Information ausblenden

VU Meter Mixing

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von LemonadeMouth, 06.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. LemonadeMouth

    LemonadeMouth Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.12
    Punkte:
    697
    697
    Hi,

    ich war am Wochenende bei jemandem in seinem Studio und habe etwas zugeschaut wie dort Musik produziert und gemischt wird. Der Typ hat in jeden Kanal als erstes Plugin ein VU Meter insertiert. Ich meine es war das Klanghelm VU Plugin. Dann hat er die verwendeten Sampler, Synthies im Pegel so stark reduziert, dass das VU Meter nicht mehr, oder nur noch sehr selten in den "roten Bereich" über 0 ausschlug. Der ganze Mix wurde damit extrem leise. Am ende der Mastering Limiter konnte locker auf 12 bis +14 gefahren werden [​IMG] normal?


    Ich weiß wo der Unterschied ist zwischen einem VU und einem Peak Meter, aber habe vergessen zu fragen warum er diese Methode so konsequent in jeder Spur verwendet. Erst nach dem VU Meter kam in die Spur weitere bernötigte Plugins wie Eq, Kompressoren und Effekte... Was hat das für einen Sinn ?

    Liebe Grüße
     
    LemonadeMouth, 06.11.12
    #1
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ein VU-Meter misst keine Spitzenpegel sondern mehr oder weniger den RMS-Pegel, ist also näher an der Lautheit dran und weniger an technischen Peaks.

    sein vorgehen macht schon sinn... immerhin ist der normale arbeitsbereich von wandlern und hardware 0dB VU (= -18dBFS) und auch viele plugins mit sättigungsstufen die hardware nachempfungen sind arbeiten auf diesem pegel.

    das dir das so leise vorkommt liegt eher daran, dass die meisten menschen intern mit viel zu viel pegel arbeiten und sich dann wundern wieso alles (ungewollt) zerrt, dumpf und leblos klingt. zwar sind moderne audio-engines der DAWs inzwischen so ausgelegt, dass man sie praktisch nicht ins clippen bringen kann, allerdings gibt es viele plugins die trotzdem überfahren werden bei hohen pegeln. auf manchen hardwareplattformen (pro tools mit alter tdm architektur) wird sogar hart auf 24bit reduziert nach jeder pluginberechnung.
     
    DaVogi, 06.11.12
    #2
  3. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    das ist einfach nur seine art des gain-stagings. damit stellt er sicher, dass plugins mit wenig headroom nicht "überfahren" werden bzw. nichts in den roten bereich kommt.
     
    karumba, 06.11.12
    #3
  4. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Es reicht eigentlich das Plugin in der Monitorsektion hängen zu haben - man pegelt ja nur einmal ein.
     
    human_ray, 06.11.12
    #4
  5. LemonadeMouth

    LemonadeMouth Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.12
    Punkte:
    697
    697
    Ah verstehe vielen Dank. Ja ich glaube es ging darum, dass keine weiteres Plugin (Eq, Kompressor etc) zu viel Pegel IN bekommt und dann zerrt. Gerade Omnisphere von Spectrasonics hat ihn total aufgeregt immer :D Da konnte man die Sounds locker von 0 auf minus 15 stellen in dem internen Plugin Mixer um einen einigermaßen brauchbaren Pegel raus zu bekommen der nicht gnadenlos das nächste Plugin clippt :)
     
    LemonadeMouth, 06.11.12
    #5
  6. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Spektrasonics hat eine Vollmeise - manche Sounds gehen über 0dBFs. Aber auch andere Anbieter sind da leider nicht besser.
     
    human_ray, 06.11.12
    #6
  7. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    stimmt, in jedem kanalzug muss man es eigentlich nicht haben.
     
    karumba, 06.11.12
    #7
  8. LemonadeMouth

    LemonadeMouth Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.12
    Punkte:
    697
    697
    Ja cool das habe ich nun verstanden. Danke euch :) Man wie großen Spaß das alles macht. Am liebsten möchte ich meinen normalen Job an den Nagel hängen [​IMG]
     
    LemonadeMouth, 06.11.12
    #8
  9. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Ganz schlimm ist es bei der Sonnox Suite. Man kann praktisch nicht EQ'en wenn man den Pegel nicht vernünftig einstellt. Das blinkt nämlich nicht nur so rot vor sich hin sondern klingt so richtig Kacke wenn der Sonnox EQ ins Clipping kommt. Unglücklicherweise hört man das aber bei kurzen Spitzen im Mix nicht sofort raus - nur der Mix kling dann schlechter.
     
    human_ray, 06.11.12
    #9
  10. LemonadeMouth

    LemonadeMouth Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.12
    Punkte:
    697
    697
    Sonnox habe ich jetzt nicht. Mir ist aber aufgefallen das mein Mix einfach aufgeräumter, druckvoller und viel angenehmer zu hören klingt wenn wirklich jeder Pegel stimmt. Es ist nicht so, dass der andere Mix vorher hörbares Clipping hatte, aber er klang einfach irgendwie nicht so durchsichtig und klar..
     
    LemonadeMouth, 06.11.12
    #10
  11. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Das merkt man.
    Ich muss Dir wirklich mal ein Kompliment aussprechen.
    Alleine schon Deine Art und weise wie Du in Deinen Fragestellungen argumentiert.
    Da können sich ein paar wenige Herren hier mal eine Scheibe abschneiden :)

    LG
     
    SynthRock, 06.11.12
    #11
    LemonadeMouth und Ferrys bedanken sich.
  12. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Jetzt hab ich das erst verstanden wie er das Klanghelm-Meter einsetzt - er benutzt es als TRIM regler - deswegen in jedem Kanalzug.
    Interessantes Feature was der Klanghelm VU da bietet :)

    Wobei ich nicht glaube dass er im VU-Modus gepegelt hat sondern im PPM Modus.

    Sonst wären kurze perkussive Sounds z.B. Hihat viel zu laut ...
     
    human_ray, 06.11.12
    #12
  13. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Öhm... wozu braucht man das denn?

    In Reaper (und sicher den meisten anderen Hosts auch) sieht man doch an den Track Metern im Arranger und im Mixer, sobald was clippt oder über 0dBfs geht.
    Bei Reaper sind die Meter einstellbar auf RMS, Peak und RMS/Peak gleichzeitig.

    Wenn etwas da clippt, dann fährt man einfach die Lautstärke des Items herunter. Also bei dem Kästchen im Arranger, nicht den Fader am Mixer

    Wenn es nur an einer Stelle clippt, dann kann man sich die Stelle freistellen, um nur diese Stelle im Verhältnis zum restlichen Item etwas leiser zu machen.

    EDIT: Das wäre dann sowas wie ein Item-basierter Trim.

    So kann man doch wunderbar einpegeln...?
    Sogar wesentlich genauer und gezielter als mit dem Plugin? (durch das Isolieren lauter Stellen)

    Ich bin ja all-in-favour für kleine Mix-Helferchen hier und da... aber ist das Plugin nicht eigentlich überflüssig?

    Oder bieten andere Hosts wie Cubase, Sonar, Live etc. nicht diese Regel-Möglichkeiten?
    (KEIN Gehate, ich weiß es wirklich nicht und würde es gerne wissen.)
     
    chokehold, 06.11.12
    #13
  14. LemonadeMouth

    LemonadeMouth Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.12
    Punkte:
    697
    697
    Oh vielen Dank :)
     
    LemonadeMouth, 06.11.12
    #14
  15. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Wohl weil Du davon ausgehst, das der User dem Avarat entsoricht. :D




    Richtig, und die nicht bewerteten Pegelspitzen der Hihat und ähnlicher perkussiver Signale könnten immer noch über 0dBfs gehen.

    Jeder wie er mag, mMn braucht's da aber kein VU-Plugin zum trimmen der Spuren, die Möglichkeit plus passendes Metering bringt Cubase von Haus aus mit.
     
    Signalschwarz, 06.11.12
    #15
  16. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Naja, Logic bietet z.b. keinen Trim im Kanalzug ...
     
    human_ray, 06.11.12
    #16
  17. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.979
    36979
    @HumanRay

    es gibt doch das Gain-Plugin ...
     
    clemenserwe, 06.11.12
    #17
  18. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Ich weiß - aber eben kein Trim im Kanal wie in Cubase. Das Gain Plugin benutze ich auch nicht sondern missbrauche den Logic EQ dafür. Der scheint genügend Headroom für diesen Zweck zu haben.
     
    human_ray, 06.11.12
    #18
  19. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
     
    SynthRock, 06.11.12
    #19
  20. LemonadeMouth

    LemonadeMouth Themenersteller

    Registriert seit:
    05.10.12
    Punkte:
    697
    697
    Hehe ja doch das stimmt schon so. Vielleicht eher selten ? Recording ist schon mehr eine Männer Domäne vielleicht
     
    LemonadeMouth, 07.11.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.