Vocal Reverb


BEKS
BEKS
Registriert
20.11.02
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Punkte
72
Hi, hätt ma wieder ne Frage:

Also ich nehme meine Stimme auf und will n Reverb drauf machen. Und zwar soll er in etwa (jaja nicht genau) dem entsprechen den auch Profs benutzen. ich hab mal bei Kazaa Accapella eingegeben und den erst besten Song namens "WithoutMe" runter geladen. Jetzt sitz ich seit dem SuperBowl vor meim Rechner und versuchs zu schaffen - klappt net so ganz..hörts euch mal bitte an vielleicht habt ihr n Tipp...von der Quali muss bzw. kann es gar net so gehen, ich will nur wissen wie man so in etwa das macht...
Ich hab CoolEdit2, WaveLab und alle Waves PlugIns...vielleicht kennt ihr ne Preset Site oder wisst selber wie mans einstellt, weil die Vorgegebenen Presets sind net das was ich brauch...

peace
 
Dirk_W
Dirk_W
Registriert
05.11.02
Beiträge
268
Punkte Reaktionen
0
Punkte
293
sorry! Du sitz 16 Stunden am Computer?
 
sic
sic
Registriert
30.10.02
Beiträge
570
Punkte Reaktionen
4
Punkte
776
Presets gibt's nicht, haengt vom persoenlichen Geschmack, Songcharakter, Stimmeigenschaften usw. ab
Ich mach z.B. fast nie Reverb auf die Gesangsspur (ausser wenn ich welche dopple, dann bekommt die Background-Spur Hall, der sorgt naemlich dafuer das sich das ganze im Hintergrund anhoert). Probier vielleicht mal stattdessen ein Delay und stell die Delay-Zeiten auf 1/8tel Noten (in ms ist das natuerlich vom Songtempo abhaengig...)

- Ulli -
 
ptr22
ptr22
Registriert
28.08.02
Beiträge
1.993
Punkte Reaktionen
0
Punkte
2.169
Also die Idee mit dem Delay ist gut, allerdings finde ich auf eine Stimme gehört in der Regel auch Hall, damit sich alles noch besser anhört.

Wenn die Stimme zu sehr in den Hintergrund rückt, korrigier doch einfach mal die PreDelay Zeit, ist vielleicht verkehrt eingestellt, dann sollte die Stimme wieder mehr in den Vordergrund rücken!

Grüße, P.
 
Ralf
Ralf
Registriert
01.01.03
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
0
Punkte
191
Hi Beks,
also, ich verwende grunsätzlich immer 3 Reverbs. Einmal auf die Snare, eine typische Drumplate. Auf sämtliche Instrumente verwende ich ansonsten den selben Hall und zwar 2,1 sec delay mit 30 msec predelay. Auf den Gesangshall 1,8 sec delay mit 20 oder weniger msec predelay, damit der Sänger einfach weiter im Vordergrund steht. Als natives Plugin verwende ich ausschließlich Silverspike reverb it. Ist meiner Meinung nach 1. das schönste und 2. das billigste reverb. Kostet 40 Dollar und ist auch ganz einfach runterzuladen (deutsche Seite) - www.silverspike.com. Allerdings kann das auch nicht ein Hardware-Gerät ersetzen (Lexikon).
Gruß
Ralf
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi beks,

du hast nach profis gefragt, deswegen antworte ich auch mal bezüglich professionellen tonstudios.
die verwenden fast alle keine software, sondern hardware wie z.b. das lexicon 480l.
wenn du wave plugins besitzt, dann bekommst du mit dem true verb schon ein ordentliches ergebnis hin! allerdungs presets sind nie individuell auf eine bestimmte anwendung zugeschnitten! das musst du dir schon selber zurechtbiegen!
kleiner tip;
ein reverb ist nichts anderes als eine simulation eines raumes.
dementsprechend müssen auch die parameter eingestellt werden.
wichtig hierbei ist, das die "klangfarbe" des raumes sehr wichtig ist! das nennt sich meistens "color" oder "high cut". Räume sind mehr oder weniger reflektiv... beispiel:
klo:
sehr reflektierende räume = wenig high cut (viele höhen)
schlafzimmer:
schwach reflektierende räume = wenih höhenanteil.

mfg
popsta
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
BEKS
BEKS
Registriert
20.11.02
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Punkte
72
hmm k thx erstmal...
Allerdings hab ich des schon so kapiert...besser gesagt würde ich gern wissen wie sie den Reverb anpassen damits gut zum Beat kommt, abgesehen von der Stimme...so im Allgemeinen...
 
sic
sic
Registriert
30.10.02
Beiträge
570
Punkte Reaktionen
4
Punkte
776
Check mal http://www.ucsoft.de/scd.html damit kannst du berechnen wie lange eine 1/4 ein 1/9 Note usw. bei verschiedenen Tempi sind. Auf diese Zeiten stellst du dann Reverb und Delay ein ;) Hab in Studios auch schon Tabellen darueber gesehen, aber keine Ahnung, wo die herkommen sollen. So kannst du's direkt ausrechnen....

- Ulli -
 

Ähnliche Themen

M
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Steinberg Cubase 5
Antworten
1
Aufrufe
57K
djM
djM
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben