Information ausblenden

Welche Reverbs

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von thust, 09.02.21.

  1. thust

    thust Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    18.12.20
    Punkte:
    499
    499
    Hallo,
    ich nutze momentan diese Reverbs:

    Sir3
    R2 von Exponential Audi
    True Verb von Waves
    2016 Stereo Room von Eventide

    hauptsächlich für Vocals und Akustik Gitarre.

    Gibt es noch Reverbs die man "unbedingt" haben sollte? Wenn möglich free oder im bezahlbaren Bereich.
     
    thust, 09.02.21
    #1
  2. kerninger

    kerninger Flötenspieler

    Registriert seit:
    16.09.20
    Punkte:
    1.193
    1193
    Ich finde folgende Reverbs noch ganz nett:
    - Nimbus von Exponential Audio (ist nicht free, aber auch immer wieder mal im Sale)
    - Supermassive von Valhalla (free, kann Rerverbs und Delay)
    - OldSchoolVerb von Voxengo (free)

    Ob man die haben MUSS... ich denke nicht. Wenn man nichts vermisst in seiner Toolbox, dann braucht man wahrscheinlich gar nichts. Aber antesten und Auswahl haben kann ja auch nicht schaden.
     
    kerninger, 09.02.21
    #2
    thust bedankt sich.
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Die Frage ist natürlich, was Du möchtest. Soll es möglichst natürlich klingen, oder soll es richtig effektiert aber trotzdem gut klingen? Vieles von UAD ist toll, aber sich deshalb extra UAD Hardware anzuschaffen, müsstest Dir überlegen. In Richtung "natürlicher Hall" finde ich von Eventide den T-Verb noch sehr ansprechend. Ansonsten könnte ich mir auch gut Plates (EMT 140) oder Federhallgeräte vorstellen. Bezahlbar und gut sind immer auch die Reverbs von Valhalla.
     
    Entone, 09.02.21
    #3
    Laber Rhabarber und thust bedanken sich.
  4. thust

    thust Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    18.12.20
    Punkte:
    499
    499
    Es s
    Es soll möglichst natürlich klingen.
     
    thust, 09.02.21
    #4
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Dann schau Dir mal den T-Verb an. Der ist ab und zu im Sale für deutlich unter Hundert (war glaub ich schon mal bei 50 oder so) zu kriegen.
     
    Entone, 09.02.21
    #5
    Laber Rhabarber und thust bedanken sich.
  6. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    23.980
    23980
    Waves Renaissance Reverb - günstig zu haben, sehr flexibel, weil viele unterschiedliche Reverb-Typen mit an Bord und damit wurden vermutlich schon tausende Hits gemischt.
     
    MountainKing, 09.02.21
    #6
    thust bedankt sich.
  7. thust

    thust Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    18.12.20
    Punkte:
    499
    499
    Das waren schon mal gut Tipps!
     
    thust, 09.02.21
    #7
  8. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    23.980
    23980
    For free kann man sich noch

    - TAL Reverb 2 und
    - TAL Reverb 4

    anschauen.
     
    MountainKing, 09.02.21
    #8
    thust bedankt sich.
  9. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.019
    48019
    Wenn du noch was mit charakter haben willst, wäre spring & plate was.
    Zb von psp: springbox und von arturia die plate.
     
    RefinedRough, 09.02.21
    #9
    thust bedankt sich.
  10. thust

    thust Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    18.12.20
    Punkte:
    499
    499
    Mal ein Beispiel was ich mir u.a. vorstelle.
     
    thust, 09.02.21
    #10
  11. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    6.141
    6141
    Alles von Relab,
    Das jetzige Lexicon Native Reverb Bundle.
     
    HannesMac, 09.02.21
    #11
    thust bedankt sich.
  12. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.416
    5416
    Vermona DSR-3
     
    zille1976, 09.02.21
    #12
    thust bedankt sich.
  13. boogie2266

    boogie2266

    Registriert seit:
    26.10.20
    Punkte:
    1.255
    1255
    Ich mag von Audiority das Xenoverb für kleines Geld (20€ im Sale) oder für free Dragonfly
     
    boogie2266, 09.02.21
    #13
    thust bedankt sich.
  14. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.899
    6899
    Den T-Verb nutze ich auch sehr oft, das ist ein wirklich toller Reverb. Ansonsten fällt mir noch der Lexicon PCM ein. Da ist der LexRoom für Deine Zwecke (Singer/Songwriter) ein toller Reverb. An sich bist Du jedoch schon sehr gut aufgestellt mit dem R2 und dem StereoRoom von Eventide. Früher war man froh, wenn man einen einzigen dieser genialen Algos sein Eigen nennen durfte in Form von Hardware. Heute habe ich auch 10 Reverb Programme, von denen ich aber nur die Hälfte wirklich nutze.
     
    Laber Rhabarber, 09.02.21
    #14
    Glutamatjunkie und thust bedanken sich.
  15. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Finde ich nicht wirklich realistisch oder anspruchsvoll. Das kannst Du mit den vorhandenen Reverbs locker nachstellen.
     
    Entone, 09.02.21
    #15
    whitealbum bedankt sich.
  16. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.320
    31320
    Der ist sogar schlecht (das Höhenbild im Reverb :confused: )

    Müssen moderne Covers eigentlich immer so "luschig" sein?
    Geht das mir nur so?

    @thust

    Der R2 kann das locker, und bekommt das besser hin.
    Interessant wäre für Dich den Phoenix Reverb von Exp. Audio dazu zu holen, der macht die kleinen Räume sehr überzeugend.
    Exp Audio ist jetzt bei Izotope, ab und zu gibt es den im Sale für knapp 10$.

    Mehr wie die beiden brauchst Du für Deine Vorhaben (Gesang und akust. Gitarre) nicht.
     
    whitealbum, 09.02.21
    #16
    Entone und thust bedanken sich.
  17. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.899
    6899
    Es geht oftmals auch darum, die Einstellungen gut vorzunehmen. Wie lange ist die Nachhallzeit, welchen Raum wähle ich, wie groß ist das Predelay, dry/wet Verhältnis ? Das intensive Beschäftigen mit diesen Parametern ist sehr sinnvoll. Eigentlich sollte der R2 das auch können.
     
    Laber Rhabarber, 09.02.21
    #17
    thust bedankt sich.
  18. kerninger

    kerninger Flötenspieler

    Registriert seit:
    16.09.20
    Punkte:
    1.193
    1193
    Bei Pluginboutique gibt es den PhoenixVerb gerade für knapp 10€ und den nimbus für 30€ sehe ich gerade. Der Nimbus ist wohl der große Bruder vom Phoenix.
     
    kerninger, 09.02.21
    #18
    thust und Laber Rhabarber bedanken sich.
  19. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.899
    6899
    Für nen 10er unbedingt zuschlagen ! Den Phoenix habe ich vor vielen Jahren mal für 170 gekauft, und mir zuletzt vor nem halben Jahr als Zweitlizenz gegönnt, damit ich beim Mastern und im Recording-Studio die gleichen Reverbs habe.
     
    Laber Rhabarber, 09.02.21
    #19
    thust bedankt sich.
  20. chiefrocka

    chiefrocka Sample Schubser

    Registriert seit:
    04.02.10
    Punkte:
    2.818
    2818
    chiefrocka, 09.02.21
    #20
    thust bedankt sich.