Information ausblenden

Was sagt ihr dazu?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von SilentWarrior, 11.10.20.

  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.326
    22326
     
    SilentWarrior, 11.10.20
    #1
    whitealbum und Sascha Franck bedanken sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.055
    23055
    Sind halt Amateure.
     
    Sascha Franck, 11.10.20
    #2
    ModulationMatrix bedankt sich.
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.786
    19786
    Seh ich genauso. Hab auch nix am Raum gemacht. Die beiden Obdachlosen haben völlig recht.
     
    Entone, 11.10.20
    #3
    rkdk und Synophon bedanken sich.
  4. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.920
    3920
    Die müssen das sagen, damit Leute noch Geld für Mix with the Masters über haben, bevor sie sich durch Raumoptimierung in die Pleite reiten.
     
    Ennui, 11.10.20
    #4
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.326
    22326
    Also Raumakustik überbewertet.
     
    SilentWarrior, 12.10.20
    #5
    rkdk bedankt sich.
  6. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Guest

    Punkte:
    0
    Ich würde mich nicht weit aus dem Fenster lehnen, wenn ich sagen würde, dass die wegweisensten Titel elektronischer Musik ohne jeglicher raumakustischer Optimierung auskamen - und teilweise auch aus heutiger Sicht richtig gut klingen.

    Sie wussten damals schon, dass weniger mehr ist, erst recht wenn man es nicht hört.
     
    Gel Mitglieder 12893, 12.10.20
    #6
    Ennui und SilentWarrior bedanken sich.
  7. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    2.238
    2238
    In Omas Wohnzimmer herrschen beste akustische Verhältnisse. Überall Diffuser und Absorber.

    In den USA sind die Räume auch etwas grösser, und die Wände dünn und windig, da geht dann der Bass durch.

    Ausserdem sind das Freaks, die ihr ganzes Leben vor ihren Monitoren kleben, die wissen, was sich wie anhört.

    (Anstatt auf Foren zu erörtern, welche Badehose den Bauern besser schwimmen lässt. :D)
     
    Graham, 12.10.20
    #7
    adl, Entone, Ennui und 3 andere bedanken sich.
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.055
    23055
    Ich persönlich würde ganz klar "jein" sagen. Man muss die Dinge eben einschätzen können. Das fällt einem in einem gut behandelten Raum vermutlich leichter, bedeutet aber nicht, dass es in einem anderen Raum, solange das keine Kirche oder ein gekacheltes Klo sind, gar nicht gehen würde.
    Ist nicht wirklich sooo viel anders als bei Instrumenten - oder auch ganz anderen Dingen. Ein erfahrener Gitarrist wird auch aus einem Instrument mit saumiserabler Saitenlage noch was rausholen können, während einem Anfänger die Finger bluten. Und ein professioneller Maurer wird dir vermutlich ohne Kelle 'ne geilere Hütte hinstellen als du und ich mit dem schicksten Werkzeug aller Zeiten.
    Der Scheps hat dann halt, quasi zur Absicherung (denn in seinem eigenen Studio mischt er ja auch nicht mit KH) seine Kannen dabei, die kennt er gut, und er ist eben in der Lage, auch damit einen professionellen Mix zu schrauben. So wie der kellenlose Maurer halt sein Haus auch fertig bekommt.
    Der Umkehrschluss "wenn Scheps das kann, kann ich das auch" trifft aber eben dennoch nicht wirklich zu. Denn ich kann auch mit Kelle kein Haus bauen.
     
    Sascha Franck, 12.10.20
    #8
    ModulationMatrix und Schlumpfpeter bedanken sich.
  9. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.823
    36823
    Ich glaube die haben auch gar keine professionellen Monitore sondern einfach ne Sony Kompaktanlage zum Abhören. Alles professionelle ist überbewertet.
     
    ModulationMatrix, 12.10.20
    #9
    Synophon, Entone und Schlumpfpeter bedanken sich.
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.197
    29197
    Beethoven hat über einen vibrierenden Stock im Mund abgehört, Ohren sind völlig überbewertet.
     
    Schlumpfpeter, 12.10.20
    #10
    RK79, Synophon, adl und 4 andere bedanken sich.
  11. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.975
    27975
    "The Deader The Better", "Living room with a bunch of furniture in it is like the perfect mix room for me"
    Raumoptimierung ist SO seit vielen Jahren bei mir abgeschlossen...

    Don't worry about that...
     
    whitealbum, 12.10.20
    #11
    hermestc und SilentWarrior bedanken sich.
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.326
    22326
    Naja, der Scheps verwendet ja nicht nur eine Kelle sondern schon Werkzeug.
    Ist ja nicht so das er mit Trust PC Lautsprecher unterwegs ist oder auf Hama Ohrstöpsel mischt.
    Sein Werkzeug ist schon mehr als eine Kelle. Die Frage ist eher ob er noch zusätzlich 15 Bauarbeiter benötigt
    oder ihm ein paar Leute ausreichen.

    Beethoven hat Musik machen mit den Ohren gelernt und war irgendwann so gut das er auch Taub Musik schreiben konnte.
    Er kam nicht taub auf die Welt.

    Genau. Es soll trocken sein aber es muss nicht perfekt sein. Wobei sein aktuelles Heimstudio alles andere als trocken ist, er aber auch 90% mit dem Kopfhörer mischt und dann erst auf die Monitore prüft.
     
    SilentWarrior, 12.10.20
    #12
  13. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.025
    6025
    Man geht heute davon aus, dass Beethoven nie ganz taub war und er zum Komponieren immer gut genug gehört hat....:

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/...ethoven-war-nicht-komplett-taub/25526516.html
     
    moon-dog, 12.10.20
    #13
    SilentWarrior bedankt sich.
  14. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.975
    27975
    Ich denke auch, die Top-Engineers haben schon überall gemischt, in allen möglichen Räumen.
    Wesentlich denke ich, ist dann ihre Expertise, die hilft, suboptimale Räumlichkeiten locker "auszugleichen".

    Hans-Martin Buff hat in einem Workshop mal seinen aktuellen Abhörplatz als Bild gezeigt.
    Er betonte, die Ecke im Dach hat er sich ausgesucht, weil da noch Platz war :D
    Das hat einige Personen im Workshop beruhigt ;)

    Allerdings muss man auch sagen, die Top-Ings wissen halt was sie machen.
     
    whitealbum, 12.10.20
    #14
    Sweetsweep und SilentWarrior bedanken sich.
  15. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.326
    22326
    Das hat auch Scheps schön formuliert als er über seine geliebten Sony MDR7506 Kopfhörer sprach:

    "Sie sind extrem hell und haben irgendwo bei 400Hz ein Loch".

    Seine Akustik ist auch nicht so gut:
     
    SilentWarrior, 12.10.20
    #15
    whitealbum bedankt sich.
  16. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    2.922
    2922
    Blake sitzt seit 2005 vor einem Paar Linn Speaker die 32000 Dollar gekostet haben.
    Scheps hat vor dem Einsatz der Headphones wahrscheinlich 90 Prozent seiner Karriere mit den selben Tannoys gearbeitet.

    Wenn ich über 15 Jahre lang, jeden Tag vor dem selben Paar Lautsprecher sitze dann kann ich auf sämtliche Maßnahmen s******* im Raum.
    Man sollte aber auch nicht außer Acht lassen das beide einen Großteil ihrer Karriere in professionell behandelten Räumen verbracht haben und sich dort auf ihre Boxen unter leichteren Bedingungen sehr gut einhören konnten. Die sitzen ja erst ein paar Jahre daheim rum.

    Blake hat sich auf seine Boxen nach dem Neukauf in diesem Raum eingehört:
    Bildschirmfoto 2020-10-12 um 12.53.08.png

    :)
     
    coffee boy, 12.10.20
    #16
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  17. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.025
    6025
    Mir ein Rätsel, wie man in so einer Besenkammer ernsthaft arbeiten kann...
     
    moon-dog, 12.10.20
    #17
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.326
    22326
    Ja, ist das nicht das Ziel? Einmal gute bzw. passende Lautsprecher und gut ist?
    Macht Bob Power auch seit Ewigkeiten so oder Clearmountain.

    Und ich würde sagen das ist das Studio von Blake:
    blake.png
     
    SilentWarrior, 12.10.20
    #18
  19. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.920
    3920
    Ich sag's ja, die müssen das behaupten, damit auch die DAUs unter uns Kohle für Mix with the Masters ausgeben.
     
    Ennui, 12.10.20
    #19
    ModulationMatrix bedankt sich.
  20. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.326
    22326
    Deine Witzbeiträge werden nicht lustiger wenn du diese zig mal wiederholst.
     
    SilentWarrior, 12.10.20
    #20