Information ausblenden

wie kriege ich dsp2000 dazu midi zu spielen?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von NULL, 11.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hallo!

    ich bin neu hier und hab da eine frage. vielleicht kann mir einer von euch helfen. ich möchte mir die hoontech dsp2000 kaufen. nun hab ich aus verschiedenen threads herausgelesen das ich mit der karte keine midisignale abspielen kann. wie mach ich denn das nun .
    bisher habe ich mit einem roland 890 als master und meinem pc als slave gearbeitet. sync. funkte mit smpte. alle midi sachen erstellte ich mit meinem keyboard oder einem composer (jammer). der nimmt jetzt die sounds von meiner onboard karte. alle audio sachen habe ich mit dem roland aufgenommen. hat einwandfrei funktioniert. nun möchte ich eben alles im pc haben (zwecks mischen/mastern).
    muß ich dazu einen softwaresyntie mit seperatem treiber installieren oder kann das der edirol hyper canvas auch? als audioeditor werde ich das n-track studio verwenden (wegen vsti unterstützung und sehr günstig).
    übrigens finde ich eure seite wirklich gut (besonders die tests) und werde sie mir nun regelmäßig zu gemüte führen. vielleicht kann ich auch mal helfen

    thanx für alle antworten!

    [ Geändert von conelly am 11.10.2002 16:09 ]

    [ Geändert von conelly am 11.10.2002 16:09 ]
     
    NULL, 11.10.02
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi conelly,

    also die dsp2000 hat midi, undzwar zwei ausgänge und einen eingang, die eigentlich prima funktionieren! es liegt in 99% aller fälle daran, das entweder noch eine onboard oder pci soundkarte parallel betrieben wird. wenn das der fall ist, KANN es zu störungen des dsp2000 midi interfaces kommen, muss aber nicht zwangsläufig! außerdem muss das mid interface im mixer konfiguriert werden, sonst läuft nix!
    alles im allen eine zuverlässige karte! daumen hoch!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 12.10.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    moin,
    ich glaube, die frage bezieht sich auf die midi SOUNDS, oder?

    wenn du glück hast, kannst du die onboardsoundkarte parallel zur c-port weiter benutzen. nur leider verursachen onboardkarten (bzw. zwei soundkarten in einem system) oft probleme.

    ich betreibe hier die c-port und eine sounblaster live (pci) gleichzeitig ohne probleme, und kann so bei bedarf auch die gm- sounds der sounblaster nutzen.

    wenn du dx/vst-instrumente einbinden kannst, wäre edirol hyper canvas auch eine (recht teure) lösung.

    da würde ich doch eher einen software-sampler einsetzen, mit dem dann neben wav etc. auch sf2-dateien abgespielt werden können, dazu noch ein paar vst-instrumente, wenn dein rechner schnell genug dafür ist.

    n-track kenn ich leider nicht, ist das in etwa vergleichbar mit cubase (cubasis)?
     
    NULL, 12.10.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hallo!

    da muß ich mich wohl genauer ausdrücken. ich möchte wie gast richtig gemeint hat ganz schlicht gm sound nutzen. das mit einer zweiten soundkarte so wie er ist da sicher eine möglichkeit. dann kann ich diese karte auswählen und diese gmklänge zu hören.
    meine frage ist jetzt aber kann ich das auch ohne zweite soundkarte hinkriegen. also nur mit der dsp + einer software?

    wegen dem n-track programm. das ist ein englischsprachiger 24/96 audioeditor mit der möglichkeit auch mididateien zu bearbeiten (piano roll usw) oder gleich in wav umzuwandeln. hier ist der link:

    http://www.fasoft.com

    schöne grüße und danke
     
    NULL, 12.10.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    klar, wie oben schon beschrieben kannst du natürlich die klänge auch mit software erzeugen und mit der c-port hören, wenn n-track das dann irgendwie mit audio synchronisieren kann (vsti). nur, edirol wäre MIR hierfür zu teuer (ca. 200€)
     
    NULL, 12.10.02
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.