Marius


Zwei meiner damaligen Freunde sind daran gescheitert.
Hat nicht funktioniert.

Ich würde dass mit allergrößter Vorsicht ansehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
N
Nordwest7
Registriert
01.09.11
Beiträge
746
Reaktionen
444
Punkte
2.079
Es gibt eine sehr aktive Modular-Selbstbau-Szene, so als Einstieg: http://www.muffwiggler.com/forum/viewforum.php?f=17

Die alten Formant-Sachen sind nicht zu empfehlen, so als "One-Stop-Einstieg" nimmt man da heute eher YuSynth: http://yusynth.net/Modular/index_en.html Die Schaltungen sind nicht perfekt, aber relativ einfach, sie funktionieren, und sie verwenden nicht all zu fies zu beschaffende Teile.

In deutsch findet man den einen oder anderen Modular-Bastler auch beim Moogulator ( http://www.sequencer.de/synthesizer/viewforum.php?f=13 )
 
floatingworld
floatingworld
Registriert
09.04.05
Beiträge
196
Reaktionen
14
Punkte
247
Den Tipp von Skulltum finde ich absolut richtig. Wenn Du keine Erfahrung hast, versuche Dich zunächst mit einem nicht speicherbaren Monosynth a la Dark Energy. Sollte Dir die Arbeitsweise liegen, könnte Modular auch für Dich was sein. Zum Einstieg finde ich Doepfer gut und auch wenn viele Module und Hersteller hochpreisiger sind gibt es genug Profis die auf Doepfer setzen. Das Mini-System liegt bei 1k €, das größere A-100 ca. 1.6k €.
 
GreatFun
GreatFun
Registriert
15.11.13
Beiträge
350
Reaktionen
270
Punkte
1.319
Hey Nordwest7:

Danke für die tollen Links !
 
ElectricSheep
ElectricSheep
Modeberator
Teammitglied
Registriert
10.08.10
Beiträge
6.443
Reaktionen
5.251
Punkte
26.352
Ich habe einen funktionierenden Formant. Nicht vergleichbar mit einem Doepfer, macht aber trotzdem noch mehr als nur spaß. Das Midimodul (von doepfer) habe ich noch nicht eingebaut, weshalb ich den so noch nicht ansteuern kann.
Gebraucht einen kaufen würde ich jedoch auch nicht. Man muss nämlich einen wirklich gut verlöteten und gut erhaltenen finden, der auch über die Jahre gepfelgt wurde, damit noch alles funktioniert.....
 
changer
changer
Registriert
16.03.05
Beiträge
2.765
Reaktionen
240
Punkte
3.945
warum sollte man sich auch bei den lidl-preisen von doepfer ein gebrauchtes midi-cv kaufen?
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
685
ollo123
O
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Dreadbox Typhon
Antworten
2
Aufrufe
9K
KoolKolle
KoolKolle
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
8K
ollo123
O
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
13K
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
6K
synthpark
synthpark
 

Oft gelesene Themen

Oben