Information ausblenden

Volume Automation

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von sensimilija, 15.02.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    944
    944
    Hi Leute,
    ich arbeite jetzt schon ne weile mit Logic und hab mich entschlossen mein workflow zu beschleunigen.

    An sich hab ich jetzt hier aber erstmal nur ne frage zur automation.

    Ich liebe automation und benutzten tue ich sie auch extrem gern außer auf der lautstärke.

    Entweder hab ich irgendwas verpasst oder es geht hald nicht anders und man braucht ein workaround.

    Wie macht ihr das wenn ihr eine Spur mit VolumeAutomation bearbeitet und im Anschluss bei mixen im mixer die lautstärke der ganzen spur verändert wollt....

    Also ich bekomm da immer Krebs, ich hab zwischenzeitlich mit dem GAIN Plugin gearbeitet von Logic und dann dort die Lautstärke der spur angepasst oder in irgend einem PLugin wie EQ oder so den output verändert aber das is alles nicht das wahre. ich würde gerne ganz normal am Fader im Mixer die lautstärke verändern können und nebenbei automation auf der Spur haben...

    Weiß jemand wie ich das problem lösen kann?
     
    sensimilija, 15.02.19
    #1
  2. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.991
    11991
    Dann mach die Lautstärkeautomation doch mit dem Gain-Plugin. Dann ist der Fader frei.
     
    gyn, 15.02.19
    #2
    Supercreative bedankt sich.
  3. olligurtschmann

    olligurtschmann

    Registriert seit:
    13.12.15
    Punkte:
    670
    670
    Ich automatisiere das Gain Plugin anstelle der Lautstärke.
     
    olligurtschmann, 15.02.19
    #3
    Supercreative bedankt sich.
  4. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    944
    944
    ;) wow so einfach kanns sein. ja könnte man so machen.

    Bzw werde ich so machen falls es keinen versteckten trick gibt mit dem man den Fader trotz automation benutzen kann.

    Danke fürs zu Ende denken von meinem Gedanken :D
     
    sensimilija, 15.02.19
    #4
    gyn bedankt sich.
  5. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.991
    11991
    Noch'n kleiner Trick, der mit Studio One funktioniert, vielleicht geht das auch in Logic, kenne mich leider nicht mit dem Programm aus.
    Bei S1 kann ich einen VCA-Fader erstellen, der den entsprechenden Volume-Fader steuert mitsamt der Automation. Wenn ich entsprechend gelevelt habe, kann ich das Ganze so lassen, den VCA-Fader verstecken oder den neuen Wert in die Automation einrechnen lassen und den VCA-Fader wieder löschen. VCA erstellen und löschen ist eine Sekunden-Sache, geht einfach und schnell und erfüllt seinen Zweck tadellos.
     
    gyn, 15.02.19
    #5
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.641
    23641
    Logic hat auch VCA.
    Ich selber mache in Bitwig per GainPlugin.
     
    SilentWarrior, 15.02.19
    #6
  7. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    944
    944
    was sind VCA fader:D
     
    sensimilija, 15.02.19
    #7
  8. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.991
    11991
    Das sind spannungsgesteuerte (Voltage-Controlled) Fader, die andere Fader steuern können, die gab's auch schon in den ollen Hardware-Konsolen. Wurden vor allem eingesetzt, um die Lautstärke von Gruppen (Drumgruppe z. B.) mit einem Fader relativ steuern zu können.
     
    gyn, 15.02.19
    #8
  9. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    944
    944
    ah ok, ich schieb das immer alles anstatt auf den stereo auf ne neue bus spur. is doch das selbe oder?
     
    sensimilija, 15.02.19
    #9
  10. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.991
    11991
    Naja, ja, fast. Du hast da halt andere Möglichkeiten, z. B. mit Sends zu arbeiten bzw. diese zu kontrollieren, aber wenn du das wirklich genau wissen willst, dann gib mal unten rechts im Suchfeld VCA ein, es gab da vor kurzem hier einen Fred, in dem es um genau dieses Thema ging, bin jetzt zu faul zum suchen. :p
    Fazit war, daß im Prinzip kaum jemand wirklich mit diesen VCA-Dingern arbeitet, ich eigentlich im Großen und Ganzen auch nicht. Brauch man nicht wirklich. Anscheinend.
     
    gyn, 15.02.19
    #10
  11. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.755
    36755
    Im Automationsmodus hast du im Spurheader Zugriff auf einige Funktionen:
    1. Man kann im Feld mit dem aktuellen Wert die gesamte Automation trimmen.
    2. Man kann den Automations-Schreibmodus auf Relativ setzen und kriegt so (nach dem Aufklappen) für die relative Veränderung eine zweite Automations-Lane, die mit der ersten verrechnet.
    3. Das Ganze geht einmal im Track-Modus und einmal im Region-Modus.

    Das sollte für den Anfang reichen :)

    Solange das Gain-Plugin im richtigen (letzten) Slot sitzt ...

    Kann man im "Ernstfall" auch zur Korrektur einer Automation verwenden. Wird halt unübersichtlicher.
    Ich frage mich, ob es jemand schafft, die 4 Optionen wirklich auszureizen.

    Und wenn das alles immer noch nicht reicht, kannst Du einen Smart-Control-Fader auf Volume mappen. Dann wird's richtig unübersichtlich :p
     
    clemenserwe, 16.02.19
    #11
    Supercreative bedankt sich.
  12. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.755
    36755
    Ich korrigiere - bzw. ergänze das mal.
    Das Gain-Plugin macht auch für viele Anwender als erstes Plugin in der Kette Sinn - als Ersatz für die Clip-Gain-Automation, die es in anderen DAW's gibt.

    (Ich persönlich nutze das nicht, sondern ich schneide Regionen und setze jeweils die Region-Gain passend.)
     
    clemenserwe, 16.02.19
    #12
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.729
    25729
    Ich wünsche mir seit Jahren *sooo* sehr, dass es da eine Art zweiten Fader gäbe. Meinetwegen umschaltbar. Einen ausschließlich für Automation, einen weiteren für die globale Lautstärke-Anpassung. Alles andere ist immer auf die ein oder andere Art und Weise blöde in der Handhabung. Wäre technisch auch exakt kein Problem - weil es eben nichts anderes als ein dezent anders implementiertes Gain Plugin wäre.

    Ich persönlich benutze meistens auch das Gain-Plugin zum automatisieren. Sieht zwar nicht so sexy wie "fyling faders" aus beim Abspielen, aber das spielt in meinem Alter keine Rolle mehr.
     
    Sascha Franck, 16.02.19
    #13
  14. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.641
    23641
    Logic hat doch zwei Automationen.
    Relativ und noch eins meine ich.
    Logic ist bei mir länger her, aber Clip Automation ist doch vorhanden.
     
    SilentWarrior, 16.02.19
    #14
  15. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.600
    56600
    Stichwort Routing. Wenn der automierte Fader zu leise ist, schicke ihn doch in eine Gruppe / Aux und regel da die "fixe" Lautstärke.

    Ich habe 4 Mixebenen - Einzelspuren - (Sub)Gruppen - Stems - PreMasterfader (ein Masterfader vor dem 2Bus, in den alles reinläuft). Wenn Du auf Einzelspur bzw. Subgruppen Ebene automierst, kannste ja auf Stemebene immer noch alles statisch lauter / leiser machen. Oder wie es auch immer belieben mag.
     
    muffy, 16.02.19
    #15
    Fluffi bedankt sich.
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.729
    25729
    Na klar, das kann man so machen. Es gibt ja mittlerweile in jedem Sequenzer Möglichkeiten, zeitgleich sowohl automatisierte wie statische Volumenänderungen vornehmen zu können, ob das jetzt über Busse/Gruppen, VCAs, Automation Trim oder Plugins ist. Geht alles.
    Aber wieso *muss* ich das machen, wenn es doch anders viel einfacher und vor allem übersichtlicher wäre? Ich will da nicht noch extra Krempel, mit dem ich mich rumärgern muss.
    Klar, ich kann auch bspw. für jeden Track 'nen VCA erzeugen und die dann auf ein eigenes Screenset packen (wo also nix anderes sichtbar ist. Die nehme ich dann nur für die Volumen-Automation. Aber auch das ist wieder doof, weil ich die eben erzeugen und neu benennen muss - und außerdem. weil es nur mit Screensets geht, Logic aber, da die Apple Honks das so grauenhaft verspackt haben, seinen "Zoom Speicher" beim Wechsel eines Screensets leert (für mich der mit ganz weitem Abstand größte Scheiß, den die mit Logic 10 gebaut haben).

    Wie gesagt, das könnte alles ganz einfach vonstatten gehen, nämlich per zweitem Fader. Idealerweise könnte man dann die Kanäle in der Ansicht umschalten, zwischen Fader A und B oder vielleicht wären die sogar als "Split" darstellbar, sodass die Fader eben etwas schmaler werden, wenn man mal beide sehen will.
     
    Sascha Franck, 17.02.19
    #16
    gyn bedankt sich.
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.729
    25729
    Ja, man kann die Automation auf "Region" umschalten, das ist unterm Strich nix anderes als Clip-Automation.
     
    Sascha Franck, 17.02.19
    #17
  18. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.755
    36755
    Das ist nicht das was wir meinen.
    Ich bin nicht der große Automationsfreak, aber probiere mal folgendes:
    - in einer Spur mit geschriebener Volume-Automation klickst Du auf's Automationsfeld (üblicherweise "Read"-grün).
    - Dann hakst Du unten "relativ" an.
    - jetzt kannst Du in einer eigenen Automationslane eine "Offset-Automation" schreiben.

    Auch interessant und funktioniert ganz ohne Automationsansicht:
    - Unten "Trimmen" anhaken
    - Song normal unter Read abspielen
    - am Punkt XY "ab hier könnte die Gitarre etwas lauter sein":
    -Stop/Pause an der Position
    - Tastenkürzel "ctrl-cmd-A" - (standardbelegung): schaltet den Automationsmode von Read auf Latch
    -> Im Automationsfeld sollte jetzt "T-Latch" stehen
    - Volume-Fader bewegen
    -> dadurch wird die gesamte, folgende Automationslinie um den Wert angehoben/abgesenkt (Wenn man das Automationsfenster offen hat, sieht man das auch)
    - nochmal "ctrl-cmd-a" (schaltet zurück auf read) und die folgende Automation ist angepasst
    - ggf. macht man das gleiche Spiel ein paar Takte später noch mal rückwärts.
     
    clemenserwe, 17.02.19
    #18
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.729
    25729
    Clemens, das kenne ich alles. Ist auch alles schick. Nur adressiert es halt aber alles auch nicht das hier genannte Hauptproblem.
    Ich bin persönlich übrigens auf der einen Seite fein raus, da ich Automation nur sehr wenig benutze (bin eben kein Mischertyp), auf der anderen Seite finde ich's total scheiße, dass die mit LPX Hyperdraw komplett zugunsten der Region-Automation eingestampft haben. Denn ds war etwas, was ich permanent benutzt habe.
     
    Sascha Franck, 17.02.19
    #19
  20. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.755
    36755
    Vielleicht nicht dein Hauptproblem, aber das von @sensimilija
    a) Zurück an den Songanfang und T-Latch verändert die gesamte Automation.
    B) T-Latch ab der aktuellen Songposition dürfte i.d.R. die passendere Variante sein.

    Achtung:
    Es gibt (leider) auch noch den Touch/Latch-Bug in Logic: Beim Aufzeichnen der Automation springt auch bei Latch der Wert zum vorherigen Wert zurück (was er bei Latch nicht sollte). Bei Wertänderungen während Stop/Pause passiert das im T-Latch-Modus nicht.
     
    clemenserwe, 17.02.19
    #20
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.