Information ausblenden

Wann die Röhren wechseln ?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von friko, 07.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. friko

    friko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.03
    Punkte:
    65
    65
    Hallo,

    Spiele Gitarre auf einem älteren Topteil von Hughes&Kettner. Das Modell heisst Attax 200 und ist soweit ich weiß ein Hybridverstärker, sprich die Vorstufe zerrt mittels einer Röhre.

    Da ich den Sound wenig druckvoll finde, habe ich mich gefragt, ob es was bringen würde die Röhre zu ersetzen......

    (1) In welchen Abständen wechselt man denn die Röhren, falls überaupt? Oder erst wenn sie defekt sind

    (2) Wie erkenne ich ob man die Röhre wechseln sollte ?

    (3) Wie teuer ist so was ?und inwiefern bringt ne andere Röhre nen anderen Sound?

    (4) Inwiefern bringt ne andere Röhre nen anderen Sound?


    Vielen Dank ! ! !
    friko
     
  2. layj

    layj

    Registriert seit:
    17.02.03
    Punkte:
    154
    154
    hi,

    um den sound zu verbessern brauchst du lediglich die endstufen röhren (die großen) von zeit zu zeit zu wechseln. hängt stark von der jeweiligen belastung und pflege des teils ab. die vorstufen röhren mußte nur wechseln wenn sie defekt sind... zeit zu wechseln wird es wenn der verstärker zunehmend dumpf klingt und an brillianz verliert, oder wenn sich ein leichtes rückkopplungsähnliches pfeifen vernehmen läßt (dann sind die allerdings schon ziemlich im eimer :D )

    preislich dürftest du für nen satz endstufenröhren (gute sind immer zwei aufeinander abgestimmte) bei ca 50 euronen liegen....

    sounddifferenz hört man: brillianter, direkter, druckvoller, etc. am besten mal einfach vergleichen. alte und verschlissene röhren erkennt man zudem an nem silbrigen niederschlag am glas.

    EDIT: Sorry grad erst gesehen, wenn du lediglich nur ne vorstufen röhre in deinem verstärker hast bringt das wechslen imho nix....
     
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    endstufenröhren wenn sie oft gespielt werden relativ regelmäßig - bei meinem proberaumcombo alle 2 jahre mal, bei meinem austrovox top sind aber noch die originalen Philips und Telefunken EL34's drin und die tönen noch frisch.

    Vorstufenröhren werden kaum gewechselt, wenn dann aus experimentiergründen und auf der suche nach einem anderen sound, jede firma hat ein etwas anderes voicing, die spielweise selbst macht aber imho mehr aus. du kannst ja mal versuchen den attax mit einer anderen röhre aufzuwerten, jedoch glaube ich nicht, dasses was bringt, weil den typischen röhrensound bei amps die endstufe ausmacht.

    lg
    flox
     
  4. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,
    Vorstufen Roehren wechseln:
    Spaetestens dann, wenn sie Mikrofonisch werden oder sind.
    Wann sind sie mikrofonisch?
    Klopftest machen: LEICHT an die Roehre(n) klopfen, wenn der Amp in Betrieb ist - Leises Klopfgeraeusch ist normal, wenn es aufdringlich laut ist, dann ne andere rein.
    Vorstufen Roehren sind ab ca 8 bis 10 Oecken zu bekommen, so es keine selektierten oder ganz exotische Teile sind. Meist stecken ecc 83 ( 12ax7) und deren Nebenbezeichnungen drin...
    Es koennte uebrigens auch sein, dass bereits das Rausziehen der Roehre aus der Fassung und das erneute Wiedereinstecken was am Sound aendert - Dann naemlich, wenn die Kontakte an der Fassung durch haeufigen Live Betrieb ( Nebelmaschinen, Rauch, Feuchtigkeit, Vibrationen etc ) "beschlagen" sind. - Alles schon vorgekommen.


    Und noch was: Die guenstigen, nicht selektierten Roehren ( Das sind die, auf denen nicht Tube Amp Doc, Mesa, Fender, oder sonst ne Marke draufsteht, sondern der eigentliche HERSTELLER ) veraendern die klanglichen Eigenschaften waehrend der ersten 20 - 30 Betriebsstunden meistens, nennt sich Burn in Effekt, und betrifft sowohl Vor - als - Endroehren. Die Selektierten haben das Burn in bereits beim selektieren durchgemacht, und dann den Marken Stempel bekommen, oder sind zurueck an den Hersteller gegangen...
    Drum veraendern sich Hersteller Roehren meistens, aber nicht immer.

    Es duerfte weltweit uebrigens nur noch ca 5 verschiedene HERSTELLER von Roehren geben. Aber all die vielen Marken Selektierer machen da ein unheimliches Geschrei drum, dass IHRE Roehren die besten seien, na ja.
    Da bezahlst halt das Aussuchen und das Burn in mit.

    Die Roehren Herstellung ist eben mit vielen Exemplarstreuungen behaftet

    Gruss, Pete.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.