Information ausblenden

Vista ?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von liax, 09.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Hallo,

    haben hier schon Leute erfolgreich und stabil Vista mit mehreren GB Ram am Laufen ? Oder gibt es da noch Probleme ? (Treiber, Abstürze, etc.) ?
     
    liax, 09.10.08
    #1
  2. MassiveHouse

    MassiveHouse Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.01.08
    Punkte:
    412
    412
    Wenn alle deine Programme, Plugins und Treiber hast für Vista dann sollte das gehen.

    Aber um mehr Speicher zu benutzen brauchste schon Vista64.

    Und da wirds dann schwierig alles passend zu bekommen !
     
    MassiveHouse, 09.10.08
    #2
  3. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Ich hatte Vista x64 laufen.
    Probleme hatte es nicht viele, aber es ist sehr selbstständig. Hat bei der Installation 4 von 5 Nicht-System-Festplatten ohne Aufforderung und Mitteilung formatiert, nur weil die kein für Windows erkennbares Format hatten. Das wird mich lehren noch ein einziges Mal zu vergessen beim Installieren die Platten abzustecken... -seufz- 80% Datenverlust. Halleluja.
    (Und nebenbei, man darf mir als augebildetem IT-ler durchaus zutrauen dass ich es beherrsche, Windows zu installieren. :D )

    Ich hatte ne Zeitlang ein Mainboard mit Onboard-ATI-Grafik, sollte für die Zwecke ja reichen, die ließ sich aber unter Vista x64 zwar installieren (ATI X1250) aber nicht ordentlich betreiben.
    Sobald ein Programm auf Videobeschleunigung zugegriffen hat (man muss den Glaslook halt mal testen), z.B. eine DVD eingelegt oder die TV-Karte gestartet, kam ne dicke Fehlermeldung dass der Grafiktreiber zurückgesetzt wurde - und mit Glück lief das System noch weiter anstatt einzufrieren.

    Ich hab jetzt wieder XP drauf und das unheilige Vista damals so schnell wie möglich weiterverscheuert. Wichtige Dokumente wie Bewerbungsunterlagen und Registrierungsdaten per eMail hab ich inzwischen wieder größtenteils zusammen, die Lust auf dieses Betriebssystem allerdings noch nicht so ganz.
     
    caleb, 09.10.08
    #3
  4. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Hi,

    das hört sich nicht gut an, eigentlich sogar richtig übel.

    Ein Recovery-Tool wäre evtl. ein Tipp für Dich ..

    Ich lasse es dann erstmal.

    Wollte nur die mehrfache Arbeitsspeichergrössen-Funktion nutzen .. Aber keine Probleme, ich schaue mal nach nem Workaround für XP ..
    Die Performance-Steigerung hält sich ja auch in Grenzen und eigentlich bin ich recht zufrieden so wie es jetzt läuft ..

    Danke !
     
    liax, 09.10.08
    #4
  5. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Ich möchte an dieser Stelle auf einen Artikel in der Fachpresse verweisen,
    den hier ja sicherlich auch schon längst alle gelesen haben ...



    Sound & Recording Heft 10/08 Seite 86:
    Windows Vista für DAWs, Folge 1
    Von XP zu Vista - (K)eine Gewissensfrage?

    http://www.soundandrecording.de/magazine/index.html
     
    HipHopMacher, 09.10.08
    #5
  6. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Ouh ja, Danke.

    Reale Userberichte sind halt immer ein bißchen näher an den echten Problemen dran...

    Aber meine Entscheidung steht schon, bleib bei XP bis nur noch alle positives von Vista berichten ;-)
     
    liax, 09.10.08
    #6
  7. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    ..aha, und Du weisst also ganz genau, dass der Verfasser des
    Artikel ganz bestimmt noch nie was mit Vista zu tun hatte??


    :)

    Ich finds immer wieder witzig ...
     
    HipHopMacher, 09.10.08
    #7
  8. thilo_S

    thilo_S

    Registriert seit:
    23.05.08
    Punkte:
    209
    209
    @caleb

    darf ich mal ne blöde frage stellen. dir als ausgebildetem IT-ler sollte doch aber auch bekannt sein, daß eine simple Formatierung der Platten deine Daten nicht zu 80% verloren gehen lässt....

    Also wenn ich hier in unserer Werkstatt nen PC reinbekomme mit der Diagnose HDD formatiert, dann müsste es schon saublöd laufen, wenn man die Daten nicht recovern könnte....

    Oder hat sich Vista spontan für nen Low Level entschieden?

    Schon mal O&O Disk Recovery oder GetDataBack probiert?
     
    thilo_S, 09.10.08
    #8
  9. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Schonmal was von TrueCrypt gehört...?

    [EDIT]
    Will mal nicht so schnippisch sein.

    Mit TrueCrypt kann man seine Daten verschlüsseln. Entweder man erstellt auf einem bereits formatierten Laufwerk Dateien, sogenannte Container, die dann verschlüsselt werden, oder man verschlüsselt einfach das ganze Laufwerk.

    Wenn das ganze Laufwerk verschlüsselt ist, wie bei mir der Fall, dann sieht Windows auf dem Datenträger kein Dateisystem. Man muss erst TrueCrypt starten und das "unformatierte" Laufwerk durch Passworteingabe als neues Laufwerk in Windows "mounten".
    Sprich man hat in der Datenträgerverwaltung einen unformatierten Datenträger ohne Laufwerksbuchstaben, startet TrueCrypt und mountet diesen unformatierten Datenträger als (z.B.) Laufwerk F:, gibt sein Passwort ein - und DANN erkennt Windows einen, sozusagen "virtuellen", formatierten Datenträger der dann auch im Explorer auftaucht.

    Aber vor der Passworteingabe is erstmal gar nix los.

    Stellt sich die Frage: wieso Verschlüsseln?
    Ganz einfach, wer sich gerne mal auf LAN-Parties rumtreibt oder ein für andere Leute zugängliches Zimmer hat, der weiss wie schnell Bauteile verschwinden können, Netzwerk-Suchen und -Downloads im Hintergrund gestartet sind (LAN, nicht Internet) oder andere Leute ungefragt (und ohne Mitwissen) am Rechner sitzen.
    Noch dazu kommt die Mobilität und all ihre Risiken. Wenn man eine Festplatte mit Musikmaterial auch mal zu jmd anders mitnehmen möchte damit er sich mal dransetzt ohne alles vorher bei irgendwelchen dubiosen Hostern hoch- und wieder runterzuladen, dann weiss man auch, wie schnell einem eine mobile Festplatte, sei sie nun extern oder ein Einschub, mal verloren gehen kann wenn man unachtsam ist.

    Ich weiss nicht wies euch geht, aber ICH hab keine Lust dass irgendwelche kleinen Zocker sich durch meine Bewerbungsunterlagen schnüffeln oder dass der Taschendieb aus der S-Bahn seinem Kumpan dem Einbrecher sagen kann wo ich wohne...
    Ganz zu schweigen von anderen empfindlichen Informationen (Briefe, eMails, ... Bilder von Exfreundinnen :D ) die ganz sicher NICHT für jedermanns Augen gedacht sind.

    Und da die Verschlüsselung im Arbeitsspeicher stattfindet und somit die Lese- und Schreibgeschwindigkeit nicht beeinträchtigt, erschien es mir praktikabel mein Zeug eben zu verschlüsseln.

    Aber gut, es erschien mir auch praktikabel, nen dicken Anteil meines ersten "neuen" Gehaltes in Vista zu investieren.

    Jetzt einigermaßen klar?
     
    caleb, 09.10.08
    #9
  10. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Was hat das jetzt eigentlich mit Vista zu tun?

    :)
     
    HipHopMacher, 09.10.08
    #10
  11. thilo_S

    thilo_S

    Registriert seit:
    23.05.08
    Punkte:
    209
    209
    ähh.... ja gut.... truecrypt.... hm..... blöd blöd blöd... :-D

    aber da kann ja vista eigentlich mal echt nix dafür....
    (daß ich sowas mal sagen würde....)
     
    thilo_S, 09.10.08
    #11
  12. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Vista schreibt ja beim Installieren 3KB große .BAK-Dateien auf verschlüsselte Laufwerke und zerstört somit alles darauf befindliche, somit hat es eigentlich gar nichts miteinander zu tun. :D

    Nee, klar.
    Wenn ich Vista sage "Installier dich auf Laufwerk C:", dann heisst das also "Installier dich auf Laufwerk C:, formatiere unformatierte Datenträger und schreib jeweils 3KB große Dateien rein die nachher sowieso gelöscht werden"?
    In MEINER Auffassung ehrlich gesagt nicht... da heisst das "Schmeiss deine Daten auf Laufwerk C:, modifizier den Bootsektor und lass alles andere in Ruhe".
    Anal-ogie:
    "Fahr mal zum Bäcker und hol Semmeln" heisst auf einmal "Setz dich ins Auto, fahr zum Bäcker und hol Semmeln. Wenn du auf dem Weg dorthin an die Fahrbahn kreuzenden Fußgängern, roten Ampeln oder Verbotsschildern vorbeikommst - beachte sie nicht sondern mäh sie einfach um".
     
    caleb, 09.10.08
    #12
  13. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    [edit-gelöscht von mir] ...

    War nichts Threadauswertendes .. sorry.

    Weiter gehts ..
     
    liax, 09.10.08
    #13
  14. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.210
    19210
    Solange du keine 4GB+ benötigst, lass das mit Vista.

    Das bietet sonst keinerlei Vorteile für's Arbeiten, aber haufenweise Nachteile. Alles ist wieder woanders versteckt, es frisst mehr RAM ... und es nervt.

    Und einige Programme laufen nicht mehr ...
     
    Kuno, 09.10.08
    #14
  15. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Sehe ich genauso.
    Was kann Vista dafür, wenn ein User seinen PC nicht bedienen kann.
    Und nichts anderes ist da passiert.

    Und das nennt man dann "reale Userberichte" ??

    Nimms bitte nicht so ernst Caleb.
    Du bist ganz bestimmt nicht unfähig oder so.
    Darum gehts mir hier garnicht.

    Dein Erfahrungsbericht bezüglich Vista geht für mich leider irgendwie völlig am Thema vorbei.

    Das kommt eher so an wie:
    Frage:
    "Hallo Leute! Kann mir einer sagen, wie der Neue VW Golf so ist, und ob es sich lohnt, vom Vorgängermodell umzusteigen?"

    Antwort:
    "Ja Du, der ist total Scheisse! ich hab den gestern beim Einparken erstmal voll gegen einen Baum gefahren. Ärgerlich! Naja, ich fahr jetzt wierder mit meinem alten Golf..."

    So etwa in dieser Liga bewegt sich momentan der ganze Thread.
    Würde jetzt ein aussenstehender User Informationen zu Vista suchen, würde er in diesem Thread jedenfalls absolut nichts verwertbares finden.

    ... ausser natürlich dem wichtigen Hinweis, dass Fachmagazine total unnütz sind und dass da sowieso nur Unsinn drin steht ...


    [EDIT]:
    Ich sehe gerade, dass Caleb seinen Post um einige
    interessante Informationen ergänzt hat. Danke!
     
    HipHopMacher, 09.10.08
    #15
  16. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.624
    71624
    So emotionsgeladen muss ja nicht sein...

    also bitte etwas ruhiger weiter, danke!
     
    kickback, 09.10.08
    #16
  17. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    Jungs, fangt doch einfach mal an, alle positiven und Negativen Fakten bezüglich Vista zu sammeln. Also dann auch ohne Emotionen, sondern rein faktisch bzw. Tatsachenberichte & Erfahrungen.
    Dann kann ja jeder schnell und einfach am Schluss erkennen, was ein XP -> Vista Update bringt.
    Das Ergebnis könnte ich später in einer Database abspeicher, entweder als Artikel oder FAQ Beitrag.

    Sowas gibt es jedenfalls noch nicht, jedenfalls nicht in Bezug auf Audio Rechner.

    Ich hab leider kein Vista und werde so schnell auch nicht umsteigen, sonst hätte ich damit schon längst angefangen ;)
     
    popsta, 09.10.08
    #17
  18. liax

    liax Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    620
    620
    Ok ..

    Habe gerade noch eine Mail von einem User bekommen, Aussage:

    ...........
    1.)
    Vista 32 läuft seit ca. 1 Jahr so stabil wie noch KEIN System zuvor

    2.)
    Die Rechtevergabe ist allerdings mitunter sehr, sehr kompliziert, da man fast nichts mehr darf und eine einfache Installation ab und an kompliziert wird.

    3.) Wenn alles aber erstmal installiert ist wieder zurück zu 1.) ;-)

    .........

    So die Aussage .. Eine Anfrage nach seinem verwendeten Ram habe ich gemacht ..
     
    liax, 09.10.08
    #18
  19. thilo_S

    thilo_S

    Registriert seit:
    23.05.08
    Punkte:
    209
    209
    ich kann dazu nur soviel sagen, daß ich vista nicht mag, weil:

    1. total unnötiges betriebssystem mit total unnötigen spielereien ohne jeden nutzwert (z.b. aero) - vor allem weil xp absolut stabil läuft (wenn man das von windows überhaupt behaupten kann)

    2. Unnötig ressourcenfressend in bezug auf festplatte und hauptspeicher

    3. von sämtlichen großen firmen nicht akzeptiert - ich verkaufe nach wie vor 98% XP und nur vereinzelt vista. bei firmen brauchen wir mit vista-rechnern überhaupt nicht anbieten - wird kategorisch abgelehnt.

    4. daher schon jetzt über den nachfolger (Windows 7) diskutiert wird, man also von einer totgeburt wie windows me ausgehen muß

    noch dazu ist xp mittlerweile preiswerter und wird seitens microsoft bis ich glaube 2014 mit updates gepflegt.

    Also warum sollte ich mir gedanken über vista machen? wo liegt der vorteil im vergleich zu xp?

    ich sehe nicht einen einzigen.
     
    thilo_S, 09.10.08
    #19
  20. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.210
    19210
    Es ist nunmal so, daß Vista einen Haufen Eye-Candy dazu bekommen hat, und sonst fast nur Funktionen, die 80% der User HIER ganz bestimmt nicht nutzen und auch nicht wollen.

    Versprochene Performance-Vorteile bleiben aus, und dieses komische RAM-Management, was Programmstarts beschleunigt ist mir auch nicht geheuer. Ich bin mir fast sicher, daß das mit dem Performance-Bedarf von Samplern interferrieren wird. Immerhin ist das nonstop im Hintergrund am Arbeiten (im RAM und auf der Festplatte) ... sowas kann ich einfach nicht gebrauchen, wenn ich mit großen SampleLibraries arbeite.

    Dann muss man sich wieder extrem zumgewöhnen. Für XP-viel-User wie mich ein extremes Gräuel. Der Explorer bedient sich total anders, und so ziemlich jede verdammte Einstellung ist bei Vista wieder wo anders wie noch bei XP.

    Achja ... und Vista ist bei mir komplett abgeschmiert .. aus dem Nichts heraus. Das hab ich bei XP nur geschafft, wenn ich's drauf angelegt habe.



    Ich bin der Meinung, Vista war mehr sone Art Test. Ein Versuch, wie's ankommt, wie's läuft, etc.
    Immerhin wird WindowsXP noch LÄNGER supportet als Vista und bald kommt auch wieder ein neues Windows.
    Das sollte Leuten, die mit einem Betriebssystem hauptsächlich arbeiten wollen zu denken geben.

    Und so am Rande für die Zocker unter uns:
    Schlussendlich kann ich sagen, daß sich zumindest bei Crysis die Performance unter Vista EXTREM verschlechtert hat. Ka ob's an Vista, an 64bit oder an DX10 lag, auf alle Fälle war's unspielbar.

    Es bleibt halt die Frage, welche VORTEILE bietet Vista?
    Einfach gesagt: Keine von Belang
    Ja, es ist sicherer, weil es einen bei jeder Aktion mit einer Abfrage abnervt, aber Leute, die halbwegs vernünftig mit ihrem Rechner umgehen, brauchen das sowieso nicht.

    Es bleibt -meiner Meinung nach- unterm Strich pure Zeit/Geld-Verschwendung, sich jetzt mit Vista zu befassen. Wartet auf Windows7 .. vielleicht bringt das ja tatsächlich irgendeine attraktive Neuerung .. sowas fehlt bei Vista leider gänzlich.
     
    Kuno, 09.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.