Information ausblenden

wer hat ein yamaha CP33?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von fas1piano, 02.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fas1piano

    fas1piano Themenersteller

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    und kann mir sagen, ob man den vollen bereich der velocity-werte erreicht, wenn man normal spielt? könnte das jemand mit midi-ox für mich probieren? wär super!
     
    fas1piano, 02.10.12
    #1
  2. fas1piano

    fas1piano Themenersteller

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    hat doch bestimmt jemand ein CP33 ? oder ein CP300? P155?
     
    fas1piano, 02.10.12
    #2
  3. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.711
    89711
    Hey,

    ich hab das CP-33 ... ist mein treues Übe-E-Piano für zu Hause. Was meinst du mit "normal" spielen? Ich hab eben mal probiert... ich hab ne Range von 4 bis 127 hingekriegt...unter 4 ging mir bei mir nichts. Für 127 muss man schon ordentlich Draufhauen, klappt aber!

    Gruß Lukas
     
    Can, 02.10.12
    #3
  4. fas1piano

    fas1piano Themenersteller

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    super, dankeschön! i

    ch überlege, mir das teil als (noch tragbaren) controller für software pianos zu kaufen und bei älteren yamahas gabe es wohl probleme mit velocity über 100. "ordentlich draufhauen" klingt gut für fff. scheint was zu sein für mich. spielst du damit manchmal software? zufällig alicias keys?
     
    fas1piano, 04.10.12
    #4
  5. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.711
    89711
    Hey,

    Software-Pianos spiel ich damit fast nie.... ich spiel allgemein nicht so gern Software-Pianos. Wenn ich das gemacht habe, hat sichs aber meistens ganz ausgewogen angefühlt....
     
    Can, 05.10.12
    #5
  6. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.958
    36958
    Ich habe ein Yamaha s-90. Gestern habe ich ein Stück aufgenommen, das Piano-Ballade heisst. Da habe ich gerade mal in die Midispur geschaut - Velocity bis 127 ... ohne dass ich da sonderlich ekstatisch in die Tasten gehaut hätte.

    "Ordentlich draufhauen" ist ja auch (je nach Spieltechnik) ein sehr dehnbarer Begriff.

    Allerdings ist beim S-90 von Yamaha die Tastatur (kostenlos) ausgetauscht worden - da gab es mal eine Serie, bei der Probleme mit dem Tastenfett aufgetreten sind. Durch Zufall habe ich die gleichen Tastaturverpackungen auch mal in einer Musikschule gesehen (aber dort für E-Pianos, weiss aber nicht welche).
    Also sind Tastatur-(fett-)probleme modellübergreifend aufgetreten und könnten die Ursache für diese Velocity-geschichte sein.

    Fazit: Ausprobieren - wie immer, wenn's um Tasten geht ;)

    Clemens
     
    clemenserwe, 05.10.12
    #6
  7. jeffVienna

    jeffVienna Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    962
    962
    Ich hab ein P-120. 127 ist nur unter brutalster Aufbietung aller vorhandenen Kräfte möglich (und ich bin keine 3 Jahre mehr alt). Mein Piano-Plugin (Modartt Pianoteq 4) kann ich nur dank dessen Möglichkeit, die Velocity sehr flexibel zu adaptieren spielen.
     
    jeffVienna, 05.10.12
    #7
  8. fas1piano

    fas1piano Themenersteller

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    danke für die infos! klingt ja ziemlich gut, hab mir jetzt mal ein gebrauchtes gegönnt. big gespannt, ob ich damit besser klarkomme als mit meinem musealen LMK2+.
     
    fas1piano, 08.10.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.