Welches Studio Setup für das Home Studio


G
Gelöschte Mitgl 85792
Guest
Hallo Zusammen,

Ich bin auf der suche für mein Home Studio nach Studio Monitoren,Kopfhörer,Audio-Interface und eventuell ein Midi-Keyboard. Ich habe mir mal die JBL Lsr 305 und den dazu passenden Subwoover Lsr 3010s. Als Audio Interface habe ich an das Scarlett 2i2 gedacht und Als Köpfhörerr die Dynamic 990 pr oder soll ich den subwoover weglassen und mir stattdessen ein MIDI Keyboard kaufen? Hätte da an das Aturia keylab Essentials 61 gedacht.

Leider hat das Musik Geschäft in meiner Nähe leider keine Krk rp 5/6 G3, jbl lsr 305,adam f5 zum probe hören da. Aber was ich bisher von den jbls lesen konnten sollen diese ja sehr gut sein?

Ist das genannte Audio Interface,die Kopfhörer wie auch der Subwoover gut? Sollte ich an dem Zimmer, welches 20m² groß und 2,40m hoch ist was Akustisch verändern?

In dem Zimmer steht ein Schreibtisch welcher direkt an der Wand steht und 2m x 1m und 63cm tief ist. Der Schreibtisch liegt auf Holzlatten,welche an der Wand verschraubt sind auf. Näheres bitte ich euch den beigefügten Bildern zu entnehmen. Der Boden des Zimmers ist Teppich.

Ich produziere überwiegen Tracks im Genre EDM.

Mein derzeitiges Equipment besteht aus einem Laptop,Abletone Live 9 Suite,Sylenth 1, Sausage Fatener,Nicky romero Kickstart und billig Logitech X-140 boxen.

Die Suchfunktion von dem Forum habe ich genutzt, konnte aber leider nichts passendes finden

https://www.dropbox.com/sh/a2n4qprf0eze23m/AAA0hV78l5WiTcwvzOctWUg8a?dl=0

Danke schon einmal im Voraus

Beste Grüße Sortepermand
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G
Gelöschte Mitgl 85792
Guest
Schade das niemand Antwortet. Hätte mich über die ein oder andere hilfreiche Meinung gefreut.
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
Hallo erstma.
Ich bin auf der suche für mein Home Studio nach Studio Monitoren,Kopfhörer,Audio-Interface und eventuell ein Midi-Keyboard. Ich habe mir mal die JBL Lsr 305 und den dazu passenden Subwoover Lsr 3010s. Als Audio Interface habe ich an das Scarlett 2i2 gedacht und Als Köpfhörerr die Dynamic 990 pr oder soll ich den subwoover weglassen und mir stattdessen ein MIDI Keyboard kaufen? Hätte da an das Aturia keylab Essentials 61 gedacht.
Schwierig zu beantworten, da ja nur Du wissen kannst, was für Dich wichtiger ist. Keyboardspielen oder neue Kopfhörer oder neue Boxen.
Wenn ich noch kein Keyboard hätte und würde gerne spielen, wäre das Prio nr. 1 für mich.
Ist das genannte Audio Interface,die Kopfhörer wie auch der Subwoover gut? Sollte ich an dem Zimmer, welches 20m² groß und 2,40m hoch ist was Akustisch verändern?
Das Audio Interface ist sicherlich gut. Kopfhörer und Boxen sich auch ein bischen Geschmackssache. Jeder hört anders oder wie Du schon richtig geschrieben hast, hat auch jeder einen anderen Raum.
Bei einem funktionieren die Boxen bei einem anderen nicht.
Kann man nur in seinem Raum ausprobieren.
In dem Zimmer steht ein Schreibtisch welcher direkt an der Wand steht und 2m x 1m und 63cm tief ist. Der Schreibtisch liegt auf Holzlatten,welche an der Wand verschraubt sind auf. Näheres bitte ich euch den beigefügten Bildern zu entnehmen. Der Boden des Zimmers ist Teppich.
Ob etwas akustisch zu verändern ist, kannst auch nur Du selbst entscheiden. Wenn Du Dich darauf einlässt ist das aber sehr viel Arbeit. Das kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen.
In dem Moment wo Du anfängst, kann es sich im Extremfall auch erst verschlechtern und Du musst an anderer Stelle wieder optimieren.
Das ist zwar alles keine Raketenwissenschaft, aber man sollte sich im klaren sein, dass es mit einem Absorber rechts und links und ner Bassfalle nicht unbedingt getan ist.
Zu deinen Fotos:
Der Schreibtisch steht zur Zeit in der Ecke, was ich persönlich als eher ungünstig ansehe.
Es muss aber nicht der Fall sein und vielleicht kommst Du auch so klar.
Wie schon geschrieben, sind das etwas wenig Infos. Als Aussenstehender kann man so sehr schlecht etwas zu Raum und dessen Klang und Equiqment sagen.
 
Kosaken-Kaffee
Kosaken-Kaffee
Überschätzte Legende
Registriert
04.10.16
Beiträge
19.373
Reaktionen
13.965
Ort
Ja
Punkte
64.132
Dein Beitrag ging womöglich unter, weil er sehr allgemein gehalten gewesen ist.

oder soll ich den subwoover weglassen und mir stattdessen ein MIDI Keyboard kaufen?
Ich weiss nicht, ob für EDM ein SW wirklich Pflicht ist. Wenn die Monitore entsprechende Frequenzbereiche liefern können, könntest du das Geld in ein MIDI-Keyboard stecken. Ob du es gebrauchen kannst, weisst ja nur du selber. Würdest du es denn benutzen, um MIDI-Daten an die DAW zu senden? Oder legst du die MIDI-Daten manuell mit der Maus an oder ...?

Sollte ich an dem Zimmer, welches 20m² groß und 2,40m hoch ist was Akustisch verändern?
Damit lässt sich keinerlei Aussage treffen, ob eine Behandlung notwendig ist oder nicht. Und wenn doch, dann musst du ja auch wissen, wo bspw. irgendwelche Absorber zu platzieren sind. Du wirst um eine Messung der Soundeigenschaften des Raums nicht umhin kommen.

Guck mal hier: https://recording.de/forum/raumakustik-daemmung.47/

Und insbesondere: https://recording.de/threads/basic-akustik-faq.143389/
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registriert
10.07.08
Beiträge
13.082
Reaktionen
3.599
Punkte
26.200
Das Problem hier scheint zu sein, dass Du deine Hausaufgaben aka die Vorarbeit zu gut gemacht hast. ;) Hättest einfach schreiben sollen "will Musik machen, was brauche ich" dann wären komischerweise wahrscheinlich einige User darauf angesprungen und hätten die üblichen Empfehlungen rausgehauen, eventuell wäre es auch in einer Hardware-Schlacht geendet. :D

Das ausgesuchte Equipment passt soweit, Subwoofer würde ich weglassen und lieber das MIDI-Keyboard nehmen.

Die Photos solltest Du direkt in den Post packen. :)
 
Peter Hansen
Peter Hansen
Registriert
24.08.17
Beiträge
37
Reaktionen
7
Punkte
61
Moin, also nen Subwoofer braucht es meiner Meinung nach nicht ein paar ordentliche Speaker sollten vollkommen ausreichen. Welche genau jetzt "am besten" sind kann ich Dir leider nicht beantworten. Es kommt da selbstverständlich auf eine neutrale Wiedergabe an und der Rest ist dann auch Geschmackssache. Ich bin damals mit meiner Lieblingsmusik in ein großes Geschäft gefahren und habe mich dort beraten lassen und alle Boxen durchgehört, wobei ich mich dann relativ schnell in meine Boxen verliebt habe. Wenn du nichts in deiner Nähe hast, würde ich dann halt ein Stück weiter fahren um deine Lautsprecher in real zu hören (von Testbestellungen bei großen Online Musikgeschäften halte ich persönlich nichts aber auch das wäre machbar).

Bei dem Interface wäre zu überlegen wieviele und welche Eingänge du benötigst, eventuell auch etwas langfristiger mit analoger Geräten oder Mikrofonen oder zusammenspielen mit anderen Musikern. Das Scarlett 2nd Gen hat eine recht stabile Qualität, alternativ wäre noch das Steinberg UR22 eine Option. Solltest du Vocals aufnehmen wären vielleicht Interfaces von Vorteil, die möglichst geringere Latenzen bieten.

Ein Midi-Keyboard ist natürlich immer gut (wenn es in deinen Workflow passt). Du solltest du dir überlegen wieviele Tasten du haben möchtest und wie du es in deine DAW einbinden kannst und natürlich wie die Qualität sein soll. Sehe gerade dass du virtuelle Synthesizer benutzt, da wäre vielleicht schon nett ein paar Filter o.ä. auf dein Keyboard zu Mappen.

Akustische Veränderungen sind immer sinnvoll aber ich würde zuerst mal Dein Setup erstellen und dann ist die Frage welchen Anspruch Du an deine Produktionen hast. Wenn das nur als Hobby betrieben wird, dann solltest du die Sache (meiner Meinung nach) nicht überbewerten (außer Du möchtest Gesang oder Instrumente aufnehmen). Im Regelfall ist es wichtiger seine Boxen und seinen Raum vom Klang her zu kennen. Falls du dann doch mal etwas hast, das aufpoliert werden soll, kannst du es dann auch in professionelle Hände geben, welche dann auch über das entsprechenden Equipment und know how verfügen.

Vermutlich wäre es aber sinnvoll dass du die Boxen von deinem Arbeitstisch entkoppelst und dich über die richtige Aufstellung von Lautsprechern informierst. Zudem Raum ansich kann ich leider nichts sagen.

Zum Abschluss nur nochmal meine persönliche Meinung als Hobbyist: Man sollte sich fragen ob man mit dem Equipment das erreichen kann, was man gerne machen möchte. Solange du am Anfang normal gutes Zeug hat reicht das vollkommen aus. Irgendwann kommt man dann schon von alleine darauf an welchen Stellen man sich in welche Richtung weiterentwickeln möchte (technische Möglichkeiten, besserer Sound, bessere Steuerung, mehr Tasten) aber ob der Lautsprechner nun Krk rp 5/6 G3 oder sonst wie heißen macht meiner Meinung nach keinen großen Unterschied. Deine Sachen müssen zu Dir passen und Du musst mit denen gerne Arbeiten können und Spaß dabei haben ;)

Das "beste" ist das, was am besten für dich persönlich ist, das mag auf jemand anderen schon nicht mehr zutreffen.
 
G
Gelöschte Mitgl 85792
Guest
Erst einmal vielen dank für die Informativen Antworten. Das Produzieren von Musik betreibe ich als Hobby, da mir diessehr viel Spaß macht. Vocals aufnehmen habe ich vorerst nicht vor, ich denke ich bediene mich dann an kauf Sampels. Mir genügt ein Interface wo ich die Boxen und den Kopfhörer anschließen kann.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
3
Aufrufe
1K
PogueMahone
P
M
Antworten
0
Aufrufe
221
Mondkind
M
B
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
81K
Raccoon
Raccoon
 

Oft gelesene Themen

Oben