Information ausblenden

Wie Homestudio richtig anschließen?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Negrolux, 18.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Negrolux

    Negrolux Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.12
    Punkte:
    2
    Hallo an alle,

    ich bin neu hier und möchte mir wieder ein Homestudio aufbauen.
    Wenn möglich ohne PC.
    Ich habe vor Jahren schon mal Musik gemacht aber jetzt tun sich einige Probleme und Fragen auf.

    Ich habe als Masterkeyboard ein Akai MPK25 damit steuere ich über USB und ein Iconnect Interface
    ( hat 2x Midi in und Out + 8xUSB) mehrer Softsynths. auf IPad und iPhone und einen Virus TI2 Polar (hat auch Tastatur)
    Jetzt möchte ich die Mididaten die das Masterkeyboard und der Virus sendet auf einem Hardwaresequenzer RM1X aufnehmen.
    Die Rm1x soll dann über das Interface diese wieder geben um die Sythesizer zu steuern.
    Jetzt das Problem, das Setup und Anschluss!

    Das masterkeyboard sendet über USB ans Interface; das Interface über Midi Out an Virus;
    der Virus Out (nur noch thru bei Virus frei) an Midi In der RM1X, wenn ich das Aufgenommene ohne umstecken wiedergeben möchte müsste ich jetzt den einzigen Out der RM1X an den Midi In des Interface, oder?
    Aber jetzt sende ich in einer Schleife, obwohl ich bei der Rm1x die Midiout Kanäle ausschalte und thru auch und auch für die Kanäle die Interne Tonerzeugung aus habe kommen beim Aufnehmen Töne aus der Rm1x und beim wiedergeben, wenn ich die aufgenommenen Mididaten abspiele entsteht eine Schleife!
    Was mache ich falsch, hat jemand so ein ähnliches Setup?
     
    Negrolux, 18.08.12
    #1
  2. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    [​IMG]



    Hol dir ein gebrauchtes Noteboock und ein vernünfitiges Midiinterface womit du das Signalrouting besser verwalten kannst.
     
    Faltac, 27.08.12
    #2
  3. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.032
    6032
    Jetzt bleibt nur noch die Frage, warum du dir das "antun" willst. Möchtest du, dass was "amtliches" am Ende angelehnt an aktuelle Produktionen rauskommt? Oder eher an Live Geschichten gedacht?

    Wenn ersteres, würde ich heutzutage einen PC mit einer gängigen DAW zur Steuerung deiner externen Hardware verwenden. Dazu ein Mehrkanal-Audio/Midi-Interface. ...und die Laube ist gegessen.

    Dein Setup, was du da schillderst klingt zwar äußerst interessant, aber mittlerweile sehr antiquiert. ;)
     
    richie, 28.08.12
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.