welchen preamp für Microtech mikro ?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von franzhapper, 09.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. franzhapper

    franzhapper Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.05
    Punkte:
    80
    80
  2. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    ui ui ui wasn das für n wahnsinnsmicro? :)
     
  3. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.955
    29955
  4. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    7.540
    7540
    Hast Du schon andere Mics am Yamaha mit befriedigenderem Ergebnis vorverstärkt? Dann läge es höchstwahrscheinlich nicht am AW4416, denn das MG hat bestimmt nicht einen so geringen Output, dass es gegen andere Mics deutlich abfällt.

    Am Mic selbst gibt's ja nix falsch einzustellen. Einen PAD-Schalter gibt es afaik nicht... Am Kasten (Netzteil) Deine Richtcharakteristik auswählen... und die richtige Netzspannung. Vom Preamp (Yamaha) darf keine Phantomspeisung mehr kommen. Die Spannungsversorgung des Mics übernimmt natürlich auch der Kasten.

    Es ist aber auch relativ unwahrscheinlich, dass dieses Mic defekt ausgeliefert wurde (gehört sich nicht für Geräte dieser Klasse - ausser wenn der Postbote damit Fussball gespielt hat).

    Keine Ahnung... im ungünstigsten Fall hast Du was am Netzteil durch Phantomspeisung geschrottet...

    Es gibt viele gute Preamps. Wenn Du schon ein Röhrenmic kaufst, darf der Preamp wahrscheinlich gerne etwas färben. Sieh' Dir mal die Pres von TL Audio an... oder Chandler, API und natürlich Great River (der Malek mag sich ja nicht mehr darum kümmern - dann muss ich das eben übernehmen :D)... eher röhrig wären Avalon, Universal Audio, Drawmer 1969, Reussenzehn, SPL Gainstation... neutrale Kandidaten sind z.B. die Pres von Millennia (!) oder GML oder, ja, eben Buzzz... Was darf's denn (nicht) kosten? ;)
     
  5. franzhapper

    franzhapper Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.05
    Punkte:
    80
    80
    Also mein sm58 im Proberaum ist voll da, allerdings kommt das auch aus dem preamp des Mischpults (über "angezapften" insert). Das MG habe ich defekt geschenkt bekommen (defekte Membran, 350,- Reparatur). ich weiss, dass an ein so hochwertiges Mikro auch ein hochwertiger Preamp gehört, aber mehr als 250-300 € sind im mom nicht drin. Also lieber noch sparen oder gibts da schon was ?

    Dass am Netzteil was defekt ist, glaube ich nicht, sonst würds ja eher gar nicht mehr gehn. Muss aber noch mal genauer checken..


    franzhapper
     
  6. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    7.540
    7540
    Dann probier' doch mal, das GM so anzuschliessen wie das SM58 (über das Mischpult)... nur um auszuschliessen, dass was dran ist. Wenn dann genug Pegel kommt, kannst Du Dir um den Preamp Gedanken machen. Bis 300 EUR wird es knapp mit Pres, die diesem Mic gerecht werden. Ich würde wenigstens auf das Goldmike sparen (knapp 400,-) oder besser den 1-kanaligen TLA (glaube nochmal 50,- mehr).

    Greez.............N!
     
  7. erik964

    erik964

    Registriert seit:
    13.01.03
    Punkte:
    515
    515
    Hast woll das netzteil angeschlosen????
    Mit roehre mic kanst nicht direkt ins pult fahren weil roehren mic eine 120 v spanung braucht(nicht phantomspanung 48v!!!!!!!!!)





    Erik
     
  8. franzhapper

    franzhapper Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.05
    Punkte:
    80
    80
    bin zwar Laie, werde mich aber hüten, das Netzteil ins Pult zu stecken (dank Spezialpatch auch nicht möglich). Am Netzteil ist ein XLR-Ausgang, der dafür gedacht ist.
    @Nickel: werde es mal so testen, wie du gesagt hast, melde mich nächste Woche noch mal
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    14.043
    14043
    Du hast da ein sehr gutes Mikro. Dumme Frage, aber hat schon mal geholfen, Du singst bzw. sprichst aus der richtigen Richtung, also seitlich rein?
     
  10. franzhapper

    franzhapper Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.05
    Punkte:
    80
    80
    diesen Fehler hab ich am Anfang mal gemacht. Auf Niere gestellt und falschrum reingesungen :|

    Hab ich aber mittlerweile durchschaut, mach ich jetzt richtig (Niere, senkrecht zur Mik-Achse)




    gruss
    franzhapper
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.