Welchen PYramidenschaum?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von new_rookie, 02.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    ich habe hier 2 sehr interesante websites gefunden, und weiß jedoch nicht welchen schaumstoff ich mir bestellen soll, d.h. wie hoch die Pyxramiden sein sollen.

    Gebraucht wird der Schaumstoff für einen Raum in den nur Stimmaufnahmen gemacht werden. mit welchen Pyramiden hört sich die stimme dabei am besten an?

    das fleisch ist ja zwischen 2 und 3 cm, und die Noppen zwischen 3 und 10.

    10 cm sind aber schon verdammt teuer, deswegen meine Frage: reicht es wenn ich Pyramidenschaum mit 20mm Fleisch und 30mm Pyramide nehme?

    achja, hier noch die seiten

    http://www.aixfoam.de --> ich lguab hier gibts größere Produktpalatte

    http://www.sonatech.de

    EDIT:
    Pyramidenschaumstoff dient lediglich zur Absorbtion der hohen und mittleren Frequenzen. Frequenzen unterhalb ca. 400-800 Hz (je nach Beschaffenheit des Schaumstoffes) werden nicht gedämmt. Folglich besteht nun ein Problem im Tieftonbereich, da dieser ungedämmt ist und somit anteilig lauter ist. Egal wie viel Schaumstoff im Aufnahmeraum verbaut wird, im Tieftonbereich wird sich nichts ändern. Je kleiner der Raum ist, und je mehr Schamstoff verbaut wird, desto dumpfer und druckloser klingt es. Sei deshalb sparsam mit der Verwendung von Schamstoff! Informiere Dich über breitbandig absorbierende Materialien und Einbauten wie z.B. Breitbandabsorber, Akustikdeckenplatten, Diffusoren oder Resonatoren.


    Das habe ich gerade in den FAQ gefunden.
    Es ist doch so, dass man den Raum möglichst tot bekommen will um das acapella nachträglich gut bearbeiten zu könne.

    Wie kann ich jetzt aber die tiefen Frequenzen absorben?
    ok, solche breitbandabsorber, kann ich auch bei ww.sonatech.de bestellen, aber das sind ja nur rechteckige platten, wo kommen die dann im Aufnahmeraum hin?
     
  2. Janis

    Janis

    Registriert seit:
    31.07.05
    Punkte:
    98
    98
    naja einige fragen hast dir schon selbst beantwortet, öhm die kommen immer hinter den sänger, klingt komisch is aber so ^^

    EDIT: achso.. öhm ich würd mich net so aufs nachbearbeiten verlassen, am besten ist es wenn man gleich nen vernünftigen klang hat!
     
  3. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    ok, danke für deine antwort

    hinter den Sänger? die breitbandabsorber meinst du da nehm ich an.

    und wieviel, bzw wie groß? 1qm oder mehr. und statt den pyramidenschaum, oder darüber?

    sind das in etwa diese?
    http://www.sonatech.de/index.php?ar...=0&PHPSESSID=ddc8bddb3b0f480afae960f8d5e69f26

    was ich immer noch nicht weiß, is wie hoch die Pyramiden mindestens sein müssen. Ich möchte nicht nur die 3cm kaufen um Geld zu sparen, nur um später festzustellen, dass es absolut sch*** klingt.

    Würde es vielleicht auchreichen, 2 Wände mit 3cm und die anderen 2 mit 10cm zu machen?

    und decke`?

    fragen über fragen :D
     
  4. Janis

    Janis

    Registriert seit:
    31.07.05
    Punkte:
    98
    98
    hm, was hälst du davon wenn du den raum nicht ganz tot machst?
    Ich kann dir leider keine genauen angaben machen, 1. kann ich das nicht berechnen und 2. hab ich von den ganzen feinheiten keine ahnung und 3. wenn du das wissen willst musst du wohl oder übel nen grundriss posten.. ^^ ansonsten würd ich fast sagen, dass man von den teilen nicht so viele braucht, die machen schon was aus!


    Grüße Janis
     
  5. Housemeister

    Housemeister

    Registriert seit:
    29.11.05
    Punkte:
    199
    199
    Ich würde den Raum auf keinen Fall komplett mit Schaumstoff abdecken. Ein gut klingender Raum lebt vom richtigen Verhältniss absorbierender und diffuser Flächen. Ein komplett mit schaumstoff beklebtes Zimmer klingt gacke.
    Ein paar Breitbandabsorber werden aber sicher nicht schaden. Ich würde mir z.B erstmal 4 Stück holen und Sie in die 4 Raumecken Stellen ( so absorbieren Sie am besten den Tiefbass ) und dann mal schauen wie der Sound ist. Wenn dir der Raum dann immer noch zu lebendig ist kannst du ja mal vorsichtig hier und da ein wenig Schaumstoff dranmachen, oder du holst dir nach und nach noch weitere Absorber ( wäre eigentlich besser ).
    Und ein zwei Bücherregale ( natürlich mit Büchern drinn :D ) machen sich als diffusoren immer ganz hervorragend.

    Schöne Grüße
     
  6. new_rookie

    new_rookie Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    naja, wie gesagt geht es hier ja um einen raum wo nur stimmaufnahmen gemacht werden, und nicht wo schlagzeug e-gitarre und sonst was aufgenommen wird. Dann wäre es sinnvoll den raum nicht ganz tot zu machen. Aber bei einer gesangskabine sollte es ja der sinn sein, den raum vollkommen tot zu machen. Ich möchte jedoch verhindern, dass ich nur die hohen und mittleren Tiefen "abtöte", jedoch die tiefen Frequenzen nicht. Dann hätte ich nämlich das PRoblem dass sich die Stimme dumpf anhört.

    Es geht mir hier auch nicht um Bercehnugnen von schall mit irgendwelchen Formeln, sondern um Erfahrungswerte, von Leuten die Erfahrung mit dem ganzen haben, die mir sagen können welcher Pyramidenschaum (3cm 7 cm oder 10 cm) denn am besten ist, und wieviele BReitbandabober ich brauche bzw. wie groß die sein sollen.

    Einen Umriß kann ich ja gerne einnmal posten.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.