Information ausblenden

Vom Möchtegern-Gitarrensong zum Klavierspiel - Bitte um ein Feedback

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von MasterMick, 03.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MasterMick

    MasterMick Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.05
    Punkte:
    144
    144
    Hallo zusammen,

    ich hatte vor einiger Zeit einen Gitarrensong eingespielt - rein mit VSTs - und dafür reichlich Kritik eingeheimst. So hörte sich das an:



    Nun habe ich das ganze mal vornehmlich mit meinem E-Piano eingespielt und lediglich mit ein paar (jaja, künstlichen!) Streichern versehen. Fertig ist es noch lange nicht. Trotzdem benötige ich Eure Meinung: Ist das vom Ansatz her besser so?



    Vielen Dank im Voraus für die vielen Kommentare! ;-)

    MasterMick
     
  2. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    Also ich hab zwar keine Ahnung von diesem Gebiet , aber meine Meinung ist das es viel Emotionaler rüberkommt ;) !
     
  3. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Meiner Meinung nach ja.

    Grüße
    Cos
     
  4. McMarkes

    McMarkes

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    133
    133
    Also, ich bin Pianist und finde: die Gitarre ist die absolut bessere Lösung! Das Klavier ist überhaupt nicht authentisch, klingt nach VST-Plug-Rumeditiererei. Es gibt auch Schwächen in der Gitarrenstimme, trotzdem ist das imo der richtige Weg, weils einfach echt klingt.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.