Information ausblenden

Vocals für HouseTracks aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von friiky, 30.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. friiky

    friiky Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.08
    Punkte:
    6
    6
    Hallo Leutz,

    ich hab jetzt die komplette Newbie-Kaufberatung durchgesehen aber nichts passendes für mich gefunden.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen und werde hier mal alles reinschreiben was ich schon habe und damit anfangen möchte.

    Seit 2-3 Monaten probiere ich nun House zu produzieren (ableton Live 7), was auch immer besser klappt. Allerdings möchte ich bevor ich ins studio geh und die vocals einsingen lass bei mir sozusagen eine art "preview"-vocal in relativ guter qualität aufnehemen um mir den fertigen Track besser vorstellen zu können etc...

    Software mäßig habe ich über meine Schule Wavelab bekommen da ich da langsam durchsteige würde ich das gerne weiter benutzen.

    Was ich nun gerne können möchte...

    Vocals so aufnehmen das ich den Track aus Live 7 abspielen kann, die Sängerin den Track und ihre stimme auf einem kopfhörer hört und ich das ganz in Wavbelab aufnehme. also nur den gesang nicht den track.

    Nach meinem Veständnis bräuchte ich dafür ne Soundkarte oder so ein interface?!?! und nen micro + nen relativ guten Kopfhörer. (hätte vom DJing her aber auch schon einen Sennheiser HD 25-II 1 hier nur hätte gerne noch einen das ich nicht immer umstecken muss...)

    Meine Soft- / Hardware:

    -Ableton Live 7
    -Wavelab
    -Midikeyboard was über USB läuft (billigteil aber reicht erstmal =) )
    -Windows XP

    Außerdem wäre es toll, wenn man das ganze über USB regeln könnte... is einfach gemütlicher... außer wenn PCI vorteile hat...

    Ich hoffe ich hab nix vergessen...

    Danke schonmal für jede Antwort =)

    GreeZe
    Friiky

    PS: ich würde gern nich all zu viel kohle hinblättern wollen, wäre nett wenn ihr das im hinterkopf behaltet ^^
     
    friiky, 30.08.08
    #1
  2. Kingcross

    Kingcross

    Registriert seit:
    28.08.08
    Punkte:
    859
    859
    Kingcross, 30.08.08
    #2
  3. friiky

    friiky Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.08
    Punkte:
    6
    6
    aber ich brauch ja auch ein microfon bzw. ein anschluss dafür... oder? ^^
     
    friiky, 30.08.08
    #3
  4. psyKo

    psyKo

    Registriert seit:
    31.05.06
    Punkte:
    527
    527
    hmm, schau dir mal das interface hier an:

    ESI U46 SE

    hat alles was du brauchst und ist mit 100 euros auch nich sooo teuer...
     
    psyKo, 30.08.08
    #4
  5. Kingcross

    Kingcross

    Registriert seit:
    28.08.08
    Punkte:
    859
    859
    Mikrofone gibts viele ich nehme mal an du suchst ein Großmembran???

    Also schau einfach mal beo Thomann.de rein da gibts ne menge ;)

    ___________________


    myspace.com/kingtonycross
     
    Kingcross, 30.08.08
    #5
  6. friiky

    friiky Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.08
    Punkte:
    6
    6
    Geht ja schnell hier mit den Antworten =)

    THX!

    das interface sieht ja schonmal gut aus auf was für werte/daten muss ich den bei nem großmembran mic achten? frequenzen... etc..?

    das interface hat ja keinen xlr eingang, leidet die qualität darunter wenn ich nen mic mit XLR ausgang über nen adapter da anschließe?

    GreeZe
    Friiky
     
    friiky, 30.08.08
    #6
  7. psyKo

    psyKo

    Registriert seit:
    31.05.06
    Punkte:
    527
    527
    ups, sorry, haste recht

    schau dir mal die 2 an:

    EMU 0202 USB
    Yamaha Audiogram 3

    zu mikros kann ich dir nix sagen...aber da findet sich sicher jemand anders :)
     
    psyKo, 30.08.08
    #7
  8. Kingcross

    Kingcross

    Registriert seit:
    28.08.08
    Punkte:
    859
    859
    hmmm glaube net das die quali leidet..

    es gibt normale kabel XLR auf 6,3 Klinke

    so eins habe ich auch

    und bei den Frequenzen brauchst mich net fragen da heb ich ka ;)
     
    Kingcross, 30.08.08
    #8
  9. friiky

    friiky Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.08
    Punkte:
    6
    6
    Aloha,

    gut dann hab ich ja dann alles danke schön =)

    GreeZe
    Friiky
     
    friiky, 31.08.08
    #9
  10. Basselch

    Basselch

    Registriert seit:
    19.05.07
    Punkte:
    547
    547
    Hallo,

    Mikrofone von XLR auf Klinke runterzuadaptieren ist für Kondensatormikrofone (und bis auf wenige Ausnahmen sind alle Großmembraner Kondensatormikrofone!!) ein absolutes no-go, da die benötigte Phantomspeisung eben nur über einen Mikrofoneingang geliefert wird (immer vorausgesetzt, das Interface liefert Phantomspeisung!!). Außerdem stimmt die elektrische Anpassung nicht, wenn ein Mic an einen Klinkeneingang angeschlossen wird (Pegel, Impedanz...).
    Ich rate zu einem solchen Einsteigerset. Da ist alles drin, alles dran und es paßt zusammen. Zum Einsteigen ist die Qualität ordentlich, verbessern kann man sich später immer noch (z. B. das Mic austauschen).

    Viele Grüße
    Klaus
     
    Basselch, 31.08.08
    #10
  11. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Ich bin für Basselchs Vorschlag.
     
    DarthFader, 31.08.08
    #11
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.239
    17239
    Das Einsteigerset empfehle ich auch immer gerne. Anschließen, loslegen!
     
    Astronautenkost, 31.08.08
    #12
  13. friiky

    friiky Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.08
    Punkte:
    6
    6
    kann ich mit dem set auch ne melodie auf die kopfhörer packen und nur die stimme aufnehmen?

    EDIT: weil die sängerin muss ja sich + background hören ... ich möchte aber nur die stimme aufnehmen ^^

    GreeZe
    Friiky
     
    friiky, 31.08.08
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.