Information ausblenden

Wer kommt klar mit Battery 4 Library?

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von synthpark, 16.03.21.

  1. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    53.238
    53238
    Battery 4 ...
    viele Drumkits, man könnte auch sagen Quantität an erster Stelle.

    Wenn ich die einzelnen Sounds durchgehe, dann inspirieren mich davon 90% nicht. Außerdem klingen die meisten Samples mal kaputt, harsch und verstümmlt. Vielleicht dachte sich NI, sollen da gar keine sinnvollen Sounds bei rumkommen, sondern nur als Extrakontent, aber immerhin belegt das ganze 10 GB oder so. Manchmal könnte man beim Durchhören richtig aggro werden, weil so ein Rumgespaste kaum zu ertragen ist. Irgendein dummes Motorgeräusch wird als ""Minimal" umgedeutet, klingt aber einfach nur kacke.

    Alles ist auf dilettantische Weise overprocessed und klingt zu 90% nach Grütze. Und das soll einer der Marktführer sein. Maschine ist da soundmäßig besser aufgestellt.

    Man muss sich die guten Samples zurechtsuchen, vergeudet Zeit ...

    Zum Vergleich: in Reason Kong gibts nur vier oder fünf Werks-Drumkits.
    Aber die Toms klingen wie Toms, Kick wie Kick, Clap nach Clap, Hihats/Rides schön seidig.
    Ohne gross am Sound zu drehen kann man ein paar Grooves generieren, die auf Anhieb funktionieren.

    Man muss sich schon echt fragen, was sich NI bei dem ganzen Zeug gedacht hat. Die 3er hatte noch ein paar vernünftige Jazzkits, Percussion und anderes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.21
    synthpark, 16.03.21
    #1
    DanielaX, rkdk, auron und 2 andere bedanken sich.
  2. Jorchime

    Jorchime Schrauber

    Registriert seit:
    09.08.20
    Punkte:
    110
    110
    Ich kann das gut nachvollziehen, sehe das aber weniger kritisch.
    In Battery wird man erstmal erschlagen, aber ich hab schon ein paar Kits finden könnten die meiner Meinung nach ordentlich klingen. Ich denke das ist wie bei jeder sample Library, dass man da etwas Zeit drauf werfen muss, bevor man die Vor- und Nachteile kennengelernt hat. (bei manchen mehr bei anderen weniger.)
    Mir ist allerdings auch aufgefallen, dass ich häufiger bei Maschine-Expansion Kits hängen bleibe. Vielleicht heißt das, dass die Qualität der Standard Library wirklich nicht so dolle ist im Vergleich.
    Bei den factorypresets erschlägt es mich immer etwas, wenn 4+ Oktaven an ähnlich klingenden trommeln geladen wurden.

    Die Menge der Battery Library ist allerdings schön um z.B. XLN XO mit noch mehr Samples zu füttern, was ganz gut funktioniert.
     
    Jorchime, 16.03.21
    #2
    synthpark bedankt sich.
  3. Scarlett

    Scarlett Vergeiger

    Registriert seit:
    13.10.20
    Punkte:
    159
    159
    Hallo,

    ich kann mit der Battery 4 Library auch nichts anfangen. Eigentlich konnte ich auch schon mit den Librarys davor nichts anfangen.
    Wie du schon sagst, klingen viele der Shots einfach nur schlecht. Ich habe sehr oft versucht diese Sounds in meine Arrangements zu integrieren, aber auch nach vielen Anpassungen durch den Battery Sampler mit all seinen Funktionen hat es nie gepasst.

    Witzig ist: Ich nutze heute im Jahr 2021 den schon sehr alten Stylus RMX Sampler. Diese Sounds sind für mich sehr griffig und durchsetzungsfähig. Sie sind zwar auch schon processed, aber man hat es nicht übertrieben. Sie klingen allerdings etwas alt und so in Richtung mid 2000er..

    ...deshalb kombiniere ich sie immer mit den Sound Librarys von THAT SOUND (alle gekauft) und habe zusätzlich einen Splice Account.

    Schade. Das Konzept von Native Instruments mit Komplete und dem dazugehörigen Keyboard kommt mir sehr entgegen. Aber viele deren Produkte kann ich einfach überhaupt nicht gebrauchen.
    Reason Kong klingt interessant. Das kenne ich nicht, sollte ich mir vielleicht mal ansehen.

    LG
     
    Scarlett, 16.03.21
    #3
    synthpark bedankt sich.
  4. Norro

    Norro Außensaiter

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    2.240
    2240
    Hab auch so meine Probleme mit Battery. Und das auf Grund seiner Unübersichtlichkeit. Habe mir vor einigen Jahren Punch von Rob Papen zugelegt. Finde ich persönlich intuitiver und übersichtlicher im direkten Vergleich zu Battery. Die Sounds sind meiner Meinung brauchbar. Kommt eben darauf an was man machen will.
     
    Norro, 16.03.21
    #4
    synthpark bedankt sich.
  5. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    16.163
    16163
    Ich arbeite inzwischen viel lieber mit Groove Agent. Ich finde die Battery 4 Library auch mäßig. Es ist halt alles eher endproduziert.
    Ich mag lieber einfache Samples, die ich dann selber verwursten kann, daher liebäugle ich schon mit Backbone.
     
    Glutamatjunkie, 16.03.21
    #5
    synthpark bedankt sich.
  6. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.879
    1879
    Mh? Ich habe nur B2 und find das ziemlich gut. Habe nur mal gehört B3 wäre besser als 4. Betrifft mich ja nicht, B2 reicht mir....

    Außerdem kommt es auf den Stil an:
    Natürlich ist es eher auf elektr. Musik ausgelegt, für Metal zb. würde ich das nicht unbedingt empfehlen, wobei diese Drummer Programme auch nicht viel besser klingen (guter echter Drummer ist halt immer noch am Besten). Außerdem ist rel. viel "clitchiges"
    dabei, schätze das war grade angesagt als B2 rauskam. Aber man kann ja auch die B1 Kits nutzen, die sind auch kleiner (laden schneller) und nicht viel schlechter (imo)
     
    Underground Sounds, 16.03.21
    #6
    synthpark bedankt sich.
  7. Scarlett

    Scarlett Vergeiger

    Registriert seit:
    13.10.20
    Punkte:
    159
    159
    Aber gerade für elektronische Sachen - Musik am Computer sollte eine Battery Library doch eigentlich wie für gemacht sein? Und irgendwie ist sie das nicht. Jedenfalls für mich nicht.
    Ich komponiere Commercial Pop so Richtung Hailee Steinfeld, Julia Michaels, J. Bieber, S. Gomez etc und die Battery Kits eignen sich dafür sehr schlecht. Sie sind einfach zu experimentell würde ich fast sagen. Da komme ich mit dem Logic Drummer (Hip Hop) schneller weiter.
     
    Scarlett, 16.03.21
    #7
    synthpark bedankt sich.
  8. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.879
    1879
    Pop zähle ich nicht zu elektr. Richtungen (auch HipHop nicht, das ist halt meine Art :)) die ersten beiden die Du nennst kenne ich nicht. Justin Bieber, für sowas sollten doch die Dance1 und 2 Kits von B1 ausreichend sein.... man muss natürlich ein bisserl processing anwenden, aber das wissen wohl die meisten selber..

    Elektronische Musik, welche Stile kommen mir dabei in den Kopf zuerst: Elek(c)tro, EBM,Industrial, Trance, Techno, Synthpop, (Dark)Wave Ambient - für diese Stile ist bei B2 genug dabei ;)

    Wie erwähnt 4 kenne ich nicht, kann mir aber kaum vorstellen, dass die Kits darin so viel schlechter sein sollen?
     
    Underground Sounds, 16.03.21
    #8
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    25.172
    25172
    Ich verwende Battery nicht weil ich mit Biwtig arbeite. Ist ähnlich wie bei Ableton, da verwendet auch niemand wirklich Battery.

    Die Presets fand ich schon in Version 1 mies. Battery war immer nur ein Sample-Player für mich.
     
    SilentWarrior, 16.03.21
    #9
    rkdk, Glutamatjunkie und synthpark bedanken sich.
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    34.060
    34060
    Ich hab battery seit der ersten Version im Einsatz und seit der vier nicht mehr.

    Sounds gab es immer schon eher von außerhalb, aber mittlerweile ist der Workflow einfach nix mehr.

    In bitwig kann ich auf jedem Pad des Drumsamplers Effektketten aus beliebigen vsts laden und sends anlegen. Kein seltsames und umständliches Routing mehr... Nope!
     
    Schlumpfpeter, 16.03.21
    #10
    rkdk, SilentWarrior und synthpark bedanken sich.
  11. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    53.238
    53238
    Das ist sicher ein Argument. In Reaper kann man zumindest die Einzelausgänge elegant einklappen, die dann keinen Platz belegen.
     
    synthpark, 16.03.21
    #11
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    25.172
    25172
    Ich habe noch xfer Nerve, an sich auch ein gutes Teil zu seiner Zeit (ok...manche Dinge sind noch Top), aber mit den internen Möglichkeiten mancher DAW lässt es ich besser arbeiten.
     
    SilentWarrior, 16.03.21
    #12
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  13. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    34.060
    34060
    Ja, hatte ich in reaper damals auch. Einmal ein Template dafür erzeugt und dann ging das auch alles relativ schnell. Ist aber trotzdem irgendwie ne Krücke, wenn man nicht alles intern in battery machen möchte. Und so geil fand ich die internen Effekte nicht, das ich da auf externe verzichten wollte.
     
    Schlumpfpeter, 16.03.21
    #13
  14. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.879
    1879
    Ja habe ich auch gesehen, bei Live scheint ein Drumsampler ähnlicher Art wie Battery (hat auch so pads etc) schon dabei zu sein - neueres Logic hat auch nen Drumsampler am Start. Lt. Reviews soll der ganz ordentlich sein... also auch immer weniger Bedarf für Programme wie Battery etc.
     
    Underground Sounds, 16.03.21
    #14
  15. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    1.572
    1572
    Eine riesen Fan der Battery so teile ich deine Ansicht und habe die Onboard-Kits alle entsorgt und nutze nun die Kits aus uralten Sample-CD´s, denn damals hat man nicht versucht die Files kaputt zu beömmeln oder aus dem Furz ne Kick zu zimmern.

    Es ist wahrlich frustrierend sich die Kits dieser Tage zu geben und irgendwann entnervt aufgegeben.

    @Underground Sounds . Die Battery ist ein lohnenswerter Drum-Sample-Player. Du kannst die Wellenform nach Lust und Laune shapen, wie ich das von keinem anderen Drum-Sampler kenne und das alles Ratzfatz ohne sich erst mal wo einlesen zu müssen.
     
    Loftone Soundfactory, 16.03.21
    #15
    synthpark bedankt sich.
  16. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    87.670
    87670
    Seit dem Trap Contest auch sehr viel damit gearbeitet (davor sehr viel B4) und siehe da: mehr braucht man eigentlich nicht.
    Den Rest kamma ja mit Plugs verwursten, von daher: reicht.
     
    helge1973, 16.03.21
    #16
    rkdk und Glutamatjunkie bedanken sich.
  17. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.879
    1879
    Ja, u.a. weil es relativ simpel ist, nutze ich ich ja auch noch Battery2, hier geht es ja um 4... wundert mich immer wenn Software eher verschlimmbessert wird (oder Webseiten wie Youtube etc.) :mad: Wenn soviele Meinungen vorhanden, dass B4 schlechter als 3 oder sogar 2 ist, wird da wohl was dran sein schätze ich...
     
    Underground Sounds, 16.03.21
    #17
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  18. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    87.670
    87670
    Ja, nee, hier bei rec.de wird erst einmal ALLES schlecht geredet - das hat mit ganz anderen Dingen zu tun :-D
     
    helge1973, 16.03.21
    #18
    Glutamatjunkie, vulcan und NurEinPing bedanken sich.
  19. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.879
    1879
    Ja ist mir aufgefallen - ABER in dem Falle gibt es viele Meinungen außerhalb des Forums, zb. ein paar YT Videos wo aufgezeigt wird, dass 3 besser als 4 wäre (u.a weil eine gewisse Funktion fehlt und paar andere Gründe, welche genau weiß ich nicht mehr..)

    Edit, ich hatte mich damit beschäftigt, weil ich letztes Jahr wieder mit Mucke angefangen hatte und u.a. ein paar Track fertig machen wollte, wo B1 dabei war. Das habe ich aber nicht mehr (damals verkauft vor vielen Jahren). Hatte dann Glück Battery2 gebraucht zu bekommen (also sogar noch auf CD) welches Battery1 kompatibel ist..
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.21
    Underground Sounds, 16.03.21
    #19
  20. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    1.572
    1572
    Es sind die Werk-Kits die mieser geworden sind. Unfassbare Masse an Schrott. Bis Version 2 waren die gut. Gibt keinen Grund es upzudaten
     
    Loftone Soundfactory, 16.03.21
    #20
    rkdk, pitto, Glutamatjunkie und 2 andere bedanken sich.