Information ausblenden

Was sag ich dem Ton-Ingenieur?

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von dbraganza, 13.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dbraganza

    dbraganza Themenersteller

    Registriert seit:
    13.02.13
    Punkte:
    6
    6
    Mix meiner Rockband ist so gut wie fertig - letzter Feinschliff läuft grad. War ein sehr langwieriger Prozess :p
    Wollen die Tracks dann einem professionellen Tontechniker zum mastern geben.
    Von dem ausgehend was man so im Netz findet, kann ich wohl davon ausgehen, dass ein Tontechniker zum mastern Referenztracks braucht und unsere genauen Vorstellungen.

    Nur tu ich mir sehr schwer da etwas zu formulieren da ich mir in keinster Weise anmute vom Mastern auch nur die leiseste Ahnung zu haben.
    Bei Referenztracks (ganz abgesehen davon, dass ich mich wahrscheinlich sehr davon beeinflussen lasse ob ich die Lieder mag) weiß ich ja nicht was vom Sound vom Mix und vom Master kommt und alles was ich mir an Vorstellungen einfallen lassen könnte (ausser son generischer Mist wie "soll fett klingen") hat meiner Meinung nach eher mit dem Mix und Sound der einzelnen Instrumente, Voice Processing etc. zu tun.

    Was gibts denn da überhaupt beispielsweise für Vorstellungen die ein Master erfüllen muss.
     
    dbraganza, 13.02.13
    #1
  2. Spotswood

    Spotswood

    Registriert seit:
    14.09.12
    Punkte:
    393
    393
    - Bestmögliche Übersetzung in die "Aussenwelt". Heisst, es hört sich sowohl als ner HiFi Anlage, im Auto als auch auf dem Macbook etc. gut an.
    - Durchhörbarkeit des Albums. Heisst, Du kannst problemlos im Random Mode die CD abspielen und hast kein Bedürfnis an der Lautstärke zu drehen.
    - Mehr Lautheit
    - PQ Editing etc.
    - Und ggf. DDP Image / CD Master

    Ein gutes Masteringstudio (ich persönlich würde meine Musik nur 3-4 Masteringstudios in DE anvertrauen) hat vorallem eine perfekte Akustik und Abhörsituation. Wenn ihr euer Album kommerziell vertreiben wollt (wenn es so ein langwieriger Prozess war, gehe ich mal davon aus), würde ich definitiv nicht am Mastering sparen. Wenn ihr es in erster Linie zur Self-Promotion nutzen wollt, dann würde ich sagen, reichen auch die "nur guten" Mastering-Studios (die dann die Hälfte bzw, 1/4 von den "Großen" kosten).

    Aber Testmaster sind eigtl. überall selbstverständlich, sodass ihr euch einfach (optimalerweise euren bereits am besten klingenden Song) von mehreren Studios mastern lassen könnt, um zu schauen, welches euch einfach am meisten überzeugt :)

    Viel Erfolg !
     
    Spotswood, 13.02.13
    #2
  3. BasstianvH

    BasstianvH

    Registriert seit:
    31.12.12
    Punkte:
    1.897
    1897
    Meiner Meinung nach solltest Du Dir selbst die Frage stellen, warum Du das Album Mastern lassen möchtest.

    Und die Antwort auf die Frage machst Du dem Mastering Ingenieur zur Vorgabe.

    Er wird Dir dann schon sagen, ob das realistisch mit dem Ausgangamaterial zu erreichen ist, oder ob es Punkte gibt, die in Mix oder Arrangement liegen und sich hinterher nicht mehr fixen lassen.
     
    BasstianvH, 13.02.13
    #3
    Fluffi_III bedankt sich.
  4. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Gerade wenn du auf den "klanglichen" Aspekt großen Wert legst, fährst du evt. mit einem Masteringing besser, der sich mit Erfahrung und Intusiasmus deiner Arbeit annimmt. Die Gefahr, bei einem großen Haus "mal eben durchgereicht" zu werden, ist doch gegeben. Gerade wenn du auf viel Kommunikation wert legst. Der Vorteil großer Häuser ist natürlich die professionellere Infrastruktur.
    Eine Referenz brauchst du sicher nicht, genauso wenig wie Vorgaben für den Ing. Der wird das schon selber, nach bestem Gewissen, einzuschätzen wissen. Der Rest ist Kommunikation (und auch Vertrauen).

    Eine Shootout würde ich für sinnvoll erachten. Manchmal wird man überrascht...
     
    Akai31, 13.02.13
    #4
  5. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.365
    29365
    Ich gehe mal davon aus, dass selbst aufgenommen und gemischt wurde?
    Da kann es gut sein, dass selbst der beste Mastering Engineer da nicht das perfekte Ergebnis zaubern kann...

    Du könntest mal ein Snippet hochladen, damit beurteilt werden kann wo und wie man die bestmögliche Qualität erreichen kann.
     
    m4d3raIn, 13.02.13
    #5
  6. BasstianvH

    BasstianvH

    Registriert seit:
    31.12.12
    Punkte:
    1.897
    1897
    Das halte ich auch für eine sehr gute Idee. Hier tummeln sich einige gute Ohren. Da wirst Du sicher eine gute Einschätzung erhalten, was geht und was evtl. fehlt.
     
    BasstianvH, 13.02.13
    #6
  7. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    ich sag meinen kunden immer: wenn du dir selbst unsicher bist wo die reise hingegen soll, dann überlasse das für den anfang mal dem mastering engineer. man ist ja außenstehender & meist bekommt man schon ideen, wenn man das material hört & kann das dann noch mit dem kunden abstimmen. oftmals gibt einem das material aber schon eine recht klare richtung vor.

    wenn du feedback zu deinem mix haben möchtest, würde ich vorschlagen, dass du das im mischmaschine-forum postest.
     
    karumba, 13.02.13
    #7
  8. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Auch sehr gut sollte ein Besuch beim Mastering Engineer sein. Das kostet für den einen Track dann zwar mehr - aber zum einen hörst du endlich mal wie es in einer (hoffentlich) ordentlichen Umgebung klingt und zum anderen kann man die eine Stunde nochmal paar Tips und Eindrücke abgreifen, die für die Zukunft hilfreich sein könnten.
     
    the_Emre, 13.02.13
    #8
  9. dbraganza

    dbraganza Themenersteller

    Registriert seit:
    13.02.13
    Punkte:
    6
    6
    Danke für die vielen Antworten.

    Also gibt es da eher keine großartigen Nuancen die man speziell ansprechen sollte, sondern ein guter Masteringingenieur machts halt richtig?
    Die Aufnahmen sind bei nem Bekannten der Soundingenieur ist (aber noch nicht soo lang) eingespielt und von ihm abgemischt. 6 Lieder im ganzen.
    Fürs Mastern wollten wir uns auf eine von zwei Möglichkeiten beschränken.
    Hatten gedacht entweder bei Eroc in der Masteringranch oder eher noch bei Monoposto in Düsseldorf, da war schon einige male eine befreundete Band (Flash Future)
    Bei denen gibts zwar kein Testmaster, aber hab mir jetzt auch schon erzählen lassen, dass ein Masteringstudio, das etwas auf sich hält, sich mit so etwas gar nicht ab gibt und da eher von Reputation lebt.

    @spotswood: Welche 4 Studios würdest du denn empfehlen?


    Ein Snippet hab ich hochgeladen:
     
    dbraganza, 13.02.13
    #9
  10. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Track geht nach vorne. Cool.
    Aber irgendwas klingt phasig und drückt auf die Ohren. Ich nehme an irgendwelche Gtr-Pannings passen nicht.
     
    Akai31, 13.02.13
    #10
  11. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Sollte jemals unser neues Album fertig werden, gehen wir zu

    Echochamber feat. Finemastering

    alias teebaum feat. karumba

    *schleim*

    Doch, doch im Ernst. Ich bin da einerseits sehr gespannt, andererseits sehr zuversichtlich, dass unsere Gülle damit geadelt wird ;-)


    .
     
    Saurus, 13.02.13
    #11
    helge1973 bedankt sich.
  12. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Alleine durch Limiter und etwas Presenz werdet ihr es schon als besser wahrnehmen.
    Ein guter Ing macht da sicher was feines draus, ich denk mal das man da gut was rausholen kann.
     
    Marc1610, 13.02.13
    #12
  13. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    6.028
    6028
    Monoposto war ich schon, kann ich empfehlen (menschlich wie technisch).

    LG TT
     
    TheTick, 13.02.13
    #13
  14. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    ich habe gerade mal reingehört. ich denke da brauchst du dir keine sorgen machen. euer sound zeigt einem recht gut wo es hingehen soll.
     
    karumba, 13.02.13
    #14
  15. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    kommt doch gut - die richtung ist auch klar gegeben. kannst ja trotzdem ein paar songs mitgeben von euren lieblingsbands - einfach releases der letzten jahre gerne ;-)
    vielleicht kannst du im mix das hihat mal etwas zurücknehmen, hilft dem masteringtechniker, einen offen und direkten sound hinzubekommen, der nicht nervig wird.
     
    teebaum, 14.02.13
    #15
  16. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Ui voll verpasst... Daumen hoch! Ich stelle mir vor, das da etwas sehr gutes bei rauskommt! Der song hat Seele!
     
    the_Emre, 14.02.13
    #16
  17. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.886
    5886
    +1. Hihat nervt! Aber vielleicht bin ich einfach nur schon zu alt.....[​IMG]
     
    georgyj, 15.02.13
    #17
  18. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Dachte, gerade im Alter kann man gar nicht genug Höhen haben wollen.
     
    Saurus, 15.02.13
    #18
    helge1973 bedankt sich.
  19. DerGipfel

    DerGipfel Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.462
    10462
    Mit Recht - definitiv eine sehr gute Wahl! [​IMG]
     
    DerGipfel, 15.02.13
    #19
  20. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.886
    5886
    Einerseits ja, andererseits nerven unruhige Elemente zunehmend.[​IMG]
     
    georgyj, 15.02.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.